Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren 1978

IIHF.svg Junioren-Europameisterschaft
◄ vorherige 1978 nächste ►
Sieger: FinnlandFinnland Finnland

Die 11. Eishockey-Europameisterschaft der U18-Junioren fand vom 27. Dezember 1977 bis 2. Januar 1978 in Helsinki und Vantaa in Finnland statt. Die Spiele der B-Gruppe wurden vom 23. bis 27. März 1978 in ’s-Hertogenbosch (Niederlande) und in Deurne (Belgien) ausgetragen. Erstmals gab es auch eine C-Gruppe, deren Spiele vom 25. Februar bis 3. März 1978 in Sofia in Bulgarien stattfanden.[1]

A-GruppeBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe 1
Spiele FIN SWE SUI NOR Tore Pkt.
1. Finnland  Finnland 2:1 10:7 11:1 23:09 6:0
2. Schweden  Schweden 1:2 7:2 14:0 22:04 4:2
3. Schweiz  Schweiz 7:10 2:7 6:5 15:22 2:4
4. Norwegen  Norwegen 1:11 0:14 5:6 06:31 0:6
Gruppe 2
Spiele URS TCH POL BRD Tore Pkt.
1. Sowjetunion 1955  UdSSR 3:0 8:1 13:1 25:02 6:0
2. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 0:3 8:2 13:1 21:06 4:2
3. Polen 1944  Polen 1:8 2:8 5:3 08:19 2:4
4. Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland 1:13 1:13 3:5 05:32 0:6

EndrundeBearbeiten

Für die beiden Gruppen der Endrunde wurden die untereinander erzielten Ergebnisse aus der Vorrunde übernommen. Diese Resultate sind hier in Klammern dargestellt.

Meisterrunde
Spiele FIN URS SWE TCH Tore Pkt.
1. Finnland  Finnland 6:5 n. V. (2:1) 6:2 14:08 6:0
2. Sowjetunion 1955  UdSSR 5:6 n. V. 5:3 (3:0) 13:09 4:2
3. Schweden  Schweden (1:2) 3:5 4:2 08:09 2:4
4. Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 2:6 (0:3) 2:4 04:13 0:6

Das entscheidende Spiel zwischen Finnland und der Sowjetunion endete nach regulärer Spielzeit 3:3. Die erste Verlängerung über 20 Minuten endete mit weiteren je zwei Toren für beide Mannschaften. Die zweite Verlängerung wurde als Sudden Victory Overtime ausgespielt und endete nach knapp zwei Minuten mit dem Siegtor durch Jari Kurri.

Platzierungsrunde
Spiele POL SUI BRD NOR Tore Pkt.
1. Polen 1944  Polen 4:3 (5:3) 6:3 15:09 6:0
2. Schweiz  Schweiz 3:4 10:7 (6:5) 19:16 4:2
3. Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland (3:5) 7:10 2:1 12:16 2:4
4. Norwegen  Norwegen 3:6 (5:6) 1:2 09:14 0:6

Europameistermannschaft: FinnlandBearbeiten

U18-Europameister
Finnland 
Finnland
Jari Paavola, Ari TimosaariTimo Blomqvist, Juha Huikari, Jari Munck, Jari Järvinen, Rauno Saamio, Mika SaarinenHarri Haapaniemi, Mika Helkearo, Ilkka Huura, Kari Jalonen, Ari Kaikkonen, Ari Kaperi, Veli-Pekka Kinnunen, Jari Kurri, Mika Laine, Jussi Lepistö, Jarmo Mäkitalo, Petri Niukkanen
Trainer: Alpo Suhonen, Rauno Korpi

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Henry Locher Schweiz  Schweiz
Bester Torhüter Jari Paavola Finnland  Finnland
Bester Verteidiger Jewgeni Popichin Sowjetunion 1955  UdSSR
Bester Stürmer Jari Kurri Finnland  Finnland

All-Star-Team

Angriff: Sowjetunion 1955  Igor FunikowFinnland  Jarmo MäkitaloFinnland  Jari Kurri
Verteidigung: Finnland  Timo BlomqvistSchweden  Jan-Åke Danielsson
Tor: Sowjetunion 1955  Dmitri Saprykin

B-GruppeBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe 1
Spiele ITA YUG NED DEN Tore Pkt.
1. Italien  Italien 3:2 5:4 6:7 14:13 4:2
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 2:3 4:2 3:1 09:06 4:2
3. Niederlande  Niederlande 4:5 2:4 2:0 08:09 2:4
4. Danemark  Dänemark 7:6 1:3 0:2 08:11 2:4
Gruppe 2
Spiele FRA ROM AUT BEL Tore Pkt.
1. Frankreich  Frankreich 4:4 6:1 10:1 20:08 5:1
2. Rumänien 1965  Rumänien 4:4 5:5 12:1 21:10 4:2
3. Osterreich  Österreich 1:6 5:5 16:0 22:11 3:3
4. Belgien  Belgien 1:10 1:12 0:16 02:38 0:6

PlatzierungsspieleBearbeiten

Spiel um Platz 7 Danemark  Dänemark 15:2
(5:1, 5:0, 5:1)
Belgien  Belgien
Spiel um Platz 5 Osterreich  Österreich 5:3
(0:1, 0:0, 5:2)
Niederlande  Niederlande
Spiel um Platz 3 Rumänien 1965  Rumänien 7:5 n. V.
(1:2, 3:2, 1:1, 2:0)
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
Finale Italien  Italien 4:3 n. P.
(0:0, 2:1, 0:1, 1:1, 1:0)
Frankreich  Frankreich

AuszeichnungenBearbeiten

Auszeichnung Spieler Team
Top-Scorer Lőrinc Tőke Rumänien 1965  Rumänien
Bester Torhüter Henrik Jensen Danemark  Dänemark
Bester Verteidiger Daniel Kump Osterreich  Österreich
Bester Stürmer Robin Saraber Niederlande  Niederlande

C-GruppeBearbeiten

Spiele HUN BUL ESP Tore Pkt.
1. Ungarn 1957  Ungarn 2:2
6:5
8:1
5:5
21:13 6:2
2. Bulgarien 1971  Bulgarien 2:2
5:6
9:2
1:3
17:13 3:5
3. Spanien 1977  Spanien 1:8
5:5
2:9
3:1
11:23 3:5

FußnotenBearbeiten

  1. Das Internet-Eishockey-Archiv hockeyarchives.info nennt deutlich abweichende Zeiträume für die beiden unteren Spielklassen. Die hier angegebenen Daten sind der unter Literatur genannten Quelle entnommen.

LiteraturBearbeiten

  • Stephan Müller: International Ice Hockey Encyclopaedia: 1904 – 2005. Books on Demand, Norderstedt, Deutschland 2005, ISBN 978-3-8334-4189-9.

WeblinksBearbeiten