Eisschnelllauf-Weltcup 2019/20

Weltcup 2019/20 ISU.svg
Männer Frauen
Sieger
500-Meter JapanJapan Tatsuya Shinhama JapanJapan Nao Kodaira
1000-Meter NiederlandeNiederlande Thomas Krol Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brittany Bowe
1500-Meter NiederlandeNiederlande Kjeld Nuis NiederlandeNiederlande Ireen Wüst
Langstrecke NiederlandeNiederlande Patrick Roest Tschechien Martina Sáblíková
Massenstart Belgien Bart Swings Kanada Ivanie Blondin
Teamsprint Niederlande Niederlande Niederlande Niederlande
Teamverfolgung Russland Russland Kanada Kanada
Wettbewerbe
Austragungsorte 6 6
Einzelwettbewerbe 27 27
Teamwettbewerbe 7 7

Der ISU-Eisschnelllauf-Weltcup 2019/20 (offiziell: ISU World Cup Speed Skating 2019/20) war eine von der ISU organisierte Wettkampfserie für Eisschnellläufer und wurde für Frauen und Männer an verschiedenen Stationen in mehreren Ländern ausgetragen. Der Weltcup begann am 15. November 2019 in Minsk und endete am 8. März 2020 in Heerenveen.[1]

Erstmals überhaupt fanden keine Weltcupläufe in Deutschland statt.

WeltcupkalenderBearbeiten

Datum Ort Veranstaltung
15.11.–17.11.2019 Belarus  Minsk Weltcup
22.11.–24.11.2019 Polen  Tomaszów Mazowiecki Weltcup
06.12.–08.12.2019 Kasachstan  Nur-Sultan Weltcup
13.12.–15.12.2019 Japan  Nagano Weltcup
10.01.–12.01.2020 Niederlande  Heerenveen Einzelstreckeneuropameisterschaften
31.01.–02.02.2020 Vereinigte Staaten  Milwaukee Vier-Kontinente-Meisterschaften
07.02.–08.02.2020 Kanada  Calgary Weltcup
13.02.–16.02.2020 Vereinigte Staaten  Salt Lake City Einzelstreckenweltmeisterschaften
28.02.–01.03.2020 Norwegen  Hamar Mehrkampfweltmeisterschaft
Sprintweltmeisterschaft
07.03.–08.03.2020 Niederlande  Heerenveen Weltcup

DamenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
15. November 2019 Belarus  Minsk Teamsprint Niederlande  Niederlande
Johanna Letitia de Jong
Michelle de Jong
Jutta Leerdam
Russland  Russland
Olga Fatkulina
Angelina Golikowa
Irina Kusnezowa
Japan  Japan
Maki Tsuji
Arisa Gō
Konami Soga
3000 m Kanada  Isabelle Weidemann Niederlande  Carlijn Achtereekte Kanada  Ivanie Blondin
16. November 2019 500 m Russland  Olga Fatkulina Russland  Darja Katschanowa Japan  Nao Kodaira
1500 m Niederlande  Ireen Wüst Russland  Jekaterina Schichowa Vereinigte Staaten  Brittany Bowe
17. November 2019 1000 m Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Niederlande  Jorien ter Mors Russland  Jekaterina Schichowa
Massenstart Kanada  Ivanie Blondin Niederlande  Irene Schouten Italien  Francesca Lollobrigida
22. November 2019 Polen  Tomaszów Mazowiecki Teamsprint Russland  Russland
Olga Fatkulina
Angelina Golikowa
Darja Katschanowa
Niederlande  Niederlande
Sanneke de Neeling
Michelle de Jong
Jutta Leerdam
Japan  Japan
Maki Tsuji
Arisa Gō
Konami Soga
3000 m Tschechien  Martina Sáblíková Niederlande  Carlijn Achtereekte Russland  Natalja Woronina
23. November 2019 500 m Japan  Nao Kodaira Russland  Olga Fatkulina Russland  Darja Katschanowa
Teamverfolgung Russland  Russland
Jewgenija Lalenkowa
Natalja Woronina
Jelisaweta Kaselina
Niederlande  Niederlande
Ireen Wüst
Antoinette de Jong
Melissa Wijfje
Kanada  Kanada
Ivanie Blondin
Isabelle Weidemann
Valérie Maltais
24. November 2019 1500 m Niederlande  Ireen Wüst Japan  Miho Takagi Russland  Jewgenija Lalenkowa
Massenstart Niederlande  Irene Schouten Kanada  Ivanie Blondin Japan  Nana Takagi
6. Dezember 2019 Kasachstan  Nur-Sultan 1000 m Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Russland  Darja Katschanowa Russland  Olga Fatkulina
5000 m Kanada  Ivanie Blondin Tschechien  Martina Sáblíková Kanada  Isabelle Weidemann
Teamsprint Niederlande  Niederlande
Johanna Letitia de Jong
Michelle de Jong
Jutta Leerdam
Russland  Russland
Angelina Golikowa
Darja Katschanowa
Irina Kuznetsova
Polen  Polen
Kaja Ziomek
Andżelika Wójcik
Karolina Bosiek
7. Dezember 2019 500 m Russland  Angelina Golikowa Russland  Darja Katschanowa Japan  Nao Kodaira
8. Dezember 2019 1500 m Kanada  Ivanie Blondin Niederlande  Ireen Wüst Vereinigte Staaten  Brittany Bowe
Teamverfolgung Kanada  Kanada
Ivanie Blondin
Isabelle Weidemann
Valérie Maltais
Niederlande  Niederlande
Ireen Wüst
Antoinette de Jong
Melissa Wijfje
Russland  Russland
Jewgenija Lalenkowa
Natalja Woronina
Jelisaweta Kaselina
13. Dezember 2019 Japan  Nagano 500 m Japan  Nao Kodaira Russland  Angelina Golikowa Osterreich  Vanessa Herzog
Massenstart Kanada  Ivanie Blondin Japan  Nana Takagi Vereinigte Staaten  Mia Kilburg
Teamsprint Niederlande  Niederlande
Sanneke de Neeling
Michelle de Jong
Dione Voskamp
Russland  Russland
Olga Fatkulina
Angelina Golikowa
Darja Katschanowa
Japan  Japan
Maki Tsuji
Arisa Gō
Konami Soga
14. Dezember 2019 1000 m Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Japan  Miho Takagi Niederlande  Sanneke de Neeling
3000 m Kanada  Ivanie Blondin Tschechien  Martina Sáblíková Kanada  Isabelle Weidemann
15. Dezember 2019 500 m Russland  Angelina Golikowa Osterreich  Vanessa Herzog Japan  Nao Kodaira
Teamverfolgung Japan  Japan
Nana Takagi
Miho Takagi
Ayano Satō
Kanada  Kanada
Ivanie Blondin
Isabelle Weidemann
Valérie Maltais
Russland  Russland
Jewgenija Lalenkowa
Natalja Woronina
Jelisaweta Kaselina
10. bis 12. Januar 2020 Mehrkampfeuropameisterschaft 2020 in Niederlande  Heerenveen
31. Januar bis 2. Februar 2020 Vier-Kontinente-Meisterschaften 2020 in Vereinigte Staaten  Milwaukee
7. Februar 2020 Kanada  Calgary 1000 m Japan  Nao Kodaira Russland  Olga Fatkulina Russland  Jekaterina Schichowa
3000 m Tschechien  Martina Sáblíková Niederlande  Antoinette de Jong Russland  Natalja Woronina
8. Februar 2020 500 m Japan  Nao Kodaira Russland  Angelina Golikowa Osterreich  Vanessa Herzog
1500 m Japan  Miho Takagi Kanada  Ivanie Blondin Niederlande  Ireen Wüst
13. bis 16. Februar 2020 Einzelstreckenweltmeisterschaften 2020 in Vereinigte Staaten  Salt Lake City
28. Februar bis 1. März 2020 Sprint- und Mehrkampfweltmeisterschaft 2020 in Norwegen  Hamar
7. März 2020 Niederlande  Heerenveen 500 m Osterreich  Vanessa Herzog Russland  Olga Fatkulina Japan  Nao Kodaira
3000 m Kanada  Isabelle Weidemann Niederlande  Antoinette de Jong Russland  Natalja Woronina
1000 m Niederlande  Jutta Leerdam Vereinigte Staaten  Brittany Bowe Japan  Miho Takagi
8. März 2020 1500 m Niederlande  Ireen Wüst Japan  Miho Takagi Niederlande  Melissa Wijfje
500 m Russland  Angelina Golikowa Japan  Nao Kodaira Osterreich  Vanessa Herzog
Massenstart Niederlande  Melissa Wijfje Belarus  Maryna Sujewa Niederlande  Irene Schouten

