Division 2 (Frankreich)

Die Division 2 ist seit 1972 die dritthöchste Spielklasse im französischen Profi-Eishockey. Oberhalb der Division 2 sind die Ligue Magnus als höchste Spielklasse sowie die Division 1 als zweithöchste Spielklasse angesiedelt. Darunter die Division 3 als viertes Level.

Division 2

Aktuelle Saison 2012/13
Sportart Eishockey
Verband Fédération française de hockey sur glace
Ligagründung 1972
Mannschaften 20
Land/Länder Frankreich Frankreich
Titelträger Chevaliers du Lac d’Annecy
Website www.hockeyfrance.com
Division 1

GeschichteBearbeiten

Erstmals wurde in Frankreich eine Eishockey-Meisterschaft in der Saison 1906/07 ausgespielt. Die Hinzunahme einer zweiten Spielklasse erfolgte zur Saison 1930/31 als die sogenannte 2e série den Spielbetrieb aufnahm. In einer dritten Klasse wurde lediglich zweimalig in den Jahren 1934 und 1935 eine Meisterschaft ausgespielt. Mit der Unterteilung der 1re série zur Saison 1973/74 in Série A und Série B wurde die dritte Spielklasse wieder eingeführt. Die Einführung der vierten Spielklasse erfolgte schließlich 1986.

Die heutige Division 2 wurde 1972 unter dem Namen 2e série gegründet. Diesen behielt sie bis 1978. In den folgenden Jahren folgten mehrere Umbenennungen. Von 1978 bis 1985 hieß sie Nationale C, in der Saison 1985/86 Nationale 3, von 1986 bis 1990 Nationale 2, anschließend bis 1992 Division 2 und bis 1994 Division 3. Ab der Saison 1994/95 folgte erneut der Name Nationale 2, der mit Ausnahme der Saison 1995/96 als erneut der Name Division 2 gewählt wurde, bis 2001 Bestand hatte. Seit 2001 trägt sie den heutigen Namen.

Meister der Division 2Bearbeiten

Saison Name Meister Vizemeister
1972/73 2e série Brûleurs de Loups de Grenoble
1973/74 2e série Français Volants
1974/75 2e série Diables Noirs de Tours
1975/76 2e série
1976/77 2e série Les Houches
1977/78 2e série Brûleurs de Loups de Grenoble
1978/79 Nationale C Image Club d’Épinal
1979/80 Nationale C Pralognan-la-Vanoise
1980/81 Nationale C Nîmes
1981/82 Nationale C Français Volants
1982/83 Nationale C Viry-Châtillon Essonne Hockey II
1983/84 Nationale C Nice Orléans
1984/85 Nationale C Bordeaux Gironde hockey sur glace Français Volants II
1985/86 Nationale 3 Image Club d’Épinal Hockey Club Morzine-Avoriaz
1986/87 Nationale 2 Clermont Hockey Club Morzine-Avoriaz
1987/88 Nationale 2 Dijon Hockey Club Club des patineurs lyonnais
1988/89 Nationale 2 Club des patineurs lyonnais Deuil-la-barre
1989/90 Nationale 2 Hockey Club Morzine-Avoriaz Le Vésinet
1990/91 Division 2 Valenciennes Hainaut Hockey Club Le Vésinet
1991/92 Division 2 Annecy Hockey Club Morzine-Avoriaz
1992/93 Division 3 Brest Albatros Hockey Léopards de Caen
1993/94 Division 3 Léopards de Caen Vikings de Cherbourg
1994/95 Nationale 2 Diables Rouges de Briançon Étoile Noire de Strasbourg
1995/96 Division 2 Hockey Club Morzine-Avoriaz Valenciennes
1996/97 Nationale 2 Hockey Club Choletais Le Vésinet
1997/98 Nationale 2 Toulouse Blagnac Hockey Club Diables Noirs de Tours
1998/99 Nationale 2 Brest Albatros Hockey Castors d’Asnières
1999/00 Nationale 2 Dijon Hockey Club Hockey Club Morzine-Avoriaz
2000/01 Nationale 2 Séquanes de Besançon Castors d’Asnières
2001/02 Division 2 Brest Albatros Hockey Castors d’Asnières
2002/03 Division 2 Castors d’Avignon Drakkars de Caen
2003/04 Division 2 Montpellier Agglomération Hockey Club Toulouse Blagnac Hockey Club
2004/05 Division 2 Chevaliers du Lac d’Annecy Viry-Châtillon Essonne Hockey
2005/06 Division 2 Diables Noirs de Tours Boxers de Bordeaux
2006/07 Division 2 ASM Belfort Hockey Brest Albatros Hockey
2007/08 Division 2 Aigles de Nice Lyon Hockey Club
2008/09 Division 2 Brest Albatros Hockey Scorpions de Mulhouse
2009/10 Division 2 Orques d’Anglet Bélougas de Toulouse
2010/11 Division 2 Corsaires de Dunkerque Lions de Lyon
2011/12 Division 2 Chevaliers du Lac d’Annecy Galaxians d’Amnéville

WeblinksBearbeiten