Hauptmenü öffnen

Dmitri Gerasimenko

russicher und serbischer Judoka und Samboka
Dmitri Gerasimenko Judo Sambo
Voller Name Dmitri Wladimirowitsch Gerasimenko
Nation RusslandRussland Russland (bis 2011)
SerbienSerbien Serbien (seit 2011)
Geburtstag 1. Oktober 1987
Geburtsort SlatoustRussische SFSR
Größe 184 cm
Gewicht 90 kg
Karriere
Disziplin Judo
Sambo
Verein SD Crvena Zvezda
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europaspiele Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Universiade Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Logo der Europäischen Olympischen Komitees Europaspiele
0Bronze0 2019 Minsk Sambo 90 kg
Sambo-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2018 Budapest 90 kg
Sambo-Europameisterschaften
0Bronze0 2018 Athen 90 kg
Logo der FISU Universiade
0Bronze0 2007 Bangkok Judo 90 kg
0Gold0 2009 Belgrad Judo 90 kg
0Silber0 2009 Belgrad Judo Team
 

Dmitri Wladimirowitsch Gerasimenko (russisch Дмитрий Владимирович Герасименко, wiss. Transliteration Dmitrij Vladimirovič Gerasimenko; * 1. Oktober 1987 in Slatoust) ist ein ehemaliger russischer und heutiger serbischer Judoka und Samboka.

WerdegangBearbeiten

Gerasimenko startete zu Beginn seiner aktiven Sportlerzeit vorrangig im Judo für Russland und gewann bei der Sommer-Universiade 2007 in Bangkok Bronze, bevor er zwei Jahre später bei der Sommer-Universiade 2009 in Belgrad den Titel über 90 kg holte sowie Silber mit dem Team gewann. 2006 und 2009 gewann er zudem Silber bei Russischen Meisterschaften im Judo.

Am 16. August 2011 nahm Gerasimenko die serbische Staatsbürgerschaft an, schloss sich dem SD Crvena Zvezda an und startet seitdem für Serbien im Judo sowie im Sambo.[1] Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London unterlag er in der zweiten Runde dem späteren Finalisten Asley González. In der ersten Runde gewann er noch gegen Kinapeya Kone von der Elfenbeinküste. 2012 und 2014 sicherte er sich zweimal den Vizemeistertitel bei den Serbischen Meisterschaften im Judo.

Bei den Sambo-Europameisterschaften 2018 in Athen gewann er in der Gewichtsklasse 90 kg die Bronzemedaille. Wenig später startete Gerasimenko in Budapest bei den Sambo-Weltmeisterschaften 2018 und gewann auch dort Bronze. Bei den Europaspielen 2019 in Minsk sicherte er sich in seiner Gewichtsklasse eine erneute Bronzemedaille.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Džudista Gerasimenko dobio državljanstvo Srbije. In: nadlanu.com. Abgerufen am 25. Juni 2019 (serbisch).