WeltcupständeBearbeiten

Endstand

500 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Nao Kodaira Japan  Japan 528
2 Angelina Golikowa Russland  Russland 504
3 Olga Fatkulina Russland  Russland 474
4 Vanessa Herzog Osterreich  Österreich 436
5 Darja Katschanowa Russland  Russland 432
6 Brittany Bowe Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 356
7 Arisa Gō Japan  Japan 342
8 Kaylin Irvine Kanada  Kanada 322
9 Maki Tsuji Japan  Japan 313
10 Kim Min-sun Korea Sud  Südkorea 299

1.000 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Brittany Bowe Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 326
2 Nao Kodaira Japan  Japan 256
3 Olga Fatkulina Russland  Russland 123
4 Jutta Leerdam Niederlande  Niederlande 233
5 Darja Katschanowa Russland  Russland 231
6 Miho Takagi Japan  Japan 225
7 Jekaterina Schichowa Russland  Russland 203
8 Johanna Letitia de Jong Niederlande  Niederlande 196
9 Angelina Golikowa Russland  Russland 194
10 Natalia Czerwonka Polen  Polen 172

1.500 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Ireen Wüst Niederlande  Niederlande 342
2 Miho Takagi Japan  Japan 260
3 Jewgenija Lalenkowa Russland  Russland 260
4 Melissa Wijfje Niederlande  Niederlande 243
5 Antoinette de Jong Niederlande  Niederlande 222
6 Jelisaweta Kaselina Russland  Russland 220
7 Jekaterina Schichowa Russland  Russland 210
8 Ivanie Blondin Kanada  Kanada 207
9 Brittany Bowe Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 202
10 Natalia Czerwonka Polen  Polen 173

3.000/5.000 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Martina Sáblíková Tschechien  Tschechien 357
2 Isabelle Weidemann Kanada  Kanada 353
3 Ivanie Blondin Kanada  Kanada 314
4 Natalja Woronina Russland  Russland 311
5 Antoinette de Jong Niederlande  Niederlande 274
6 Jewgenija Lalenkowa Russland  Russland 245
7 Maryna Sujewa Belarus  Belarus 237
8 Carlijn Achtereekte Niederlande  Niederlande 228
9 Reina Anema Niederlande  Niederlande 222
10 Esmee Visser Niederlande  Niederlande 221

MassenstartBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Ivanie Blondin Kanada  Kanada 548
2 Irene Schouten Niederlande  Niederlande 492
3 Nana Takagi Japan  Japan 442
4 Kim Bo-reum Korea Sud  Südkorea 399
5 Melissa Wijfje Niederlande  Niederlande 396
6 Mia Kilburg Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 363
7 Claudia Pechstein Deutschland  Deutschland 354
8 Ayano Satō Japan  Japan 339
9 Zhou Yang China Volksrepublik  Volksrepublik China 332
10 Francesca Lollobrigida Italien  Italien 302

