Dongducheon

Stadt in Südkorea

Dongducheon (kor. 동두천) ist eine Stadt in der südkoreanischen Provinz Gyeonggi-do.

Dongducheon
Koreanisches Alphabet: 동두천시
Chinesische Schriftzeichen: 東豆川市
Revidierte Romanisierung: Dongducheon-si
McCune-Reischauer: Tongduch’ŏn-si
Basisdaten
Provinz: Gyeonggi-do
Koordinaten: 37° 55′ N, 127° 4′ OKoordinaten: 37° 55′ N, 127° 4′ O
Fläche: 95,66 km²
Einwohner: 97.424 (Stand:  31. März 2014)
Bevölkerungsdichte: 1.018 Einwohner je km²
Gliederung: dong
Karte
Dongducheon (Südkorea)
Dongducheon
Dongducheon
Dongducheon auf der Karte von Südkorea.

Geografische LageBearbeiten

Die Stadt liegt in einer bergigen Region Südkoreas zwischen Seoul und der demilitarisierten Zone. Sie hat 97.424 Einwohner.[1] Der 587 m hohe Berg Soyosan nordöstlich der Stadt ist ein beliebtes Ausflugsziel.[2]

GeschichteBearbeiten

1981 erhielt Dongducheon den Status einer Stadt (-si).[3] Bürgermeister ist Oh Se-chang (오세창).[4]

WirtschaftBearbeiten

Aufgrund der Lage der Stadt zwischen Seoul und der demilitarisierten Zone gibt es in der Stadt eine Reihe von Stützpunkten der United States Forces Korea (Camp Casey, Camp Castle, Camp Hovey, Camp Mobile und Camp Nimble). Die Stützpunkte nehmen 42,47 % des Stadtgebiets ein.[5]

KulturBearbeiten

Das jährlich im August stattfindende Dongducheon Rock Festival ist mit über 30.000 Besuchern eines der größten Festivals seiner Art in Südkorea.[6]

In der Stadt gibt es ein Luftfahrtmuseum.[7]

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Dongducheon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 동두천현황 (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ddc21.net. Offizielle Website der Stadt, abgerufen am 3. April 2014 (koreanisch).
  2. Soyosan Mountain (소요산). Visit Korea, abgerufen am 3. April 2014 (englisch).
  3. Origin/History (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ddc21.net. Offizielle Website der Stadt, abgerufen am 3. April 2014 (englisch).
  4. Introduction to the City Hall (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ddc21.net. Offizielle Website der Stadt, abgerufen am 3. April 2014 (englisch).
  5. Basic Current Status (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ddc21.net. Offizielle Website der Stadt, abgerufen am 3. April 2014 (englisch).
  6. Dongducheon Rock Festival (Memento des Originals vom 7. April 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ddc21.net. Offizielle Website der Stadt, abgerufen am 3. April 2014 (englisch).
  7. Freedom Protection Peace Museum. Abgerufen am 3. April 2014 (englisch).