Hauptmenü öffnen
Ekstraklasa 2012/13
Ekstraklasa
Meister Legia Warschau
Champions-League-
Qualifikation
Legia Warschau
Europa-League-
Qualifikation
Lech Posen
Śląsk Wrocław
Piast Gliwice
Pokalsieger Legia Warschau
Absteiger GKS Bełchatów
Polonia Warschau
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 600  (ø 2,5 pro Spiel)
Zuschauer 2.015.930  (ø 8400 pro Spiel)
Torschützenkönig Róbert Demjan (Podbeskidzie Bielsko-Biała)
Ekstraklasa 2011/12

Die Ekstraklasa 2012/13 war die 79. Spielzeit der höchsten polnischen Fußball-Spielklasse der Herren seit ihrer Gründung im Jahre 1927. Die Saison begann am 18. August 2012 und endete am 1. Juni 2013.[1] Insgesamt nahmen sechzehn Vereine an der Saison 2012/13 teil. Platz eins qualifizierte sich für die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2013/14, der zweite Platz und dritte Platz für die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2013/14. Die beiden letzten Vereine stiegen in die 1. Liga ab. Titelverteidiger ist Śląsk Wrocław, das im Vorjahr seinen zweiten polnischen Meistertitel nach 1977 gewinnen konnte. Aufsteiger aus der zweiten polnischen Liga sind Piast Gliwice und Pogoń Szczecin.

Inhaltsverzeichnis

SaisonverlaufBearbeiten

Schon Anfang März 2013 wurde Zagłębie Lubin vom polnischen Fußballverband mit einem Punkteabzug von drei Punkten belegt. Grund hierfür war die Spielmanipulation des Vereins am letzten Spieltag der Saison 2005/06 im Spiel gegen Cracovia Krakau (0:0). Das Unentschieden sicherte dem Klub den Einzug in den UEFA-Pokal 2006/07.[2] Mitte Juli wurde der Traditionsverein Polonia Warschau an den Unternehmer Ireneusz Król verkauft. Für umgerechnet etwa 1,25 Millionen Euro kaufte dieser den Klub vom ehemaligen Besitzer Józef Wojciechowski. Der Klub behielt jedoch die Rechte für das Logo und den Namen, sodass ein Neustart in der 4. Liga möglich werden sollte. Der neue Erstligaklub sollte KP Katowice heißen.[3] Eine geplante Fusion mit dem Zweitligisten GKS Katowice scheiterte jedoch.[4] Zum Schluss entschied der neue Besitzer, weiterhin mit dem Verein als Polonia Warschau in der Ekstraklasa anzutreten.[5] Am 14. Spieltag stand Legia Warschau nach einem 3:0-Erfolg gegen Ruch Chorzów als Herbstmeister fest. Mit 33 Punkten führte Legia die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung vor Lech Posen an. Auf den Abstiegsplätzen lagen GKS Bełchatów und Podbeskidzie Bielsko-Biała mit nur sechs erreichten Punkten aus 15 Spielen schon neun Punkte entfernt vom rettenden Ufer. Am 25. Mai 2013 stand Legia Warschau nach einem 1:1-Unentschieden gegen Widzew Łódź zwei Spieltage vor Schluss als Meister der Saison 2012/13 fest. Der Zweitplatzierte Lech Posen verlor an diesem Spieltag mit 0:2 gegen Podbeskidzie Bielsko-Biała, sodass Legia Warschau sechs Punkte Vorsprung und zudem den direkten Vergleich gewonnen hatte. Drei Tage später bekam dann der finanziell angeschlagene Klub Polonia Warschau vom polnischen Fußballverband keine Lizenz für die nächste Saison, weshalb der Verein als erster Absteiger feststand.[6] Somit musste sportlich gesehen nur der Letzte aus der Ekstraklasa absteigen. Die Entscheidung über den Absteiger fiel erst am letzten Spieltag, nachdem die nach der Hinrunde weit abgeschlagenen GKS Bełchatów und Podbeskidzie Bielsko-Biała in der Rückrunde eine fulminante Aufholjagd starteten. Vor dem letzten Spieltag war GKS Bełchatów Letzter mit 28 Punkten, Podbeskidzie Bielsko-Biała Vorletzter mit 29 Punkten und Ruch Chorzów Drittletzter mit 31 Punkten. Während GKS Bełchatów und Podbeskidzie Bielsko-Biała ihr letztes Spiel gewannen, verlor Ruch Chorzów am letzten Spieltag. Somit war Podbeskidzie Bielsko-Biała mit 32 Punkten gerettet und GKS Bełchatów und Ruch Chorzów mit je 31 Punkten am Tabellenende. Da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt, wurde somit Ruch Chorzów Vorletzter und GKS Bełchatów stieg ab, da Ruch Chorzów die Spiele mit 2:1 und 3:0 für sich entscheiden konnte. Während Meister Legia Warschau sich für die Qualifikation der Champions League qualifizierte, qualifizierten sich der Zweite Lech Posen und der Dritte Śląsk Wrocław für die Europa League Qualifikation. Da der Pokalsieger Legia Warschau und der Finalist Śląsk Wrocław sich beide auch über die Meisterschaft für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert hatten, rückte der Tabellenvierte und Aufsteiger Piast Gliwice noch als Teilnehmer der Europa League Qualifikation nach.

Stadien und SpielorteBearbeiten

Insgesamt nehmen 16 Mannschaften an der Meisterschaft teil, wovon 14 bereits in der letzten Saison in der Ekstraklasa spielten.

Spielorte der Ekstraklasa 2012/13
Verein Stadion Kapazität
GKS Bełchatów GKS-Stadion 06.870
Górnik Zabrze Ernst-Pohl-Stadion 3.500 (32.000 nach dem Umbau)
Jagiellonia Białystok Stadion Miejski 5.481 (22.400 nach dem Umbau)
Korona Kielce Stadion Miejski 15.550
Lech Posen Stadion Miejski 41.609
Lechia Gdańsk PGE Arena Gdańsk 42.105
Legia Warschau Pepsi Arena 31.103
Piast Gliwice Stadion Miejski 10.037
Podbeskidzie Bielsko-Biała Stadion Miejski 3.345 (15.200 nach dem Umbau)
Pogoń Szczecin Florian-Krygier-Stadion 18.027
Polonia Warschau Polonia-Warschau-Stadion 07.150
Ruch Chorzów Stadion Miejski 10.000
Śląsk Wrocław Stadion Miejski 44.308
Widzew Łódź Widzew-Stadion 10.500
Wisła Krakau Henryk-Reyman-Stadion 33.326
Zagłębie Lubin Dialog Arena 16.076

StatistikenBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Legia Warschau (P)  30  20  7  3 059:220 +37 67
 2. Lech Posen  30  19  4  7 046:220 +24 61
 3. Śląsk Wrocław (M)  30  13  8  9 044:420  +2 47
 4. Piast Gliwice (N)  30  13  7  10 041:410  ±0 46
 5. Górnik Zabrze  30  12  7  11 035:310  +4 43
 6. Polonia Warschau 1 3  30  11  9  10 045:340 +11 42
 7. Wisła Krakau  30  10  8  12 028:350  −7 38
 8. Lechia Gdańsk  30  10  8  12 042:430  −1 38
 9. Zagłębie Lubin 2  30  11  7  12 038:370  +1 37
10. Jagiellonia Białystok 3  30  8  13  9 031:450 −14 37
11. Korona Kielce  30  9  9  12 032:370  −5 36
12. Pogoń Szczecin (N) 3  30  10  5  15 029:390 −10 35
13. Widzew Łódź 3  30  8  9  13 030:410 −11 33
14. Podbeskidzie Bielsko-Biała 3  30  8  8  14 039:430  −4 32
15. Ruch Chorzów 3  30  8  7  15 035:480 −13 31
16. GKS Bełchatów 1 3  30  7  10  13 024:380 −14 31