TeamverfolgungBearbeiten

Rang Land Punkte
1 Kanada  Kanada 324
2 Russland  Russland 312
3 Niederlande  Niederlande 302
4 Japan  Japan 256
5 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 238
6 China Volksrepublik  Volksrepublik China 234
7 Polen  Polen 232
8 Belarus  Belarus 152
9 Belgien  Belgien 68
10 Korea Sud  Südkorea 64

TeamsprintBearbeiten

Rang Land Punkte
1 Niederlande  Niederlande 468
2 Russland  Russland 444
3 China Volksrepublik  Volksrepublik China 338
4 Korea Sud  Südkorea 296
5 Japan  Japan 288
6 Belarus  Belarus 236
7 Polen  Polen 182
8 Kanada  Kanada 80
9 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 76

HerrenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Disziplin Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
15. November 2019 Belarus  Minsk Teamsprint Niederlande  Niederlande
Ronald Mulder
Kjeld Nuis
Kai Verbij
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Wang Shiwei
Ning Zhongyan
Ziwen Lian
Kanada  Kanada
Gilmore Junio
Laurent Dubreuil
David Larue
5000 m Niederlande  Patrick Roest Niederlande  Jorrit Bergsma Russland  Denis Juskow
16. November 2019 1000 m Niederlande  Thomas Krol China Volksrepublik  Ning Zhongyan Niederlande  Kjeld Nuis
Massenstart Niederlande  Jorrit Bergsma Korea Sud  Chung Jae-won Korea Sud  Um Cheon-ho
17. November 2019 500 m Korea Sud  Kim Jun-ho China Volksrepublik  Gao Tingyu Niederlande  Dai Dai Ntab
1500 m Niederlande  Kjeld Nuis Russland  Denis Juskow Niederlande  Thomas Krol
22. November 2019 Polen  Tomaszów Mazowiecki Teamsprint Niederlande  Niederlande
Thomas Krol
Ronald Mulder
Kjeld Nuis
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Wang Shiwei
Ning Zhongyan
Ziwen Lian
Kanada  Kanada
Laurent Dubreuil
Alex Boisvert-Lacroix
David Larue
5000 m Niederlande  Patrick Roest Russland  Danila Semerikow Russland  Denis Juskow
23. November 2019 1500 m Niederlande  Thomas Krol Niederlande  Kjeld Nuis Russland  Denis Juskow
Massenstart Vereinigte Staaten  Joey Mantia Niederlande  Jorrit Bergsma Niederlande  Arjan Stroetinga
24. November 2019 500 m Japan  Tatsuya Shinhama Japan  Yuma Murakami Kanada  Laurent Dubreuil
Teamverfolgung Niederlande  Niederlande
Douwe de Vries
Marcel Bosker
Patrick Roest
Japan  Japan
Seitaro Ichinohe
Shane Williamson
Riku Tsuchiya
Russland  Russland
Alexander Rumjanzew
Danila Semerikow
Ruslan Sacharow
6. Dezember 2019 Kasachstan  Nur-Sultan 500 m Russland  Wiktor Muschtakow Russland  Ruslan Muraschow Kanada  Alex Boisvert-Lacroix
Teamsprint Niederlande  Niederlande
Thomas Krol
Ronald Mulder
Kai Verbij
Norwegen  Norwegen
Håvard Holmefjord Lorentzen
Bjørn Magnussen
Odin By Farstad
Schweiz  Schweiz
Christian Oberbichler
Oliver Grob
Livio Wenger
7. Dezember 2019 1000 m Niederlande  Thomas Krol Niederlande  Kjeld Nuis Niederlande  Kai Verbij
10000 m Niederlande  Patrick Roest Russland  Danila Semerikow Kanada  Graeme Fish
8. Dezember 2019 1500 m China Volksrepublik  Ning Zhongyan Niederlande  Patrick Roest Niederlande  Kjeld Nuis
Teamverfolgung Italien  Italien
Andrea Giovannini
Michele Malfatti
Nicola Tumolero
Kanada  Kanada
Ted-Jan Bloemen
Jordan Belchos
Graeme Fish
Russland  Russland
Danila Semerikow
Daniil Aldoshkin
Ruslan Sacharow
13. Dezember 2019 Japan  Nagano 500 m Japan  Yuma Murakami Japan  Tatsuya Shinhama Russland  Pawel Kulischnikow
Massenstart Kanada  Jordan Belchos Vereinigte Staaten  Joey Mantia Belgien  Bart Swings
Teamsprint Russland  Russland
Pawel Kulischnikow
Ruslan Muraschow
Artem Arefjew
Japan  Japan
Yuma Murakami
Tatsuya Shinhama
Masaya Yamada
Kanada  Kanada
Antoine Gélinas-Beaulieu
Alex Boisvert-Lacroix
David Larue
14. Dezember 2019 500 m Russland  Wiktor Muschtakow Russland  Pawel Kulischnikow Japan  Yuma Murakami
Teamverfolgung Russland  Russland
Alexander Rumjanzew
Danila Semerikow
Ruslan Sacharow
Japan  Japan
Seitaro Ichinohe
Shane Williamson
Riku Tsuchiya
Kanada  Kanada
Ted-Jan Bloemen
Jordan Belchos
Tyson Langelaar
15. Dezember 2019 1000 m Russland  Pawel Kulischnikow Niederlande  Kai Verbij Niederlande  Hein Otterspeer
5000 m Russland  Danila Semerikow Neuseeland  Peter Michael Russland  Alexander Rumjanzew
10. bis 12. Januar 2020 Mehrkampfeuropameisterschaft 2020 in Niederlande  Heerenveen
31. Januar bis 2. Februar 2020 Vier-Kontinente-Meisterschaften 2020 in Vereinigte Staaten  Milwaukee
7. Februar 2020 Kanada  Calgary 500 m Russland  Ruslan Muraschow Russland  Pawel Kulischnikow Russland  Wiktor Muschtakow
1500 m Russland  Denis Juskow China Volksrepublik  Ning Zhongyan Vereinigte Staaten  Joey Mantia
8. Februar 2020 1000 m Russland  Pawel Kulischnikow Niederlande  Thomas Krol Niederlande  Kjeld Nuis
5000 m Niederlande  Patrick Roest Kanada  Ted-Jan Bloemen Kanada  Graeme Fish
13. bis 16. Februar 2020 Einzelstreckenweltmeisterschaften 2020 in Vereinigte Staaten  Salt Lake City
28. Februar bis 1. März 2020 Sprint- und Mehrkampfweltmeisterschaft 2020 in Norwegen  Hamar
7. März 2020 Niederlande  Heerenveen 500 m Japan  Tatsuya Shinhama Kanada  Laurent Dubreuil Korea Sud  Kim Jun-ho
5000 m Niederlande  Patrick Roest Kanada  Graeme Fish Kanada  Ted-Jan Bloemen
1000 m Niederlande  Thomas Krol Kanada  Laurent Dubreuil Niederlande  Kai Verbij
8. März 2020 1500 m Niederlande  Kjeld Nuis Niederlande  Thomas Krol Niederlande  Patrick Roest
500 m Japan  Tatsuya Shinhama Kanada  Laurent Dubreuil Japan  Yamato Matsui
Massenstart Korea Sud  Chung Jae-won Belgien  Bart Swings Vereinigte Staaten  Joey Mantia

WeltcupständeBearbeiten

Endstand

500 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Tatsuya Shinhama Japan  Japan 483
2 Wiktor Muschtakow Russland  Russland 433
3 Laurent Dubreuil Kanada  Kanada 420
4 Kim Jun-ho Korea Sud  Südkorea 404
5 Yuma Murakami Japan  Japan 400
6 Ruslan Muraschow Russland  Russland 388
7 Dai Dai Ntab Niederlande  Niederlande 351
8 Yamato Matsui Japan  Japan 344
9 Gao Tingyu China Volksrepublik  Volksrepublik China 344
10 Alex Boisvert-Lacroix Kanada  Kanada 301

1.000 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Thomas Krol Niederlande  Niederlande 294
2 Kai Verbij Niederlande  Niederlande 272
3 Laurent Dubreuil Kanada  Kanada 251
4 Kjeld Nuis Niederlande  Niederlande 230
5 Ning Zhongyan China Volksrepublik  Volksrepublik China 216
6 Håvard Holmefjord Lorentzen Norwegen  Norwegen 211
7 Mathias Vosté Belgien  Belgien 210
8 Wiktor Muschtakow Russland  Russland 207
9 Joel Dufter Deutschland  Deutschland 189
10 Nico Ihle Deutschland  Deutschland 189

1.500 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Kjeld Nuis Niederlande  Niederlande 282
2 Ning Zhongyan China Volksrepublik  Volksrepublik China 266
3 Thomas Krol Niederlande  Niederlande 259
4 Patrick Roest Niederlande  Niederlande 228
5 Denis Juskow Russland  Russland 224
6 Tyson Langelaar Kanada  Kanada 214
7 Marcel Bosker Niederlande  Niederlande 213
8 Kim Min-seok Korea Sud  Südkorea 209
9 Takuro Oda Japan  Japan 198
10 Antoine Gélinas-Beaulieu Kanada  Kanada 193

5.000/10.000 MeterBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Patrick Roest Niederlande  Niederlande 360
2 Danila Semerikow Russland  Russland 323
3 Graeme Fish Kanada  Kanada 306
4 Ted-Jan Bloemen Kanada  Kanada 292
5 Alexander Rumjanzew Russland  Russland 263
6 Jorrit Bergsma Niederlande  Niederlande 250
7 Davide Ghiotto Italien  Italien 246
8 Patrick Beckert Deutschland  Deutschland 227
9 Jordan Belchos Kanada  Kanada 225
10 Bart Swings Belgien  Belgien 216

MassenstartBearbeiten

Rang Name Land Punkte
1 Bart Swings Belgien  Belgien 570
2 Joey Mantia Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 569
3 Chung Jae-won Korea Sud  Südkorea 462
4 Um Cheon-ho Korea Sud  Südkorea 430
5 Danila Semerikow Russland  Russland 429
6 Jordan Belchos Kanada  Kanada 390
7 Jorrit Bergsma Niederlande  Niederlande 388
8 Livio Wenger Schweiz  Schweiz 388
9 Andrea Giovannini Italien  Italien 364
10 Ruslan Sacharow Russland  Russland 353

TeamverfolgungBearbeiten

Rang Land Punkte
1 Russland  Russland 312
2 Japan  Japan 302
3 Kanada  Kanada 290
4 Italien  Italien 286
5 Niederlande  Niederlande 268
6 Norwegen  Norwegen 232
7 Neuseeland  Neuseeland 217
8 China Volksrepublik  Volksrepublik China 200
9 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 199
10 Kasachstan  Kasachstan 198

TeamsprintBearbeiten

Rang Land Punkte
1 Niederlande  Niederlande 440
2 Schweiz  Schweiz 316
3 Kasachstan  Kasachstan 290
4 Kanada  Kanada 288
5 China Volksrepublik  Volksrepublik China 284
6 Norwegen  Norwegen 280
7 Polen  Polen 276
8 Belarus  Belarus 258
9 Japan  Japan 248
10 Korea Sud  Südkorea 246

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Announcement of International Speed Skating & Short Track Speed Skating Competitions 2019/2. ISU, abgerufen am 1. August 2019.