Dramatheater Klaipėda

Theater in Klaipeda (Memel), Litauen

Das Dramatheater Klaipėda (litauisch Klaipėdos dramos teatras) ist ein Schauspielhaus in der litauischen Hafenstadt Klaipėda. 1935 wurde das Theater Šiauliai geschlossen und nach Klaipėda, dem vormaligen Memel, übertragen.

Theater

Das Theater bezog das 1860 errichtete Stadttheater (später Städtisches Schauspielhaus) am Neuen Markt. Als Staatliches Theater Klaipėda war es bis zur Annexion von Klaipėda 1939 durch das Deutsche Reich tätig. Der erste Leiter der Schauspielertruppe war Juozas Stanulis.

WiederaufbauBearbeiten

Das 1935 bezogene Gebäude wurde unter Beibehaltung der Fassade ab der Planung 1983 neu aufgebaut und sollte 1985 seiner Bestimmung übergeben werden.[1]

Am 7. November 2015 fand eine feierliche Eröffnungsfeier statt. Das Theater wurde zum modernsten Theater des Baltikums. Die unteren Räume des Theaters wurden mit einer außergewöhnlichen Ton- und Lichttechnik sowie einer modernen hydraulischen Anlage ausgestattet. Die automatisch gesteuerte Bühne bewegt sich zusammen mit der Zuschauertribüne. Die Hebemechanismen können die Bühne sowie die Zuschauertribüne auf unterschiedliche Ebenen hochheben und diese drehen, falls es nötig ist. Die Stühle können im Boden versteckt werden.

So entsteht eine gleichmäßige Ebene, auf der die Kulissen errichtet werden können. Zudem wurde ein Theatermuseum eingerichtet, das an die Vergangenheit der Einrichtung erinnert.

LeitungBearbeiten

NamenBearbeiten

  • 1935: Valstybės teatro Klaipėdos skyrius
  • 1945: Klaipėdos muzikinės komedijos teatras
  • 1949: Klaipėdos muzikinės dramos teatras
  • Seit 1951: Klaipėdos dramos teatras

LiteraturBearbeiten

  • Christian Roedig: Theater im fernen Norden. Memels Schauspielhaus zwischen Preußen, Deutschem Reich und litauischer Republik. Herausgegeben als Werk 52 der PRUSSIA Schriftenreihe, Husum 2018, ISBN 978-3-89876-951-8.

WeblinksBearbeiten

Commons: Dramatheater Klaipėda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fotografie der Fassade von Ende 1983. (PDF) In: Memeler Dampfboot. S. 192, abgerufen am 15. September 2017.

Koordinaten: 55° 42′ 29,2″ N, 21° 7′ 51,2″ O