Don Fellows

US-amerikanischer Unternehmer

Don Fellows (* 22. Dezember 1922 in Salt Lake City; † 21. Oktober 2007 in London) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

LebenBearbeiten

Der in Salt Lake City geborene Fellows wuchs in Madison, Wisconsin auf, wo er an der University of Wisconsin–Madison unter Lee Strasberg Schauspiel studierte. Eine seiner Mitschülerinnen war Marilyn Monroe. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges, während dessen er bei der Marine diente, zog er nach New York City. Zunächst trat er 1958 als Statist an der Seite von Henry Fonda in Mister Roberts am Broadway auf, doch später bekam er eine Sprechrolle. Es folgte eine mehrjährige, durch sein übermäßiges Lampenfieber verursachte Bühnenpause. An der Seite von Julie Harris kehrte er 1952 in Marathon ’33 auf die Bühne zurück und spielte bis zum Ende der 1960er Jahre sowohl am Broadway, als auch in Off-Broadway-Produktionen. 1969 ging er nach London, wo er an den West End-Theatern verschiedene Engagements hatte, unter anderem das Musical Promises, Promises von Neil Simon, Shakespeares Ein Mittsommernachtstraum und Arthur Millers Die Stunde der Wahrheit.

Er kehrte noch im selben Jahr nach New York zurück, siedelte dann aber 1973 endgültig nach England über, wo seine Spielfilmkarriere begann. Er spielte in einer ganzen Reihe von Welterfolgen, unter anderem Das Omen, Jäger des verlorenen Schatzes sowie in den beiden Superman-Verfilmungen Superman II – Allein gegen alle und Superman IV – Die Welt am Abgrund.

Ab den 1970er Jahren spielte Fellows auch in britischen Fernsehproduktionen, unter anderem in Dial M for Murder, Spy Trap, Mondbasis Alpha 1 und Inspector Morse.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten