Hauptmenü öffnen

Domo-Farm Frites

belgisches Radsportteam (2001-2002)

Domo-Farm Frites war ein belgisches Radsportteam, das 2001 und 2002 existierte. Gesponsert wurde das Team vom Chemieproduktehersteller Domo Chemicals[1] und dem kartoffelverarbeitenden Unternehmen Farm Frites.

Teammanager war der Belgier Patrick Lefevere. Sportliche Leiter waren Hendrik Redant, Marc Sergeant, Wilfried Peeters und Toon Cruyt.

Größter Erfolg des Teams, das Klassiker und Etappen bei Rundfahrten gewann, war ein Dreifach-Erfolg bei dem Klassiker Paris–Roubaix im Jahr 2001.[2]

2003 gründete Lefevere mit der Mehrzahl der Fahrer und Fahrern des aufgelösten Mapei-Teams Quick Step-Davitamon. Der Hauptsponsor Domo blieb noch zwei Jahre als Co-Sponsor bei Lotto-Domo.

Bekannte FahrerBearbeiten

Größte ErfolgeBearbeiten

KlassikerBearbeiten

RundfahrtenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten