Hauptmenü öffnen

Edward Stanley, 3. Earl of Derby

englischer Adeliger
Edward Stanley, 3. Earl of Derby
Wappen des Edward Stanley, 3. Earl of Derby

Edward Stanley, 3. Earl of Derby KG PC (* 10. Mai 1509; † 24. Oktober 1572 in Lathom, Lancashire) war ein englischer Adliger.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Edward Stanley war noch minderjährig, als er am 23. Mai 1521 die Adelstitel seines Vaters Thomas Stanley, 2. Earl of Derby erbte.[1] König Heinrich VIII. übernahm es, den Earl aufzuziehen, bis er mündig war. Er beauftragte den katholischen Kardinal Thomas Wolsey, sich um das königliche Mündel zu kümmern. Edward Stanley begleitete Kardinal Wolsey unter anderem auf einer Reise nach Frankreich und zählte zu den Adligen, die bei der Erklärung von Papst Clemens VII. zur Scheidung zwischen Heinrich von seiner Frau Katharina von Aragón anwesend waren.

1530 verheiratete Thomas Howard, 2. Duke of Norfolk, seine älteste Tochter Catherine mit Edward. Dies geschah ohne die notwendige Einwilligung seitens Heinrichs VIII. und war eine der Handlungen, mit denen Thomas Howard den Einfluss der Howards ausdehnen wollte. Trotz des scharfen Tadels von Heinrich VIII. gegenüber Thomas Howard durfte die Ehe fortgesetzt werden. Catherine fiel allerdings wenige Wochen nach der Hochzeit der Pest zum Opfer. Zweite Ehefrau wurde Catherine Howards Halbschwester Dorothy Howard. 1533 wurde Edward Stanley zum Knight of the Bath geschlagen und 1547 als Knight Companion in den Hosenbandorden aufgenommen.

Edward Stanley spielt politisch vor allem eine Rolle in der Unterdrückung der Pilgrimage of Grace, einer Unruhe, die durch die Auflösung von Kirchen und Klöstern ausgelöst wurde. Er hatte jeweils zeitweise das Amt des Lord Lieutenant von Lancashire und von Cheshire inne und war 1553 Lord High Steward. Er war einer der Urteilenden im Gerichtsprozess gegen Lady Jane Grey.

NachkommenBearbeiten

Die erste Ehe blieb kinderlos. Aus der zweiten Ehe gingen sechs Kinder hervor:

Des Weiteren hatte er noch eine Tochter:

  • Margaret Stanley († 1586) ⚭ Sir Nicholas Poyntz (um 1535–1585).

LiteraturBearbeiten

  • Joanna Denny: Katherine Howard – A Tudor Conspiracy, portrait, London 2005, ISBN 0-7499-5120-6.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London 1961, S. 424
VorgängerAmtNachfolger
Thomas StanleyEarl of Derby
Lord of Mann
1521–1572
Henry Stanley
Thomas StanleyBaron Strange
1521–1558
Henry Stanley