Dolní Chabry

Dolní Chabry (deutsch Unter Habern) ist ein Stadtteil und eine Katastralgemeinde am nördlichen Rand der tschechischen Hauptstadt Prag. Die Katastralgemeinde umfasst das gesamte ehemalige Dorf Chabry, auch die Siedlung Horní Chabry (Ober Habern).

Praha-Dolní Chabry
Wappen von Dolní Chabry Lage von Dolní Chabry in Prag
Basisdaten
Staat: Tschechien Tschechien
Region: Hlavní město Praha
Gemeinde: Praha
Verwaltungsbezirk: Praha 8
Fläche: 499 ha
Geographische Lage: 50° 9′ N, 14° 27′ OKoordinaten: 50° 8′ 45″ N, 14° 26′ 57″ O
Einwohner: 4.125 (2015[1])
Postleitzahl: 184 00
Struktur
Status: Stadtteil (městská část)
Verwaltung
Bürgermeister: Miroslav Malina (Stand: 2018)
Adresse: Hrušovanské náměstí 253/5
184 00 Praha
Website: www.dchabry.cz

LageBearbeiten

 
Romanische Pfarrkirche Johannes der Täufer

Dolní Chabry grenzt innerhalb des Prager Stadtgebiets an Čimice im Westen, an Kobylisy im Süden und an Ďáblice und Březiněves im Osten. Im Norden grenzt der Stadtteil an die Gemeinde Zdiby.

GeschichteBearbeiten

Chabry wurde 1092 erstmals als „ves Chrabercych“ in einer Schenkungsurkunde des Fürsten Konrads I. an das Kloster Ostrov erwähnt. Um 1100 entstand anstelle einer älteren Kirche die romanische Rotunde, die heute Teil der Kirche ist. Im 13. Jahrhundert gehört Chabry dem Kloster Strahov. Ab dem 16. Jahrhundert wird zwischen Dolní und Horní Chabry unterschieden. Im Dreißigjährigen Krieg wird die Siedlung von den Schweden verwüstet. Im 18. Jahrhundert gehörte Chabry zur Prager Neustadt.[2]

1968 wurde Dolní Chabry nach Prag in den 8. Bezirk eingemeindet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Dolní Chabry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einwohner der Katastralgemeinden PragsČeský statistický úřad
  2. Historischer Überblick auf der Website