Eisenhut (Berg)

Berg in den Gurktaler Alpen in der Steiermark

Der Eisenhut ist mit einer Höhe von 2441 m ü. A. der höchste Berg der Nockberge sowie der Gurktaler Alpen. Er befindet sich nordöstlich der Turracher Höhe, sein Gipfel liegt in der Steiermark nahe der Grenze zu Kärnten. Sein südöstlicher Nachbar ist der der dreigipfelige Wintertalernock (2333 m, 2404 m, 2394 m), der den Grenzkamm nach Kärnten bildet.

Eisenhut
Eisenhut von Süden (Bretthöhe)

Eisenhut von Süden (Bretthöhe)

Höhe 2441 m ü. A.
Lage Steiermark, Österreich
Gebirge Nockberge, Gurktaler Alpen
Dominanz 29,2 km → Preber
Schartenhöhe 800 m ↓ Katschberg
Koordinaten 46° 57′ 11″ N, 13° 55′ 45″ OKoordinaten: 46° 57′ 11″ N, 13° 55′ 45″ O
Eisenhut (Berg) (Steiermark)
Eisenhut (Berg)
Gestein Tonschiefer, Phyllite und Tuffite
Alter des Gesteins Paläozoikum
Besonderheiten Höchster Berg der Gurktaler Alpen

Der Name des Bergs rührt vom Eisenbergbau her, der hier in früher Zeit betrieben wurde (siehe Bergbau in Turrach), wovon ein Montanmuseum in der nahegelegenen Ortschaft Turrach zeugt. Aus der Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts gibt es eine Beschreibung des Gebiets.[1]

Dem Eisenhut ist auch ein Vers des Kärntner Heimatlieds gewidmet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Eisenhut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joseph Mitterdorfer: Reise aus dem Gurkthal in Kärnthen in die Flatnizer Alpe und auf den großen Eisenhut in Steyermark. In: Vaterländische Blätter für den österreichischen Kaiserstaat, 4. Oktober 1815, S. 1 (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/vlb