Duell am Apachenpaß

Film von Joseph Kane (1956)

Duell am Apachenpaß ist ein in Farbe gedrehter Western aus dem Jahr 1956. Regie führte Joseph Kane, die Hauptrollen spielten Kristine Miller als Fay Warren, Skip Homeier als Tim Mallory, George Macready als Mayor Plummer und Wallace Ford als Hal Stiles. Deutsche Erstaufführung war am 6. September 1957.

Film
Deutscher TitelDuell am Apachenpaß
OriginaltitelThunder Over Arizona
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1956
Länge 71 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Joseph Kane
Drehbuch Sloan Nibley
Musik R. Dale Butts
Kamera Bud Thackery
Schnitt Tony Martinelli
Besetzung

HandlungBearbeiten

In einer Stadt in Arizona im 19. Jahrhundert regieren ein skrupelloser, von Gier nach Macht und Reichtum beherrschter Bürgermeister namens Plummer und seine korrupten Schergen, zu denen auch der Sheriff und seine Deputies gehören. Eine Familie in der Gegend hat eine Silbermine. Die möchten Plummer und seine Leute an sich bringen, mit allen Mitteln, Mord inklusive. Der zufällig ebenfalls in die Stadt gereiste Tim Mallory wird mit dem Kunstschützen verwechselt, den sie als Killer angeheuert haben, und auf diese Weise in die Sachen hineingezogen. Als er erkennt, mit wem er es zu tun hat, versucht er, Fay Warren und ihren Brüdern zu helfen, und reitet deshalb, so schnell er kann, zu ihrer Mine, aber auch sie halten ihn für den angeheuerten Killer ...

KritikBearbeiten

  • Die Kritiker bezeichneten den Western als „harmlos-mittelmäßig“ (Lexikon des internationalen Films[1]) oder „anspruchslos“[2], aber auch als „B-Western von Fließbandfilmer Joseph Kane mit beachtlichen Naturpanoramen.“ (cinema.de)

BemerkungenBearbeiten

Duell am Apachenpaß war der zweite Film, der im „Naturama“-Verfahren gedreht wurde, das die Produktionsfirma Republic Pictures entwickelt hatte und nur von kurzer Lebensdauer war.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Duell am Apachenpaß. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  2. Leonard Maltin, TV movies and video guide, 1986, S. 996
  3. Hal Erickson, zitiert nach The New York Times