Hauptmenü öffnen

Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren 1998

Fortsetzung als WeltmeisterschaftBearbeiten

In der folgenden Saison 1998/99 veranstaltete die Internationale Eishockey-Föderation erstmals eine Weltmeisterschaft für Junioren der Altersklasse U18. Für die erste Austragung dieser WM wurden die Gruppenstruktur und die Klassenzugehörigkeit der europäischen Mannschaften weitgehend übernommen.

A-GruppeBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe 1
Spiele RUS FIN CZE NOR Tore Pkt.
1. Russland  Russland 4:1 2:2 5:1 11:04 5:1
2. Finnland  Finnland 1:4 7:2 8:0 16:06 4:2
3. Tschechien  Tschechien 2:2 2:7 12:1 16:10 3:3
4. Norwegen  Norwegen 1:5 0:8 1:12 02:25 0:6
Gruppe 2
Spiele SWE SUI SVK UKR Tore Pkt.
1. Schweden  Schweden 6:0 5:3 13:1 24:04 6:0
2. Schweiz  Schweiz 0:6 4:1 5:1 09:08 4:2
3. Slowakei  Slowakei 3:5 1:4 5:1 09:10 2:4
4. Ukraine  Ukraine 1:13 1:5 1:5 03:23 0:6

EndrundeBearbeiten

Für die Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt

Meisterrunde
Spiele SWE FIN RUS CZE SUI SVK Tore Pkt.
1. Schweden  Schweden 2:2 5:1 4:6 (6:0) (5:3) 22:12 7:03
2. Finnland  Finnland 2:2 (1:4) (7:2) 3:2 4:2 17:12 7:03
3. Russland  Russland 1:5 (4:1) (2:2) 4:0 2:1 13:09 7:03
4. Tschechien  Tschechien 6:4 (2:7) (2:2) 7:1 5:3 21:17 7:03
5. Schweiz  Schweiz (0:6) 2:3 0:4 1:7 (4:1) 07:20 2:08
6. Slowakei  Slowakei (3:5) 2:4 1:2 3:5 (1:4) 10:20 0:10
Spiele um Platz 7

Die A-Gruppe der nachfolgenden Weltmeisterschaft wurde auf zehn Mannschaften vergrößert. Damit entfiel die Ermittlung eines Absteigers aus der höchsten Spielklasse.

Norwegen  Norwegen 1:2
(0:0, 0:1, 1:1)
4:3
(2:1, 2:1, 0:1)
5:2
(3:0, 2:1, 0:1)
Ukraine  Ukraine

Europameistermannschaft: SchwedenBearbeiten

U18-Europameister
Schweden 
Schweden
Johan Asplund, Tobias BössfallChristian Bäckman, Gabriel Karlsson, Rickard Borgqvist, Patrik Lindfors, Peter Messa, Jonas Westerholm, Kristoffer Gustavsson, David Nyström, Niklas Kronwall, – Henrik Sedin, Daniel Sedin Jonas Frögren, Per Hallin, David Svee, Tony Mårtensson, Christian Berglund, Göran Lindbom, Rickard Wallin, Henrik Zetterberg, Mattias Weinhandl

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Daniel Sedin Schweden  Schweden
Bester Torhüter Kristian Antila Finnland  Finnland
Bester Verteidiger Mikko Jokela Finnland  Finnland
Bester Stürmer Daniel Sedin Schweden  Schweden

All-Star-Team

Angriff: Russland  Denis SchwidkiSchweden  Daniel SedinFinnland  Marko Ahosilta
Verteidigung: Finnland  Mikko JokelaRussland  Dmitri Kalinin
Tor: Finnland  Kristian Antila

B-GruppeBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe 1
Spiele DEU BLR DEN GBR Tore Pkt.
1. Deutschland  Deutschland 4:2 4:3 5:0 13:05 6:0
2. Weissrussland 1995  Weißrussland 2:4 6:3 4:0 12:07 4:2
3. Danemark  Dänemark 3:4 3:6 5:1 11:11 2:4
4. Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 0:5 0:4 1:5 01:14 0:6
Gruppe 2
Spiele POL ITA HUN FRA Tore Pkt.
1. Polen  Polen 4:1 5:4 2:1 11:06 6:0
2. Italien  Italien 1:4 4:1 3:1 08:06 4:2
3. Ungarn  Ungarn 4:5 1:4 5:1 10:10 2:4
4. Frankreich  Frankreich 1:2 1:3 1:5 03:10 0:6

EndrundeBearbeiten

Für die Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Meisterrunde
Spiele DEU ITA POL HUN BLR DEN Tore Pkt.
1. Deutschland  Deutschland 5:2 4:0 4:1 (4:2) (4:3) 21:08 10:0
2. Italien  Italien 2:5 (1:4) (4:1) 2:0 9:1 18:11 06:4
3. Polen  Polen 0:4 (4:1) (5:4) 5:8 6:6 20:23 05:5
4. Ungarn  Ungarn 1:4 (1:4) (4:5) 2:1 12:9 20:23 04:6
5. Weissrussland 1995  Weißrussland (2:4) 0:2 8:5 1:2 (6:3) 17:16 04:6
6. Danemark  Dänemark (3:4) 1:9 6:6 9:12 (3:6) 22:37 01:9
Spiele um Platz 7

Die Vergrößerung der A-Gruppe im Folgejahr erübrigte auch hier die Ermittlung eines Absteigers.

