Dmitri Popko

russisch-kasachischer Tennisspieler
(Weitergeleitet von Dmitri Jewgenjewitsch Popko)

Dmitri Jewgenjewitsch Popko (russisch Дмитрий Евгеньевич Попко, engl. Transkription: Dmitry Popko; * 24. Oktober 1996 in Sankt Petersburg) ist ein in Russland geborener kasachischer Tennisspieler.

Dmitri Popko Tennisspieler
Dmitri Popko
Popko 2016 bei der Qualifikation zu Wimbledon
Nation: Russland Russland
–2011
Kasachstan Kasachstan
2011−
Geburtstag: 24. Oktober 1996
Größe: 191 cm
Gewicht: 87 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 534.776 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 4:4
Höchste Platzierung: 162 (25. Oktober 2021)
Aktuelle Platzierung: 198
Doppel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 304 (1. Mai 2017)
Aktuelle Platzierung: 596
Letzte Aktualisierung der Infobox:
20. Juni 2022
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Dmitri Popko trat nur selten auf der Junior Tour in Erscheinung. Erste Turniere spielte er im Jahr 2011 auf der ITF Future Tour unter russischer Flagge, ehe er seine Nationalität, wie einige andere russische Tennisspieler, zur kasachischen wechselte. Bis 2014 gelangen ihm keine großen Fortschritte, als er in diesem Jahr sein erstes Future-Finale erreichte und im Doppel seinen ersten Titel gewann. Zudem kam er zu seinem ersten Auftritt auf der ATP Challenger Tour. Ende des Jahres war er in die Top 700 der Tennisweltrangliste eingezogen.

2015 schaffte er einen Fortschritt. Er erreichte bei Futures acht Finals, von denen er die Hälfte gewann. Darüber hinaus stand er beim Challenger in Astana das erste Mal im Halbfinale, wo er dem Top-100-Spieler Michail Kukuschkin unterlag. Mit Platz 255 verbesserte sich der Kasache um über 400 Plätze im Vergleich zum Vorjahr. Mit abermals vier Futuretiteln 2016, aber keinem Halbfinale bei Challengers konnte sich Popko in diesem Jahr nur wenig verbessern. Sechsmal scheiterte er im Challenger-Viertelfinale.

Das bislang beste Jahr Popkos 2017 begann dieser mit einem Halbfinale beim Challenger in Burnie, wo er Omar Jasika unterlag. Nach drei Futuretiteln kam er im usbekischen Qarshi erneut nicht über das Halbfinale hinaus. Im Oktober erreichte er mit Platz 178 im Einzel sein Rekordhoch; im Doppel stand er im Mai desselben Jahres mit Platz 304 am besten. 2017 spielte Popko auch die erste von bislang vier Begegnungen für die kasachische Davis-Cup-Mannschaft, wo er eine Bilanz von 4:2 hat. 2018 verlor er im uruguayischen Punta del Este gegen Enrique López Pérez zum vierten Mal in einem Halbfinale.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (1)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 3. Oktober 2021 Portugal  Lissabon Sand Italien  Andrea Pellegrino 6:2, 6:4

WeblinksBearbeiten

Commons: Dmitri Popko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien