Hauptmenü öffnen
eToys.com
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1997
Auflösung 2001
Sitz USA
Branche Versandhandel
Website www.etoys.com

eToys.com war einer der ersten Online-Händler für Spiele und Spielzeug. Nach der Pleite des Unternehmens wurde die gleichnamige Website mehrfach weiterverkauft und zuletzt 2009 durch den Spielzeughändler Toys "R" Us erworben.

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und ging 1999 zur Zeit des Dotcom-Booms an die Börse. Kurzzeitig war eToys Branchenführer im Online-Spielzeug-Handel[1] und erreichte eine Marktkapitalisierung von fast 10 Milliarden US-Dollar[2]. Im toywar wurde eToys von Onlineaktivisten gezwungen, im Streit mit der Künstlergruppe etoy um die Rechte am Domainnamen etoy.com nachzugeben. Nach enttäuschendem Weihnachtsgeschäft beantragte das Unternehmen im Februar 2001 Gläubigerschutz[3]. Im Rahmen der Insolvenz wurden u. a. Inventar und Firmennamen an die Spielzeugladen-Kette KB Toys verkauft.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Saul Hansell (New York Times): EToys Edges Toysrus.com In Ranking of Online Users. 9. Dezember 1999, abgerufen am 1. Februar 2011 (englisch).
  2. Kevin Hassett (TCS Daily): Will Dot-com Failures Lead Us to Recession? 8. Januar 2001, abgerufen am 1. Februar 2011 (englisch).
  3. managermagazin: eToys Das Spiel ist aus. 27. Februar 2001, abgerufen am 1. Februar 2011.
  4. Troy Wolverton (Cnet News): eToys prepares to pay final debts. 23. August 2003, abgerufen am 1. Februar 2011 (englisch).