Egersund

Kleinstadt in Norwegen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Egersund
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Egersund (Norwegen)
Egersund
Egersund
Basisdaten
Staat Norwegen
Provinz (fylke) Rogaland
Gemeinde (kommune): Eigersund
Koordinaten: 58° 27′ N, 6° 0′ OKoordinaten: 58° 27′ N, 6° 0′ O
Einwohner: 13.752 (1. Okt. 2007)
Verkehr
Bahnanschluss: Jærbanen
Flekkefjordbanen
Egersund

Egersund ist eine Stadt in der Kommune Eigersund in der Fylke (Provinz) Rogaland, Norwegen, an der Dalane-Küste. Die Stadt verfügt über einen ausgezeichneten Naturhafen und wird schon in der isländischen Sagenwelt erwähnt.

LageBearbeiten

Westlich vor Egersund, durch einen etwa 13 km langen, meist nur 200–300 m breiten Sund vom Festland getrennt und im Norden über die den hier nur etwa 50 m breiten Nysund überquerende Eigerøy bru verkehrstechnisch mit Egersund verbunden, liegt die 19,9 km² große Insel Eigerøya. An ihrem Ostufer befinden sich mehrere große Fischverarbeitungsbetriebe sowie ein Werk von Aker Solutions, das Teile für Bohrinseln herstellt.

GeschichteBearbeiten

1843 wurde die Stadt bei einem Brand stark zerstört.

Am 9. April 1940 wurde Egersund im Zuge der deutschen Invasion Norwegens von der Wehrmacht besetzt. Die Stadt war nicht nur wegen ihres ausgezeichneten Hafens von strategischer Bedeutung, sondern auch, weil von dort die Telegrafenverbindung nach Großbritannien ausging.

WirtschaftBearbeiten

Bis zur Schließung der örtlichen Porzellanfabrik 1979 war die Porzellanherstellung der wichtigste Wirtschaftszweig der Stadt. Von 1993 bis 2008 gab es eine Fährverbindung nach Hanstholm in Dänemark, die von Egersund weiter bis nach Bergen führte.

SehenswertesBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Egersund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wikivoyage: Egersund – Reiseführer