Hauptmenü öffnen

Droga wojewódzka 179

Woiwodschaftsstraße in Polen

Die Droga wojewódzka 179 (DW 179) ist eine polnische Woiwodschaftsstraße, die durch die Woiwodschaften Westpommern und Großpolen führt. Mit ihren lediglich 41 Kilometern Gesamtlänge stellt sie verkehrstechnisch eine Anbindung der Stadt Piła (Schneidemühl) an die weiter westlich vorbeiführende Landesstraße Droga krajowa (DK) 22 (Kostrzyn nad Odrą (Küstrin) - Starogard Gdański (Preußisch Stargard) - Elbląg (Elbing) - bis an die polnisch-russische Grenze zur Oblast Kaliningrad (Königsberg (Preußen))) dar, verbindet aber heute gleichzeitig die DK 22 mit den beiden anderen durch Piła führenden Landesstraßen, DK 10 (Polnisch-deutsche Grenze - Szczecin (Stettin) - Toruń (Thorn) - Płońsk (Plönen)) und DK 11 (Kołobrzeg (Kolberg) - Poznań (Posen) - Kluczbork (Kreuzburg) - Bytom (Beuthen/Oberschlesien)).

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/PL-DW
Droga wojewódzka 179 in Polen
Droga wojewódzka 179
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 41 km

Woiwodschaft:

Die Trasse der DW 179 entspricht die der ehemaligen deutschen Reichsstraße 123, die die frühere Reichsstraße 1 (Aachen - Berlin - Königsberg (Preußen) - Eydtkau) bei Ruschendorf (Rusinowo) mit der Reichsstraße 104 (Schneidemühl - Stettin - Lübeck) bei Schneidemühl (Piła) verband. Zwischen 1939 und 1945 wurde die R 123 weit über Schneidemühl hinausgeführt, endete sie doch erst bei Pułtusk (1941–1945 Ostenburg) nördlich von Warschau.

StraßenverlaufBearbeiten

 
Das Rathaus der Stadt Piła (Schneidemühl)
Woiwodschaft Westpommern
Woiwodschaft Großpolen