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Polonia Warschau bekam aufgrund finanzieller Probleme keine Lizenz für die nächste Saison, worauf der 15. der Meisterschaft in der Liga verbleibt.
2 Zagłębie Lubin wurden vor der Saison 3 Punkte abgezogen.
3 GKS Bełchatów, Jagiellonia Białystok, Podbeskidzie Bielsko-Biała, Pogoń Szczecin, Polonia Warschau, Ruch Chorzów und Widzew Łódź haben keine Lizenz für die UEFA-Wettbewerbe aufgrund finanzieller und infrastruktureller Probleme erhalten.
  • Polnischer Meister und Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2013/14
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2013/14
  • Abstieg in die 1. Liga 2013/14
  • (M) amtierender polnischer Meister
    (P) amtierender polnischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    2012/13                              
    Śląsk Wrocław 1:0 1:0 1:0 2:0 2:1 3:0 2:1 0:2 3:3 2:1 1:1 1:1 2:1 1:3 1:0
    Ruch Chorzów 1:1 0:0 0:4 1:1 2:1 1:2 0:0 2:1 1:1 3:0 1:3 0:1 2:1 1:2 2:3
    Legia Warschau 5:0 3:0 1:0 4:0 1:1 2:1 3:0 2:0 1:2 1:0 3:1 1:0 0:0 3:2 3:1
    Lech Posen 0:3 4:0 1:3 2:0 0:1 1:0 0:0 3:1 0:2 4:0 0:2 4:2 0:0 4:0 1:1
    Korona Kielce 1:1 2:1 3:2 0:1 1:1 1:1 1:0 1:0 5:0 0:0 2:1 0:1 1:0 4:0 2:1
    Polonia Warschau 2:2 2:1 1:2 1:2 2:0 1:2 1:1 0:1 1:1 3:1 2:1 1:1 0:1 1:1 2:0
    Wisła Krakau 1:0 1:1 1:2 0:1 3:0 1:3 1:3 0:1 0:0 1:0 0:0 1:0 2:1 1:2 2:0
    Górnik Zabrze 4:1 2:0 2:2 0:1 2:0 0:4 0:1 0:2 1:2 3:1 0:1 2:0 2:0 1:0 0:0
    Zagłębie Lubin 4:0 2:3 2:2 0:1 2:1 0:3 4:1 1:2 2:1 0:1 1:2 0:0 1:0 2:1 3:0
    Jagiellonia Białystok 0:3 1:0 0:3 0:1 0:0 2:0 2:2 1:1 0:0 2:2 2:1 0:2 2:2 0:2 1:0
    Widzew Łódź 2:1 2:0 1:1 0:1 1:0 3:2 1:2 1:1 0:0 3:0 1:2 1:2 1:0 1:1 1:3
    Podbeskidzie Bielsko-Biała 1:1 1:2 1:2 2:3 1:1 0:1 1:1 1:3 1:1 4:0 2:2 2:3 1:1 1:2 2:1
    Lechia Gdańsk 2:3 4:4 1:2 2:0 3:2 1:3 0:0 0:2 2:2 2:3 2:0 1:2 1:1 1:2 1:1
    GKS Bełchatów 1:0 0:3 0:2 0:1 1:1 0:5 0:0 2:0 3:2 1:1 0:0 2:1 1:1 1:3 0:1
    Piast Gliwice 3:2 1:3 0:0 0:3 1:1 1:1 2:0 1:2 1:1 1:1 1:2 1:0 2:0 2:3 1:0
    Pogoń Szczecin 0:3 1:0 0:3 0:2 2:1 3:1 2:0 1:0 4:0 1:1 1:1 2:0 0:2 0:1 0:2

    TabellenführerBearbeiten

    TorschützenlisteBearbeiten

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch nach Nachnamen bzw. Künstlernamen geordnet.

    Pl. Name Mannschaft Tore
    01. Slowakei  Róbert Demjan Podbeskidzie Bielsko-Biała 14
    02. Georgien  Wladimir Dwalischwili4 Polonia Warschau (7)
    Legia Warschau (5)
    12
    Serbien  Danijel Ljuboja Legia Warschau
    04. Tschechien  Michal Papadopulos Zagłębie Lubin 11
    Polen  Bartosz Ślusarski Lech Posen
    06. Polen  Marek Legia Warschau 10
    07. Polen  Maciej Korzym Korona Kielce 09
    Polen  Jakub Kosecki Legia Warschau
    Burkina Faso  Abdou Razack Traoré 5 Lechia Gdańsk
    10. Polen  Łukasz Broź Widzew Łódź 08
    Polen  Piotr Cwielong Śląsk Wrocław
    Polen  Fabian Pawela Podbeskidzie Bielsko-Biała
    Polen  Szymon Pawłowski Zagłębie Lubin
    4 Wechsel ins Ausland in der Winterpause 2013
    5 Wechsel innerhalb der Liga in der Winterpause 2013

    AuszeichnungenBearbeiten

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. 90minut.pl: Terminarz T-Mobile Ekstraklasy 2012/13, 4. Juni 2012, abgerufen am 4. Juni 2012
    2. 90minut.pl: Zagłębie Lubin ukarane za korupcję , 9. März 2012, abgerufen am 22. Juli 2012
    3. 90minut.pl: Józef Wojciechowski sprzedał Polonię, 16. Juli 2012, abgerufen am 20. Juli 2012
    4. eurosport.pl: GKS Katowice zostaje w 1. lidze! KP Katowice w... Warszawie?, 20. Juli 2012, abgerufen am 20. Juli 2012
    5. psnfutbol.com: http://www.psnfutbol.com/2012/07/25/polonia-warszawa-to-stay-in-the-ekstraklasa/ Polonia Warszawa to stay in the Ekstraklasa], 25. Juli 2012, abgerufen am 5. August 2012
    6. 90minut.pl: Polonia Warszawa bez licencji na grę w Ekstraklasie, 28. Mai 2013, abgerufen am 21. Juli 2013
    7. a b c d e f g h 90minut.pl: Rozdano nagrody w Ekstraklasie za sezon 2012/13, 3. Juni 2013, abgerufen am 3. Juni 2013