Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

EUAVSEC South Sudan

Die European Union Aviation Security CSDP Mission in South Sudan (EUAVSEC-South Sudan) war eine zivile Mission zur Unterstützung des Ausbaus des Flughafens von Juba im Südsudan zu einem internationalen Flughafen.[1] Sie wurde im Rahmen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU im Juni 2012 vom Rat der Europäischen Union beschlossen und endete im Januar 2014.[1][2]

EUAVSEC-South Sudan
Einsatzgebiet Südsudan
Deutsche Bezeichnung GSVP-Mission der Europäischen Union für die Luftsicherheit in Südsudan (EUAVSEC-South Sudan)
Englische Bezeichnung European Union Aviation Security CSDP Mission in South Sudan (EUAVSEC-South Sudan)
Art der Mission zivile Mission für die Luftsicherheit
Beginn Juni 2012
Ende Januar 2014
Status beendet
Leitung Lasse Christensen
Einsatzstärke (max.) 49
Kosten 12,5 Mio. Euro (gesamt)
Lage des Einsatzgebietes South Sudan in its region (claimed hatched).svg

Inhaltsverzeichnis

MandatBearbeiten

Das Mandat umfasste eine Personalstärke von 35 internationalen und 15 nationalen Bediensteten und einem Budget von 12,5 Millionen Euro.[3]

AufgabenBearbeiten

  • Bereitstellung von Beratung, Mentoring, technischer Unterstützung und Training von Personal.
  • Unterstützung und Beratung der Luftsicherheitsorganisation beim Ministerium für Transport und am Flughafen sowie bei der Umsetzung von Luftfahrtsicherheitsprogrammen.
  • Unterstützung bei der Annahme von Standardprozeduren am Flughafen.[1]

Exekutive Befugnisse bestanden nicht.[2]

ZieleBearbeiten

Ziel der Mission war der Aufbau eines Flughafens, der den internationalen Standards, insbesondere im Hinblick auf Sicherheitskapazitäten, entspricht. Dabei sollte zur Verbesserung der Luftsicherheit, der Grenzkontrolle und der Strafverfolgung am internationalen Flughafen von Juba beigetragen werden.[2]

Der Südsudan erlangte erst im Jahr 2011 seine Unabhängigkeit und verfügte aufgrund langanhaltender Bürgerkriege nicht über die entsprechende Infrastruktur.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Anja Hanisch und Tobias Pietz: Afrika im Fokus: Drei neue zivile GSVP-Missionen. Zentrum für Internationale Friedenseinsätze, 9. August 2012, abgerufen am 5. Oktober 2012 (pdf-Datei; 192 kB, deutsch).
  2. a b c Beschluss 2012/312 GASP. EU, 18. Juni 2012, abgerufen am 28. Mai 2017.
  3. Factsheet: EUAVSEC in South Sudan. EU, Februar 2014, abgerufen am 28. Mai 2017 (englisch).