Hauptmenü öffnen

Die Eiskunstlauf Hall of Fame ist eine Stätte zur Ehrung der größten Persönlichkeiten im Eiskunstlauf. Sie befindet sich in Colorado Springs, im US-Bundesstaat Colorado.

In ihr wurden Eiskunstläufer geehrt, wie Ulrich Salchow, Sonja Henie und Katarina Witt, aber auch Eiskunstlauftrainer wie Jutta Müller und Tatjana Tarassowa.

MitgliederBearbeiten

Person Jahr der Aufnahme
Vereinigte Staaten  Tenley Albright 1976
Frankreich  Andrée Joly /
Frankreich  Pierre Brunet
1976
Vereinigte Staaten  Dick Button 1976
Vereinigte Staaten  Peggy Fleming 1976
Schweden  Gillis Grafström 1976
Vereinigte Staaten  Carol Heiss 1976
Norwegen  Sonja Henie 1976
Vereinigte Staaten  David Jenkins 1976
Vereinigtes Konigreich  T.D. Richardson 1976
Schweiz  Jacques Gerschwiler 1976
Vereinigte Staaten  Jackson Haines 1976
Schweiz  Gustave Lussi 1976
Vereinigte Staaten  Hayes Alan Jenkins 1976
Norwegen  Axel Paulsen 1976
Schweden  Ulrich Salchow 1976
Osterreich  Karl Schäfer 1976
Vereinigtes Konigreich  Reginald Wilkie 1976
Vereinigte Staaten  Howard Nicholson 1976
Osterreich  Edi Scholdan 1976
Kanada  Montgomery Wilson 1976
Osterreich  Willy Böckl 1977
Vereinigtes Konigreich  Jean Westwood /
Vereinigtes Konigreich  Lawrence Demmy
1977
Kanada  Donald Jackson 1977
Russland  Ljudmila Beloussowa /
Russland  Oleg Protopopow
1978
Deutschland  Maxi Herber /
Deutschland  Ernst Baier
1979
Kanada  Barbara Ann Scott 1979
Vereinigtes Konigreich  Cecilia Colledge 1980
Kanada  Barbara Wagner /
Kanada  Robert Paul
1980
Vereinigtes Konigreich  Madge Syers 1981
Deutschland  Willie Frick 1981
Vereinigte Staaten  William Hickok 1981
Osterreich  Herma Szabó 1982
Kanada  Louis Rubenstein 1984
Schweiz  Werner Groebli 1984
Kanada  Frances Dafoe /
Kanada  Norris Bowden
1984
Deutschland  Charlotte Oelschlägel 1985
Schweiz  Arnold Gerschwiler 1985
Vereinigte Staaten  F. Ritter Shumway 1986
Vereinigtes Konigreich  Courtney Jones 1986
Russland  Ljudmila Pachomowa /
Russland  Alexander Gorschkow
1988
Russland  Irina Rodnina 1989
Vereinigtes Konigreich  Jayne Torvill /
Vereinigtes Konigreich  Christopher Dean
1989
Vereinigte Staaten  Scott Hamilton 1990
Vereinigtes Konigreich  John Curry 1991
Vereinigtes Konigreich  Jeannette Altwegg 1993
Vereinigte Staaten  Richard Dwyer 1993
Deutschland  Ria Falk /
Deutschland  Paul Falk
1993
Frankreich  Jacques Favart 1993
Schweiz  Georg Hasler 1993
Vereinigte Staaten  Ronald Robertson 1993
Vereinigtes Konigreich  Diane Towler /
Vereinigtes Konigreich  Bernard Ford
1993
Schweiz  James Koch 1994
Russland  Jekaterina Gordejewa /
Russland  Sergei Grinkow
1995
Vereinigte Staaten  William Tutt 1995
Deutschland  Katarina Witt 1995
Vereinigte Staaten  Brian Boitano 1996
Vereinigtes Konigreich  Herbert Clarke 1996
Kanada  Sheldon Galbraith 1996
Vereinigte Staaten  Carlo Fassi 1997
Ungarn  Lily Kronberger 1997
Vereinigte Staaten  Benjamin Wright 1997
Vereinigte Staaten  Tom Collins 1998
Tschechien  Josef Dědič 1998
Osterreich  Felix Kaspar 1998
Vereinigte Staaten  Kristi Yamaguchi 1998
Vereinigte Staaten  Ronald Ludington 1999
Vereinigtes Konigreich  Gladys Hogg 1999
Vereinigte Staaten  Dorothy Hamill 2000
Russland  Marina Klimowa /
Russland  Sergei Ponomarenko
2000
Vereinigtes Konigreich  John Nicks 2000
Vereinigte Staaten  Janet Lynn 2001
Vereinigte Staaten  Maribel Vinson 2002
Deutschland  Jutta Müller 2004
Kanada  Toller Cranston 2004
Japan  Midori Ito 2004
Vereinigtes Konigreich  Robin Cousins 2005
Russland  Tamara Moskwina 2005
Kanada  Donald Gilchrist 2005
Kanada  Kurt Browning 2006
Vereinigte Staaten  Frank Zamboni 2006
Vereinigte Staaten  Frank Carroll 2007
Russland  Tatjana Tarassowa 2008
Osterreich  Willy Bietak 2009
Kanada  Joyce Hisey 2009
Kanada  Brian Orser 2009
Russland  Nikolai Panin 2009
Kanada  Barbara Underhill /
Kanada  Paul Martini
2009
Tschechien  Alena Vrzáňová 2009
Japan  Nobuo Satō 2010
Vereinigte Staaten  Michelle Kwan 2012
Schweden  Viktor Balck 2013
Niederlande  Sjoukje Dijkstra 2013
Deutschland  Ludowika Jakobsson /
Finnland  Walter Jakobsson
2013
Schweiz  Denise Biellmann 2014
Deutschland  Anna Hübler /
Deutschland  Heinrich Burger
2014
Osterreich  Fritz Kachler 2014
Kanada  Lori Nichol 2014
Kanada  Sarah Kawahara 2017
Russland  Alexei Mishin 2017
Osterreich  Trixi Schuba 2017
Deutschland  Werner Rittberger 2017
China Volksrepublik  Shen Xue /
China Volksrepublik  Zhao Hongbo
2017
Russland  Alexei Yagudin 2017
Schweden  Vivi-Anne Hultén 2017
Vereinigtes Konigreich  Phyllis Wyatt Johnson /
Vereinigtes Konigreich  James H. Johnson
2017
Schweiz  Hans-Rudi Mauch 2017
Japan  Shizuka Arakawa 2018
Kanada  Sandra Bezic 2018
Osterreich  Emmerich Danzer 2018
Russland  Irina Moissejewa /
Russland  Andrei Minenkow
2018
Ukraine  Wiktor Petrenko 2018
Vereinigte Staaten  Richard Porter 2018
Russland  Jelena Walowa /
Russland  Oleg Wassiljew
2018
China Volksrepublik  Yao Bin 2018