Eckart Witzigmann Preis

Eckart Witzigmann (2008)

Der Internationale Eckart Witzigmann Preis (kurz: ECKART) ist eine nach Eckart Witzigmann benannte Auszeichnung. Sie wird seit 2004 an Persönlichkeiten vergeben, die sich für das Kochen und die Esskultur in besonderer Weise verdient gemacht haben.

AllgemeinesBearbeiten

Die Preisvergabe ist eine Kooperation der Witzigmann Academy und BMW.[1] Organisation und Durchführung der Preisverleihung liegt in der Hand Otto Geisel,[2] dem Geschäftsführer der Witzigmann Academy.[1] Der Preis wird in München verliehen.[3]

Derzeit wird der ECKART in den folgenden Kategorien vergeben: [3]

  • Kreative Verantwortung
  • Innovation
  • Lebenskultur
  • Große Koch-Kunst

PreisträgerBearbeiten

2004Bearbeiten

 
Marc Haeberlin (2013)

2005Bearbeiten

Verdienste – Kulturthema Essen in Literatur, Wissenschaft und Medien

  • Roland Trettl: Innovation-Nachwuchsgastronomen und Nachwuchsförderung

2006Bearbeiten

2007Bearbeiten

2009Bearbeiten

 
Anne-Sophie Pic (2014)

2010Bearbeiten

2011Bearbeiten

2012Bearbeiten

2013Bearbeiten

 
Joël Robuchon in Tokio (2010)

2014Bearbeiten

2015Bearbeiten

2016Bearbeiten

 
Andreas Caminada

2017Bearbeiten

2018Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b eckart-witzigmann-preis.de: Kontakt
  2. ottogeisel.de: Otto Geisel (Memento des Originals vom 17. Dezember 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ottogeisel.de
  3. a b eckart-witzigmann-preis.de: Preis
  4. eckart-witzigmann-preis.de: Preisträger
  5. restaurant-ranglisten: ECKART 2018 für Innovation geht an Astrid Gutsche und Gastón Acurio
  6. restaurant-ranglisten.de: ECKART 2018 in New York verliehen