Eishockey-Regionalliga 1977/78

Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Regionalliga
◄ vorherige Saison 1977/78 nächste ►
Meister: TuS Geretsried
Aufsteiger: GSV Moers, TuS Geretsried, EV Bad Wörishofen,
Absteiger: Altonaer SV, HTSV Bremen, HC Zweibrücken, SC Reichersbeuern, VfL Waldkraiburg (alle Rückzug)
↑↑↑ Bundesliga  |  ↑↑ 2. Bundesliga  |  ↑ Oberliga  |  • Regionalliga

Die Eishockey-Regionalliga wurde in der Saison 1977/78 wie im Vorjahr in den drei regionalen Gruppen Nord, West und Süd ausgespielt. Meister wurde TuS Geretsried. Neben Geretsried stiegen GSV Moers und EV Bad Wörishofen in die Oberliga aus.

ModusBearbeiten

Der Modus war fast der gleiche wie im Vorjahr. In der Gruppe Süd wurde wie im Vorjahr eine Vorrunde mit 10 Mannschaften als Einfachrunde durchgeführt. Danach spielten die ersten sechs der Vorrunde eine Finalrunde, die letzten vier der Vorrunde eine Abstiegsrunde, jeweils unter Mitnahme der Punkte aus der Vorrunde.

Die Gruppen Nord und West spielten zunächst eine Einfachrunde. Der erste der Gruppe Nord und die ersten zwei der Gruppe West spielten anschließend mit den letzten sechs der Oberliga Nord eine Qualifikationsrunde zur Oberliga Nord.

Regionalliga NordBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

Der SC Altenau hatte seine Mannschaft vor der Saison zurückgezogen. Der EC Nordhorn und der Bielefelder RSC wurden in die Gruppe West umgruppiert.

TabelleBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. ESC Wedemark 12 12 0 00 105:041 24:00
2. FASS Berlin 12 08 1 03 070:042 17:07
3. SC Condor Hamburg 11 05 2 04 054:052 12:10
4. EG Wedding Berlin 11 04 1 06 063:076 09:13
5. Altonaer SV 12 04 0 08 051:073 08:16
6. HTSV Bremen 12 03 1 08 049:084 07:17
7. RSC Bremerhaven 1b 12 02 1 09 055:079 05:19

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikation für Regionalligameisterschaft und Qualifikationsrunde zur Oberliga Nord

Regionalliga WestBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

WSV Braunlage und ERC Ludwigshafen waren in die Oberliga aufgestiegen. Der Berliner SC hatte seine 1b-Mannschaft vor Saisonbeginn zurückgezogen. Aus der Gruppe Nord wurden Bielefeld und Nordhorn nach West umgruppiert.

TabelleBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. GSV Moers 10 9 0 1 95:27 18:2
2. VERC Lauterbach 10 8 0 2 64:34 16:4
3. HC Zweibrücken 10 5 1 4 55:47 11:9
4. EC Nordhorn 10 2 2 6 32:79 6:14
5. ESG Kassel 10 2 1 7 33:62 5:15
6. Bielefelder RSC 10 2 0 8 42:72 4:16

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikation für Regionalligameisterschaft und Qualifikationsrunde zur Oberliga Nord, Qualifikationsrunde zur Oberliga Nord, Abstieg

Regionalliga SüdBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
01. TuS Geretsried 18 13 1 04 123:067 27: 09
02. SC Reichersbeuern 18 12 2 04 097:050 26:10
03. TSV Königsbrunn 18 12 2 04 111:083 26:10
04. EV Bad Wörishofen 18 11 2 05 093:083 24:12
05. VfL Waldkraiburg 18 07 4 07 086:081 18:18
06. SV Hohenfurch 18 06 5 07 067:086 17:19
07. EV Pegnitz 18 07 2 09 095:083 16:20
08. TSV Lechbruck 18 03 4 11 055:104 10:26
09. EV Fürstenfeldbruck 18 02 5 11 061:095 09:27
10. EC Oberstdorf 18 03 1 14 079:133 07:29

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Finalrunde, Abstiegsrunde

FinalrundeBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. TuS Geretsried 28 22 2 04 192:094 46:10
2. SC Reichersbeuern 28 17 3 08 139:090 37:19
3. EV Bad Wörishofen 28 16 3 09 137:102 35:21
4. TSV Königsbrunn 28 14 4 10 137:132 32:24
5. VfL Waldkraiburg 28 12 7 09 141:126 31:25
6. SV Hohenfurch 28 06 5 17 093:163 17:39

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen: Qualifikation für Regionalligameisterschaft und Aufstieg, Aufstieg
Der SC Reichersbeuern verzichtete auf den Aufstieg in die Oberliga und zog sich stattdessen sogar in die Bayernliga (Natureis) zurück. Auch der VfL Waldkraiburg zog sich freiwillig in die Bayernliga zurück.

AbstiegsrundeBearbeiten

Klub Sp S U N Tore Punkte
07. EV Pegnitz 24 12 3 09 138:116 27:21
08. TSV Lechbruck 24 05 5 14 79:136 15:33
09. EC Oberstdorf 24 06 2 16 118:166 14:34
10. EV Fürstenfeldbruck 24 02 6 16 74:126 10:38

Da sich Reichersbeuern und Waldkraiburg nach der Saison zurückzogen und es durch die Bundesligaaufstockung keine Absteiger aus der Oberliga gab, konnten alle Teilnehmer der Abstiegsrunde in der Regionalliga verbleiben.

Deutsche RegionalligameisterschaftBearbeiten

Qualifikation:

ESC Wedemark - GSV Moers 2:23 und 0:18

Finale:

TuS Geretsried - GSV Moers 13:5 und 6:1