Hauptmenü öffnen

Draft Day – Tag der Entscheidung ist ein US-amerikanisches Football-Drama aus dem Jahr 2014 mit Kevin Costner in der Hauptrolle. Regie führte Ivan Reitman, das Drehbuch schrieben Scott Rothman und Raijv Joseph.

Filmdaten
Deutscher TitelDraft Day – Tag der Entscheidung
OriginaltitelDraft Day
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge109 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieIvan Reitman
DrehbuchScott Rothman,
Raijv Joseph
ProduktionIvan Reitman,
Ali Bell,
Joe Medjuck,
Gigi Pritzker
MusikJohn Debney
KameraEric Steelberg
SchnittDana E. Glauberman,
Sheldon Kahn
Besetzung
Synchronisation

HandlungBearbeiten

Am Morgen des NFL Draft Day erhandelt sich der General Manager der Cleveland Browns, Sonny Weaver Jr., den ersten Pick von den Seattle Seahawks. Vorgeblich, um einen neuen Star-Quarterback zu verpflichten, gibt er die Erstrundenpicks der kommenden drei Jahre auf. Kurz zuvor hat er von der Schwangerschaft seiner Freundin Ali erfahren, die ebenfalls für die Browns arbeitet. Im Verlaufe des Tages muss er sich sowohl mit seiner frühmorgendlichen Entscheidung, als auch mit seinen privaten Problemen herumschlagen.

Während die meisten Scouts des Teams Weaver für den vermeintlichen Coup feiern, ist Trainer Penn, der mit den Dallas Cowboys bereits den Super Bowl gewonnen hat, erzürnt über den Handel und droht Weaver mit der Kündigung. Er sieht die gesamte Zukunft des Teams gefährdet und möchte lieber mit dem aktuellen Quarterback Brian Drew arbeiten anstatt auf eine ungewisse Zukunft mit dem Rookie Bo Callahan zu setzen, von dem alle erwarten, dass er als Gesamterster gewählt wird. Weaver bietet ihm an seine Kündigung bis zum Ende des Tages zu überdenken und weist seine Scouts an nach Callahans Schwächen zu suchen, um herauszufinden, weshalb die Seahawks ihn durch den Tausch des ersten Picks aufgaben. Die Scouts finden jedoch, abgesehen von einigen Charakterschwächen, keinen gravierenden Makel an Callahan. Weaver geht daher davon aus, dass die Seahawks weiterhin an Callahan interessiert sind.

Gleichzeitig bemüht sich der Middle Linebacker Vontae Mack um die Gunst von Weaver. Er weist diesen darauf hin, dass er Callahan in seiner College-Zeit mehrfach sacken konnte.

Sonnys Mutter Barb Weaver kommt zu allem Überfluss mit der Urne von Sonnys Vater zum Vereinsgelände. Sie möchte die Asche auf dem Trainingsfeld, das nach dem ehemaligen Trainer benannt ist, verstreuen. Sonny Jr. hatte seinen eigenen Vater als Trainer entlassen, da er um dessen Gesundheit besorgt war.

Als der eigentliche Draft beginnt, pickt Weaver zur Überraschung aller Vontae Mack, statt des favorisierten Callahan, als Gesamtersten. Die folgenden Teams sind nun verunsichert, weshalb die Browns die Chance auf Callahan verstreichen haben lassen und entscheiden sich ebenfalls für andere Spieler. Kurz darauf erhandelt sich Weaver im Austausch gegen die Zweitrundenpicks der kommenden drei Jahre auch noch den sechsten Pick der ersten Runde. Da er nun direkt vor den Seahawks auswählen kann und ihnen Callahan doch noch wegschnappen kann, verhandelt er mit den Seahawks und bekommt dabei die drei Erstrundenpicks wieder sowie einen erfahrenen Punt Returner. Des Weiteren macht Weaver endlich die Beziehung zu Ali öffentlich.

HintergrundBearbeiten

US-Kinostart war am 11. April 2014. Zahlreiche Akteure der NFL, darunter der NFL Commissioner Roger Goodell, porträtieren sich selbst.

SynchronisationBearbeiten

Synchronisiert wurde der Film durch die Studio Hamburg Synchron GmbH nach einem Dialogbuch von Sascha Draeger, der auch Regie führte.[2]

Rolle Darsteller/in Deutsche Synchronstimme
Sonny Weaver Jr. Kevin Costner Frank Glaubrecht
Ali Jennifer Garner Dorette Hugo
Coach Penn Denis Leary Torsten Michaelis
Angie Rosanna Arquette Marion von Stengel
Anthony Molina Frank Langella Michael Prelle
Barb Weaver Ellen Burstyn Marianne Bernhardt
Bo Callahan Josh Pence Sascha Rotermund
Brian Drew Tom Welling Timmo Niesner
Chris Berman Chris Berman Bernd Stephan
Chris Crawford Sean Combs Clemens Gerhard
Coach Moore Sam Elliott Wolf Frass
Earl Jennings Terry Crews Tobias Kluckert
Jeff Carson Pat Healy Robert Kotulla
Ralph Mowry W. Earl Brown Jürgen Holdorf
Rick Griffin Newman Jesse Grimm
Tom Michaels Patrick St. Esprit Eberhard Haar
Vontae Mack Chadwick Boseman Jan-David Rönfeldt
Walt Gordon Chi McBride Ben Hecker

KritikBearbeiten

Filmdienst lobt Draft Day als „energievoll inszeniertes Sportmelodram“, das „dank des ideal besetzten Hauptdarstellers ein[en] unterhaltsame[n] Blick hinter die Kulissen des US-amerikanischen Football-Rummels“ bietet.[3]

TriviaBearbeiten

  • Nebendarsteller Tom Welling ließ sich seinen Football-Helm von Kevin Costner signieren und durfte ihn mit nach Hause nehmen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Draft Day. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, September 2014 (PDF; Prüf­nummer: 147 241 V).
  2. Deutsche Synchronkartei. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 12. November 2015.
  3. Draft Day. In: Filmdienst. Abgerufen am 20. Mai 2018.
  4. Tom Welling. In: Inside of You mit Michael Rosenbaum. Abgerufen am 25. März 2019.