Frankreich  Frankreich 11:1
(3:0, 6:1, 2:0)
5:2
(1:0, 2:0, 2:2)
Vereinigtes Konigreich  Großbritannien

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Yorick Treille Frankreich  Frankreich
Bester Torhüter Robert Müller Deutschland  Deutschland
Bester Verteidiger Armin Helfer Italien  Italien
Bester Stürmer Pawel Bely Weissrussland 1995  Weißrussland

C-GruppeBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe 1
Spiele AUT SLO ROM YUG Tore Pkt.
1. Osterreich  Österreich 5:3 15:3 13:1 33:07 6:0
2. Slowenien  Slowenien 3:5 9:1 10:0 22:06 4:2
3. Rumänien  Rumänien 3:15 1:9 6:3 10:27 2:4
4. Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien 1:13 0:10 3:6 04:29 0:6
Gruppe 2
Spiele LAT LTU EST KRO Tore Pkt.
1. Lettland  Lettland 6:1 7:0 10:4 23:05 6:0
2. Litauen 1989  Litauen 1:6 4:1 7:6 12:13 4:2
3. Estland  Estland 0:7 1:4 4:2 05:13 2:4
4. Kroatien  Kroatien 4:10 6:7 2:4 12:21 0:6

PlatzierungsspieleBearbeiten

Spiel um Platz 7 Kroatien  Kroatien 5:3
(1:1, 2:1, 2:1)
Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien
Spiel um Platz 5 Rumänien  Rumänien 5:0
kampflos
Estland  Estland
Spiel um Platz 3 Litauen 1989  Litauen 3:2
(0:1, 2:1, 1:0)
Slowenien  Slowenien
Finale Osterreich  Österreich 4:3
(0:2, 2:1, 2:0)
Lettland  Lettland

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Markus Peintner Osterreich  Österreich

D-GruppeBearbeiten

Austragungsort
Kockelscheuer, Luxemburg
Austragungsort der Qualifikation
Spielstätte
Patinoire de Kockelscheuer
Kapazität: 768
 
Außenansicht des Patinoire de Kockelscheuer

Die Spiele der D-Gruppe wurden im Patinoire de Kockelscheuer in Luxemburg ausgetragen.

VorrundeBearbeiten

Gruppe 1
Spiele NED BEL BUL ISR Tore Pkt.
1. Niederlande  Niederlande 7:3 12:0 12:0 31:03 6:0
2. Belgien  Belgien 3:7 12:1 8:0 23:08 4:2
3. Bulgarien  Bulgarien 0:12 1:12 3:2 04:26 2:4
4. Israel  Israel 0:12 0:8 2:3 02:23 0:6
Gruppe 2
Spiele KAZ ESP ISL LUX Tore Pkt.
1. Kasachstan  Kasachstan 19:2 63:0 39:0 121:02 6:0
2. Spanien  Spanien 2:19 4:1 17:2 023:22 4:2
3. Island  Island 0:63 1:4 4:2 005:69 2:4
4. Luxemburg  Luxemburg 0:39 2:17 2:4 004:60 0:6

EndrundeBearbeiten

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Aufstiegsrunde
Spiele KAZ NED BEL ESP Tore Pkt.
1. Kasachstan  Kasachstan 14:1 20:1 (19:2) 53:04 6:0
2. Niederlande  Niederlande 1:14 (7:3) 4:1 12:18 4:2
3. Belgien  Belgien 1:20 (3:7) 5:3 09:30 2:4
4. Spanien  Spanien (2:19) 1:4 3:5 06:28 0:6
Platzierungsrunde
Spiele BUL ISR ISL LUX Tore Pkt.
1. Bulgarien  Bulgarien (3:2) 9:2 5:2 17:06 6:0
2. Israel  Israel (2:3) 4:4 4:1 10:08 3:3
3. Island  Island 2:9 4:4 (4:2) 10:15 3:3
4. Luxemburg  Luxemburg 2:5 1:4 (2:4) 05:13 0:6

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Nikolai Antropow Kasachstan  Kasachstan

LiteraturBearbeiten

  • Stephan Müller: International Ice Hockey Encyclopaedia: 1904 – 2005. Books on Demand, Norderstedt, Deutschland 2005, ISBN 978-3-8334-4189-9.

WeblinksBearbeiten