Douron

Fluss in Frankreich

Der Douron ist ein Küstenfluss in Frankreich, der in der Region Bretagne verläuft. Er entspringt im Regionalen Naturpark Armorique, im Gemeindegebiet von Scrignac, entwässert generell in nördlicher Richtung und mündet nach rund 28 Kilometern knapp unterhalb des Weilers Le Vieux Châtel, im Gemeindegebiet von Plestin-les-Grèves, in den Ärmelkanal. Die anschließende, etwa fünf Kilometer lange Bucht vom Typ Ria, erreicht bei Locquirec das offene Meer. Auf seinem Weg durchquert der Douron das Département Finistère und bildet in seinem Unterlauf die Grenze zum benachbarten Département Côtes-d’Armor.

Douron

Luftbild des Mündungsgebiets

Daten
Gewässerkennzahl FRJ2404000
Lage Frankreich, Region Bretagne
Flusssystem Douron
Quelle im Gemeindegebiet von Scrignac
48° 27′ 58″ N, 3° 38′ 16″ W
Quellhöhe ca. 271 m[1]
Mündung zwischen den Gemeinden Plestin-les-Grèves und Guimaëc in den ÄrmelkanalKoordinaten: 48° 39′ 33″ N, 3° 39′ 33″ W
48° 39′ 33″ N, 3° 39′ 33″ W
Mündungshöhe ca. m[2]
Höhenunterschied ca. 271 m
Sohlgefälle ca. 9,7 ‰
Länge ca. 28 km[3]

Orte am FlussBearbeiten

(in Fließreihenfolge)

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Das Tal des Flusses ist als Natura 2000-Schutzgebiet unter der Nummer FR5300004 registriert.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle geoportail.gouv.fr
  2. Mündung geoportail.gouv.fr
  3. Douron bei SANDRE (französisch)