Hauptmenü öffnen

Eisarena Bremerhaven

Eishockeystadion in Deutschland

Die Eisarena Bremerhaven ist eine Eissporthalle in Bremerhaven, die seit März 2011 Heimspielort der Fischtown Pinguins Bremerhaven. Ab der Saison 2016/17 spielt der Club in der Deutschen Eishockey Liga (DEL), der höchsten Liga im deutschen Eishockey. Sie nahmen den Platz der aufgelösten Hamburg Freezers ein.

Eisarena Bremerhaven
Logo der Eisarena Bremerhaven
Eisarena Bremerhaven
Eisarena Bremerhaven
Daten
Ort Wilhelm-Kaisen-Platz, 1
DeutschlandDeutschland 27576 Bremerhaven, Deutschland
Koordinaten 53° 33′ 14,4″ N, 8° 35′ 28,5″ OKoordinaten: 53° 33′ 14,4″ N, 8° 35′ 28,5″ O
Eigentümer Stadthalle Bremerhaven GmbH
Betreiber Stadthalle Bremerhaven GmbH
Baubeginn November 2009
Eröffnung 4. März 2011
Kosten 15,8 Mio.
Architekt KSP Jürgen Engel Architekten
Kapazität 4.647 Plätze (davon 3.123 Sitzplätze)
Verein(e)
Veranstaltungen

Mit insgesamt 4.647 Plätzen, davon 3.123 Sitzplätze sowie 168 V.I.P.-Plätze, erfüllt die Eisarena die Vorgaben des 9000-Punkte-Plans der Deutschen Eishockey Liga.[1]

Im November 2009 wurde neben der Stadthalle Bremerhaven mit dem Bau der Eisarena begonnen und am 6. März 2011 eröffnet. Sie ersetzt damit das Eisstadion Bremerhaven. Innerhalb weniger Stunden war die Arena für das Eröffnungsspiel ausverkauft. Das Eröffnungsspiel bestritten die Fischtown Pinguins gegen die Hannover Indians, wobei die Pinguins mit 3:1 siegten. Das erste Tor in der neuen Eishalle schoss Carsten Gosdeck. Die Länderspiel-Premiere in der neuen Eisarena war am 14. April 2011, wobei Deutschland auf Finnland traf.

Vom 11. bis zum 17. Dezember 2016 sollen in der Eisarena die Spiele der Gruppe A der Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2017 (Division I) stattfinden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Angst vor Kosten-Drama : Diskussion um die Eishalle in Bremerhaven. Radio Bremen, 5. November 2012, archiviert vom Original am 5. November 2012; abgerufen am 25. April 2016.