Dreizehn-Kaiser-Rolle

Die Dreizehn-Kaiser-Rolle (chinesisch 歷代帝王圖卷 / 历代帝王图卷, Pinyin lì dài dì wáng tú juǎn) ist ein großformatiges Gemälde mit den Dimensionen 51,3 cm × 5,31 m, das in Tusche und Farbe auf Seide gemalt ist. Es stammt aus der frühen Tang-Dynastie in China und wird traditionell dem Maler Yan Liben (ca. 600–673) zugeschrieben.

Auf der Rolle sind dreizehn Kaiser verschiedener Vorgängerdynastien abgebildet, die verschiedene Tugenden oder Schwächen verkörpern. Die Rolle ist heute im Museum of Fine Arts in Boston (Massachusetts, USA) ausgestellt. Sie kam 1931 als Teil der Sammlung Denman Waldo Ross dorthin.

Dargestellte Kaiser in chronologischer FolgeBearbeiten

Ausschnitt Name und Dynastie Regierungszeit Bemerkungen
  Zhao von Han 87 v. Chr. – 74 v. Chr. Stabilisierte die Westliche Han-Dynastie
  Guangwu von Han 25 n. Chr. – 57 n. Chr. Begründete die Östliche Han-Dynastie und vereinte China
  Wen von Wei 220–226 Begründete die Wei-Dynastie
  Zhaolie von Shu Han 221–223 Begründete die Shu Han
  Da von Wu 229–252 Begründete die Wu-Dynastie
  Wu von Jin 265–290 Begründete die Jin-Dynastie und vereinte China
  Wu von Zhou 561–578 Bemühte sich um die Vereinigung Chinas
  Wen von Chen 560–566 Zweiter Kaiser der Chen-Dynastie
  Fei von Chen 566–568 Dritter Kaiser der Chen-Dynastie, unter dem das Reich in Unruhe geriet
  Xuan von Chen 568–582 Vierter Kaiser der Chen-Dynastie, stabilisierte das Reich
  Chen Shubao 582–589 Letzter Kaiser der Chen-Dynastie, ließ das Reich zugrunde gehen
  Wen von Sui 581–604 Begründete die Sui-Dynastie
  Yang von Sui 604–618 Zweiter und letzter Kaiser der Sui-Dynastie, verfolgte ehrgeizige Bauprojekte

LiteraturBearbeiten

  • Eli Lancman: Chinese Portraiture. Tuttle, Tokio u. a. 1966, ISBN 0-80480-104-5. (englisch)

WeblinksBearbeiten

Commons: Dreizehn-Kaiser-Rolle – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien