Dolni Dabnik

Siedlung in Bulgarien

Dolni Dabnik (bulgarisch: Долни Дъбник) ist eine Stadt im Nordwesten Bulgariens. Sie liegt in der Oblast Plewen, 15 km westlich der Stadt Plewen. Dolni Dabnik ist das administrative Zentrum der gleichnamigen Gemeinde Dolni Dabnik.

Dolni Dabnik (Долни Дъбник)
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Dolni Dabnik (Bulgarien)
Dolni Dabnik
Basisdaten
Staat: Bulgarien Bulgarien
Oblast: Plewen
Einwohner: 3987 (31. Dezember 2016)
Koordinaten: 43° 24′ N, 24° 26′ OKoordinaten: 43° 24′ 0″ N, 24° 26′ 0″ O
Höhe: 110 m
Postleitzahl: 5870
Telefonvorwahl: (+359) 06514
Kfz-Kennzeichen: EH
Verwaltung
Bürgermeister: Todor Jordanow
Verwaltungsgebäude der Gemeinde

Der Name Dolni Dabnik bedeutet wörtlich „der untere Platz mit den Eichen“. Der Name des benachbarten Dorfes Dorf Gorni Dabnik bedeutet wörtlich „der obere Platz mit den Eichen“.

Gemeinde Dolni DabnikBearbeiten

Die Gemeinde umfasst die Ort Dolni Dabnik, Gorni Dabnik, Barkach, Gradina, Kruschowiza, Petarniza und Sadowz. 2005 hatte die Gemeinde 15.996 Einwohner. Die Gemeinde wurde 1979 gegründet und hat eine Fläche von 310 km2. Partnergemeinde ist Wolgodonsk (Russland). Bürgermeister der Gemeinde ist Borislaw Stanimirow.

GeografieBearbeiten

Die Stadt liegt in der bulgarischen Donautiefebene, 40 km südlich der Donau. Dolni Dabnik ist für seine Ölfelder bekannt, von denen es in Bulgarien nur sehr wenige gibt.

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde erstmals 1430 in offiziellen osmanischen Dokumenten erwähnt. Seit 2010 ist die Stadt Namensgeber für den Dabnik Peak im Grahamland in der Antarktis.

WirtschaftBearbeiten

Die Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft und von der Erdölgewinnung und -verarbeitung. Die größte lokale Firma heißt „Neft i gas“ (bulg. Нефт и газ; zu deutsch: Erdöl und Gas). In 6 km Entfernung liegt der Erdölverarbeitungsbetrieb „Plama-Plewen“ und 8 km entfernt liegt der Militärflugplatz Dolna Mitropoliya.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Sehenswert in Dolni Dabnik sind die Kirche „Sweti Prorok Ilija“ (Heiliger Prophet Elija) und der in der Nähe der Stadt gelegene Park Lawrow (Lorbeerpark), der den gefallenen russischen Soldaten des Russisch-Osmanischen Krieges (1877–1878) und der Schlacht von Plewen gewidmet ist.

WeblinksBearbeiten

Commons: Dolni Dabnik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Webseite der Gemeinde Dolni Dabnik (engl.)