Dsjarschynsk

Stadt im Rajon Dsjarschynsk, Woblast Minsk, im Zentrum Weißrusslands

Dsjarschynsk bzw. Dserschinsk Дзяржынск Dsjarschynsk; russisch Дзержинск Dserschinsk; polnisch früher Kojdanów) ist eine belarussische Stadt im Rajon Dsjarschynsk in der Minskaja Woblasz, 40 km westlich der belarussischen Hauptstadt Minsk, mit 25.164 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2009). Sie ist benannt nach dem sowjetischen Revolutionär Felix Dserschinski.

Dsjarschynsk | Dserschinsk
Дзяржынск | Дзержинск
(belarus.) | (russisch)
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: BelarusBelarus Belarus
Woblasz: Flag of minsk province.svg Minsk
Koordinaten: 53° 41′ N, 27° 9′ OKoordinaten: 53° 41′ N, 27° 9′ O
 
Einwohner: 25.164 (2009)
Zeitzone: Moskauer Zeit (UTC+3)
Telefonvorwahl: (+375) 1716
Postleitzahl: BY - 222712, 222720
Kfz-Kennzeichen: 5
 
Webpräsenz:
Dsjarschynsk (Belarus)
Dsjarschynsk (53° 41′ 5″ N, 27° 8′ 31″O)
Dsjarschynsk
Dsjarschynsk (2017)

GeografieBearbeiten

Bei Dsjarschinsk befinden sich die Dsjarschynskaja Hara mit der höchsten Erhebung des Landes (345 m).

WappenBearbeiten

Beschreibung: In Blau schragenweise ein naturfarbener Eichenzweig und ein naturfarbener Olivenzweig gelegt.

GeschichteBearbeiten

Vor dem Zweiten Weltkrieg war das damals noch Koidanow (belarussisch Койданаў) genannte Dsjarschynsk eine der westlichsten Städte der damaligen Sowjetunion. Hier lebte eine polnische Minderheit, für die ein autonomer Bezirk eingerichtet worden war. Während der Stalinistischen Säuberungen wurden fast alle männlichen Angehörigen und auch viele Frauen dieser Volksgruppe ermordet, während ein kleiner Rest der Einwohnerschaft deportiert wurde.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten