Hauptmenü öffnen

Egas Moniz (o Aio)

portugiesischer Adliger
Egas Moniz.

Egas Moniz (* um 1080; † 1146; genannt o Aio (der Hauslehrer)), Herr von Ribadouro entstammte einer der edelsten und mächtigsten Adelsfamilien aus Entre Douro e Minho zu Zeiten der zweiten portugiesischen Grafschaft.

Sein Vater war Monio Hermígues, Herr von Riba Douro (* 1050), seine Mutter hieß Ouroana. Seine Familie gehörte neben den Familien der da Maia, de Sousa, de Baião, de Lanhoso, da Silva, Guedeão und der Herren (Senhores) von Bragança zu den mächtigsten Adelsfamilien des damaligen portugiesischen Gebietes. Über seine Kindheit und sein Leben vor seiner Rolle als Erzieher und Ausbilder des zukünftigen Königs von Portugal, Afonso Henriques (Alfons I.), ist nur wenig bekannt. Neben Paio Mendes da Maia, dem Erzbischof von Braga und dessen Amtsnachfolger João Peculiar, war Egas Moniz der wichtigste persönliche und militärische Berater des jungen Afonso Henriques auf dem Weg zur Gründung des Königreiches Portugal und der Unabhängigkeit vom Königreich Kastilien-León. Er unterstützte Afonso Henriques in der Schlacht von São Mamede und nahm zusammen mit seinem Bruder Mem Moniz an der berühmten Schlacht von Ourique gegen die Almoraviden unter Ali ibn Yusuf teil.

Aus seiner ersten Ehe mit Dórdia Pais de Azevedo stammen fünf Söhne:

  • Lourenço Viegas (* um 1110; † um 1160), einer der Helden der portugiesischen Reconquista und 1129 erster Alferes-mor (Befehlshaber der königlichen Streitkräfte) des späteren Königs Alfons I. von Portugal
  • Afonso Viegas
  • Mem Viegas
  • Rodrigo Viegas
  • Hermígio Viegas

Aus seiner zweiten Ehe mit Teresa Afonso, der Tochter des Barons Afonso Nunes de Cela Nova folgende Kinder:

  • Dórdia Viegas
  • Soeiro Viegas
  • Elvira Viegas
  • Urraca Viegas