Hauptmenü öffnen
Gemeinde Eersel
Flagge der Gemeinde Eersel
Flagge
Wappen der Gemeinde Eersel
Wappen
Provinz Noord-Brabant Noord-Brabant
Bürgermeister Wim Wouters (parteilos)[1]
Sitz der Gemeinde Eersel
Fläche
 – Land
 – Wasser
83,33 km2
82,47 km2
0,86 km2
CBS-Code 0770
Einwohner 19.132 (31. Jan. 2019[2])
Bevölkerungsdichte 230 Einwohner/km2
Koordinaten 51° 21′ N, 5° 19′ OKoordinaten: 51° 21′ N, 5° 19′ O
Bedeutender Verkehrsweg A67 E34 N397
Vorwahl 040, 0497
Postleitzahlen 5504, 5511–5513, 5521, 5524–5525
Website Homepage von Eersel
LocatieEersel.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Eersel (Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) ist eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Noord-Brabant.

Die frühere Gemeinde Duizel en Steensel wurde 1922, die frühere Gemeinde Vessem, Wintelre en Knegsel 1997 eingemeindet.

OrtsteileBearbeiten

Duizel, Eersel, Knegsel, Steensel, Vessem und Wintelre

PolitikBearbeiten

Die Lokalpartei Eersel Samen Anders konnte die Kommunalwahl 2018 mit deutlichem Abstand für sich entscheiden und bildet in der Legislaturperiode 2018–2022 eine Koalition mit der VVD.

GemeinderatBearbeiten

Kommunalwahl am 21. März 2018[3]
Wahlbeteiligung: 54,87 %
 %
40
30
20
10
0
39,5
18,8
13,8
13,1
9,5
5,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2014
 %p
 25
 20
 15
 10
   5
   0
  -5
-10
-15
+20,2
-11,4
+0,2
+1,0
-5,3
-4,6
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Eersel Samen Anders
f Kernbeleid

Der Gemeinderat wird seit 1982 folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[3]
1982 1986 1990 1994 1996a 1999 2002 2006 2010 2014 2018
Eersel Samen Andersb 2 2 3 7
CDA 2 5 5 4 7 7 6 7 6 5 3
PvdA 3 3 2 2
GroenLinks
VVD 3 1 1 1 2 2 2 2 3 2 2
D66 0 3 2
Kernbeleid 3 5 6 6 3 3 2 1
Zesplus 3 2 3
Keerpunt ’74 3 4 3 3
VOS ’94 3
Lijst Open Beleid 4 5 6 1
Gemeentebelangenc 2
Steensels Belangc 1
Gesamt 15 15 15 15 17 17 17 17 17 17 17
Anmerkungen
a Aufgrund der Eingemeindung von Vessem, Wintelre en Knegsel nach Eersel zum 1. Januar 1997 fand die Gemeinderatswahl bereits im Jahre 1996 statt.
b Bis einschließlich 2010 kandidierte Eersel Samen Anders unter dem Namen VWK Eersel Anders.
c Die Parteien Gemeentebelangen und Steensels Belang schlossen sich zur Wahl 1986 der lokalen CDA-Fraktion an.

Kollegium von Bürgermeister und BeigeordnetenBearbeiten

Eersel Samen Anders steuert dem College van burgemeester en wethouders zwei Beigeordnete bei, die VVD hingegen wird durch einen Beigeordneten repräsentiert. Folgende Personen gehören zum Kollegium[4]:

Funktion Name Partei Anmerkung
Bürgermeister Wim Wouters parteilos seit dem 18. Juni 2019 im Amt[1]
Beigeordnete Eric Beex Eersel Samen Anders
Léon Kox Eersel Samen Anders
Steven Kraaijeveld VVD
Gemeindesekretär Thijs Offermans seit Juli 2016 im Amt

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der bretonischen Stadt Carquefou besteht eine Partnerschaft seit 1988.

WirtschaftBearbeiten

Zu den ansässigen Unternehmen gehört eine Fabrik zur Herstellung von Zigarren.[5]

Personen mit Beziehung zur GemeindeBearbeiten

QuelleBearbeiten

  • Regionaal Historisch Centrum Eindhoven. Inventaris van de archieven van de Gemeente Eersel. Over de periode 1380–1930.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eersel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Judith Evertse: Wim Wouters geïnstalleerd als nieuwe burgemeester van Eersel. In: ED. De Persgroep Nederland, 18. Juni 2019, abgerufen am 20. Juni 2019 (niederländisch).
  2. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek (niederländisch)
  3. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1982–2002 2006 2010 2014 2018, abgerufen am 31. Dezember 2018 (niederländisch)
  4. Samenstelling college. (Memento des Originals vom 31. Dezember 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eersel.nl In: eersel.nl. Gemeente Eersel, abgerufen am 31. Dezember 2018 (niederländisch)
  5. Patent Office: The Trade Marks Journal, Band 124, 1999, S. NC-2609