Distrikt San Borja

Distrikt in Peru

Der Distrikt San Borja ist einer der 43 Stadtbezirke der Provinz Lima in Peru. Er besitzt eine Fläche von 9,96 km². Beim Zensus 2017 wurden 113.247 Einwohner gezählt. Im Jahr 1993 lag die Einwohnerzahl bei 99.947, im Jahr 2007 bei 105.076. Der Distrikt wurde am 1. Juni 1983 gegründet.

Distrikt San Borja
Lage des Distrikts in der Provinz Lima
Lage des Distrikts in der Provinz Lima
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Peru
Region regionsfrei
Provinz LimaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 10 km²
Einwohner 113.247 (2017)
Dichte 11.370 Einwohner pro km²
Gründung 1. Juni 1983
ISO 3166-2 PE
Webauftritt www.munisanborja.gob.pe (spanisch)
Politik
Alcalde Distrital Alberto Tejada Noriega
(2019–2022)
Partei Acción Popular
Limatambo in San Borja
Limatambo in San Borja
Koordinaten: 12° 6′ 26″ S, 76° 59′ 57″ W

Geographische LageBearbeiten

Der Distrikt San Borja liegt 7,6 km südsüdöstlich vom Stadtzentrum von Lima auf einer Höhe von etwa 170 m. Der Distrikt hat eine annähernd rechteckige Gestalt mit 3,4 km in Ost-West-Richtung sowie 3 km in Nord-Süd-Richtung. Die Nationalstraße 1S (Panamericana) verläuft entlang der östlichen Distriktgrenze. Die südliche Distriktgrenze bildet die Avenida Angamos, die westliche Distriktgrenze die Avenida Miguel Iglesias sowie die nördliche Distriktgrenze die Avenida Canada. Der Distrikt San Borja grenzt im Westen an den Distrikt San Isidro, im Norden an die Distrikte San Luis, La Victoria und Ate, im Osten und Südosten an den Distrikt Santiago de Surco sowie im Südwesten an den Distrikt Surquillo.

PolitikBearbeiten

BürgermeisterBearbeiten

Amtierender Bürgermeister (alcalde distrital) ist Alberto Tejada Noriega der sozialdemokratischen Partei Acción Popular. Er ist für die Wahlperiode vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2022 gewählt. Nori Paz Arrascue wurde zur stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt.[1] Wie in allen Distrikten Perus werden die Bürgermeister sowie die Mitglieder des Gemeinderates (regidores distritales) von San Borja alle vier Jahre in den peruanischen Kommunalwahlen neu gewählt.

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat (concejo municipal) des Distrikts San Borja besteht aus 12 Sitzen, von denen ein Sitz vom Bürgermeister besetzt wird. Für die Wahlperiode 2019–2022 besetzen die Parteien Acción Popular (AP), Somos Perú und Partido Popular Cristiano (PPC) den Gemeinderat in folgender Verteilung:[2]

9
2
1

Insgesamt 12 Sitze


RadverkehrBearbeiten

Im Juni 2020 war das Radwegesystem von San Borja etwa 32 km lang. Um die Verbreitung des Coronavirus während der COVID-19-Pandemie in Peru durch Kontakte im öffentlichen Nahverkehr zu verringern, kündigte Bürgermeister Alberto Tejada an, bis 2022 das Radwegesystem San Borjas auf 53 km zu erweitern.[3][4]

2012 wurde in San Borja das erste öffentliche Fahrradverleihsystem Perus eingeführt. Das Fahrradverleihsystem San Borja en bici (auf deutsch etwa: San Borja auf dem Fahrrad) befindet sich im Besitz des Distrikts San Borja und darf von seinen Einwohnern kostenlos benutzt werden.[5] 2015 wurde das Fahrradverleihsystem auf die Nachbardistrikte Surquillo, Santiago de Surco und San Isidro ausgeweitet.[6] San Borja en bici verfügt über mehr als 200 Fahrräder, die auf 17 Stationen verteilt sind (Stand: April 2018).[7] 2017 verlieh das peruanische Umweltministerium dem Distrikt den Peruanischen Umweltpreis für San Borja en bici.[8]

WeblinksBearbeiten

Commons: Distrikt San Borja – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dr. Alberto Tejada asumió el cargo de Alcalde de San Borja para el período 2019-2022. In: Municipalidad de San Borja. 4. Januar 2019, abgerufen am 28. Dezember 2020 (spanisch).
  2. Datos del distrito de San Borja. In: Infogob. Jurado Nacional de Elecciones, abgerufen am 26. Mai 2021 (spanisch).
  3. Coronavirus en Perú: San Borja implementará 53 kilómetros de ciclovías para evitar uso masivo del transporte público. In: Gestión. 9. Juni 2020, abgerufen am 11. Februar 2021 (spanisch).
  4. San Borja implementa 53 km de ciclovías para movilizarse luego de cuarentena. In: Andina. 8. Mai 2020, abgerufen am 11. Februar 2021 (spanisch).
  5. San Borja presenta Primer Programa de Bicicleta Pública del Perú. In: La República. 2. März 2012, abgerufen am 11. Februar 2021 (spanisch).
  6. San Borja y Surquillo en sistema interdistrital de bicicleta. In: El Comercio. 2. März 2015, abgerufen am 11. Februar 2021 (spanisch).
  7. Este jueves San Borja celebra con gran bicicleteada por el Día Mundial de la Bicicleta. In: Perú21. 18. April 2018, abgerufen am 11. Februar 2021 (spanisch).
  8. Municipalidad de San Borja Organizó Feria Durante “Semana del Medio Ambiente”. In: Perú Green Building Council. Abgerufen am 11. Februar 2021 (spanisch).