Hauptmenü öffnen

Eden Michael Hazard (* 7. Januar 1991 in La Louvière) ist ein belgischer Fußballspieler. Er steht bei Real Madrid unter Vertrag und ist in der belgischen Nationalmannschaft aktiv.

Eden Hazard
ENG-BEL (17).jpg
Eden Hazard bei der WM 2018
Personalia
Name Eden Michael Hazard
Geburtstag 7. Januar 1991
Geburtsort La LouvièreBelgien
Größe 175 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1998–2003 Stade Brainois
2003–2005 AFC Tubize
2005–2007 OSC Lille
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2009 OSC Lille B 13 0(1)
2007–2012 OSC Lille 147 (36)
2012–2019 FC Chelsea 245 (85)
2019– Real Madrid 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006 Belgien U15 5 0(1)
2006 Belgien U16 4 0(2)
2006–2008 Belgien U17 17 0(2)
2007–2009 Belgien U19 11 0(6)
2008– Belgien 98 (30)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Juli 2019

2 Stand: 24. März 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

OSC Lille (2005 bis 2012)Bearbeiten

Hazard entstammt der Jugend von AFC Tubize. Von dort wechselte er 2005 nach Frankreich in die Jugendabteilung von OSC Lille, das unweit der Grenze zu Belgien liegt. In der Folge rückte er in den Profikader von OSC Lille auf und kam am 25. November 2007 im Spiel gegen AS Nancy zu seinem Debüt in der Ligue 1. In der Saison 2008/09 wurde er zum Nachwuchsspieler des Jahres in der französischen Liga gewählt. Diesen Titel konnte er in der Saison 2009/10 verteidigen, was noch keinem Spieler vor ihm gelang. 2010/11 holte er mit OSC Lille das Double aus französischem Pokal und französischer Meisterschaft; individuell wurde Hazard zudem als saisonbester Feldspieler der Liga ausgezeichnet, und diesen individuellen Titelgewinn verteidigte er auch in der Saison 2011/12, in der er zudem dritterfolgreichster Torjäger war.

FC Chelsea (2012 bis 2019)Bearbeiten

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Nur sein erstes Jahr ist beschrieben.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Zur Saison 2012/13 wechselte Hazard in die Premier League zum FC Chelsea und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag. Am 23. Januar 2013 stellte ihn Schiedsrichter Chris Foy im Pokalhalbfinale gegen Swansea City vom Platz, weil er einen Balljungen mit einem Fußtritt attackiert haben soll, der den Ball nicht schnell genug freigeben wollte. Bei Gerichtsverhandlungen wurde klar, dass dieser ein Swanseafan war und das Spiel mit Absicht verzögern wollte und Hazard den Balljungen nicht getreten hatte, sondern, wie auch im Video zu erkennen ist, den Ball aus seinen Armen trat.[1][2] In seiner ersten Saison, in der er zur Stammelf gehörte, absolvierte Hazard 73 Pflichtspiele, in denen er 16 Tore erzielte und 24 vorbereitete. Mit Chelsea gewann er die Europa League, 2015 den Capital One Cup und die Premier League.

Gemessen am Anteil von verkauften Fußballertrikots gehörte er im Jahr 2012 zu den zehn beliebtesten Fußballspielern des Vereinigten Königreichs.[3] Seine Vertragslaufzeit beim FC Chelsea wurde 2015 bis zum 30. Juni 2020 verlängert.[4]

Real Madrid (seit 2019)Bearbeiten

Zur Saison 2019/20 wechselte Hazard in die spanische Primera División zu Real Madrid. Er erhielt einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2024[5] und wurde mit einer Ablösesumme in Höhe von rund 100 Millionen Euro zu einem der teuersten Transfers der Fußballgeschichte.[6]

In der NationalmannschaftBearbeiten

 
Hazard für die Nationalmannschaft bei der WM 2018.

Hazard durchlief diverse belgische Jugendnationalmannschaften. Mit der U17-Nationalmannschaft nahm er 2007 an der Europameisterschaft im eigenen Land teil und scheiterte dort im Halbfinale im Elfmeterschießen an den Spaniern. Im Jahr darauf kam er zu seinen ersten Einsätzen in der A-Nationalmannschaft und spielte 2009 gegen Ungarn erstmals über die volle Spielzeit. Er kam sowohl in der Qualifikation zur WM 2010 als auch zur EM 2012 zum Einsatz; beim 4:1-Sieg gegen Kasachstan erzielte er sein erstes Tor. Dabei gewann er mit Belgien jedoch nicht mehr als vier Spiele und verpasste die Teilnahme an beiden Turnieren.

Mit der Nationalmannschaft qualifizierte er sich für die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien und zog bis ins Viertelfinale ein, das man gegen den späteren Finalisten Argentinien verlor.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das Aufgebot Belgiens aufgenommen und stand in allen Spielen in der Startformation, verbuchte vier Vorlagen und erzielte gegen Ungarn sein einziges Tor. Auch gegen Wales im Viertelfinale bereitete er die 1:0-Führung vor, der Gegner erzielte aber anschließend noch drei Treffer und er schied mit seinem Team aus.

Bei der Weltmeisterschaft 2018 wurde er erneut ins belgische Aufgebot aufgenommen und führt die Mannschaft während des Ausfalls von Vincent Kompany als Kapitän an. Im zweiten Gruppenspiel war er mit zwei Toren beim 5:2 gegen Tunesien maßgeblich am Sieg beteiligt. Im Spiel um den dritten Platz gegen England (2:0) schoss er in der 82. Minute das zweite Tor.

Titel und ErfolgeBearbeiten

NationalmannschaftBearbeiten

VereinBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

SonstigesBearbeiten

Eden Hazard ist der ältere Bruder von Thorgan Hazard (* 1993), der ab der Saison 2019/20 bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht, und von Kylian Hazard (* 1995), der momentan bei der U23 des FC Chelsea spielt[7].

2012 heiratete Hazard seine langjährige Freundin Natasha. Sie haben drei Kinder.

Gemeinsam mit Demba Ba, Moussa Sow und Yohan Cabaye gründete Hazard den in San Diego, Kalifornien ansässigen Fußballverein FC 1904.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eden Hazard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chelsea-Spieler attackiert Balljungen. In: faz.net. 24. Januar 2013, abgerufen am 11. Dezember 2014.
  2. Video des Guardian zum Vorfall, 24. Jänner 2013
  3. Sport Bild: Top 10: Die zehn meistverkauften Trikots der Premier League, 14. März 2013
  4. FC Chelsea: Hazard signs new deal, 12. Februar 2015, abgerufen am 12. Februar 2015.
  5. Official Announcement: Hazard, realmadrid.com, 7. Juni 2019, abgerufen am 7. Juni 2019.
  6. Zidanes Umbau geht weiter: Real verpflichtet auch Eden Hazard, kicker.de, 7. Juni 2019, abgerufen am 4. Juli 2019.
  7. RP Online: Chelsea verpflichtet dritten Hazard-Bruder. 30. August 2017, abgerufen am 30. August 2017.