Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Der deutsche Disney Channel ist ein Ableger des US-amerikanischen Disney Channel. Er startete am 16. Oktober 1999 im Bezahlfernsehen und wechselte am 17. Januar 2014 nach einer rund zweimonatigen Sendepause ins frei empfangbare Fernsehen.[5]

Disney Channel
Senderlogo
Logo
Allgemeine Informationen
Empfang: Analog: Kabel
Digital: DVB-C, DVB-S, DVB-T2 HD, IPTV, WebTV
Sitz: München, Deutschland
Sprachen: Deutsch
Eigentümer: The Walt Disney Company
Auflösung: 576i (SDTV)
1080i (HDTV)
Geschäftsführer: Roger Crotti, Marsha L. Reed, Boris Solbach[1]
Programmchef: Ralf Gerhardt[2]
Sendebeginn: 16. Oktober 1999
(Wechsel ins Free-TV am 17. Januar 2014)
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Unterhaltung)[3][4]
Website: www.disneychannel.de
Liste von Fernsehsendern

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Als Bezahlfernsehsender (1999 bis 2013)Bearbeiten

Am 6. Mai 1999 stellte die Buena Vista (Germany) GmbH bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) den Antrag auf ein bundesweites Unterhaltungsprogramm mit dem Namen Disney Channel. Dieser wurde letztendlich von der BLM am 22. Juli 1999 bewilligt.

Der deutsche Ableger des Disney Channels ging somit am 16. Oktober 1999 mit dem Claim Dein Ideensender. zunächst nur bei Premiere World als Teil des Pakets Family World über Kabel und Astra, auf Sendung.[6] Vor der Einstellung der Pay-TV Verbreitung konnte man ihn via Kabel oder Satellit über die digitale Pay-TV-Plattform Sky, die digitale Pay-TV-Plattform Teleclub, sowie über das IPTV-Angebot Telekom Entertain der Deutschen Telekom empfangen.

Der Disney Channel Deutschland strahlte Disney-Serien und -Filme vor ihrer Free-TV-Premiere aus.

Im Herbst-Winter 2008 wollte der Disney Channel sein Programm auf das 16:9-Format umstellen, tat dies aber nicht. Wann dies der Fall sein sollte, war zum damaligen Zeitpunkt noch unklar. Mit der Einführung des neuen Logos (welches bereits einige Monate vorher durch Spots bekannt wurde) am 8. Dezember 2011 stellte der Sender auf das 16:9-Format um.

Am 21. März 2009 hatte der Disney Channel erstmals 24 Stunden nur eine Serie ausgestrahlt: „Hannah Montana“. Entsprechende Marathons folgten später mit „Die Zauberer vom Waverly Place“ und „Wickie und die starken Männer“. Zum zehnjährigen Jubiläum des Senders wurde die Serie JONAS – Die Serie erstmals in Deutschland ausgestrahlt.

Die Verbreitung des Disney Channel im Pay-TV wurde am 29. November 2013 eingestellt.[7]

Als frei empfangbarer Fernsehsender (seit 2014)Bearbeiten

Im September 2012 erwarb The Walt Disney Company den Sender Das Vierte von Mini Movie International, verzichtete jedoch vorerst auf öffentlich wahrnehmbare Änderungen am Programm.[8] Im April 2013 kündigte Disney jedoch an, Das Vierte durch einen frei empfangbaren Disney Channel zu ersetzen.[9][10]

Am 1. Januar 2014 um 0:00 Uhr stellte Das Vierte mit einem Abschiedstrailer seinen Sendebetrieb ein; es folgte die Aufschaltung eines Trailers, der über die Inhalte des neuen Disney Channels informiert.[2] Am 17. Januar 2014 um 6:00 Uhr startete der Disney Channel seinen Sendebetrieb als Vollprogramm erneut mit dem ersten vertonten Zeichentrickfilm mit der Cartoonfigur Micky Maus, Steamboat Willie. Gesendet wird in der Regel zwischen 5:45 Uhr und ca. 1:00 Uhr, in der Zeit zwischen ca. 1:00 Uhr und 5:45 Uhr werden verschiedene Teleshopping-Fenster ausgestrahlt.

Der Slogan des Senders ist seit dem Neustart im frei-empfangbaren Fernsehen „Disney für uns alle“.

Station-Voices des neuen Disney Channels sind Dominik Auer, Marieke Oeffinger und Daniela Hoffmann.

Seit dem 14. Juli 2014 gibt es eine Disney-Channel-App für Geräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem. Neben dem Programmplan und dem Livestream des Senders kann man auch hier in der Mediathek Videos der vergangenen 7 Tagen schauen.[11][12]

Der Disney Channel wurde zunächst offiziell als Vollprogramm ausgestrahlt, da die ehemalige Sendelizenz von Das Vierte übernommen wurde. Aufgrund fehlender Nachrichtensendung wurde jedoch ein Antrag zur Umstellung auf ein Spartenprogramm gestellt. Mit Ablauf der Sendelizenz wird der Sender seit Oktober 2014 als Spartenprogramm weitergeführt.[13]

Disney Channel HDBearbeiten

Der HD-Ableger des alten Disney Channels war seit dem 24. Dezember 2011 über Tele Columbus und über Sky empfangbar.

Wie die SD-Version wurde auch der HD-Ableger am 29. November 2013 abgeschaltet und startet, wie die neue, frei-empfangbare SD-Version am 17. Januar 2014 um 6:00 Uhr.[14] Der Sender ist derzeit über HD+ und über verschiedene Kabelpakete, darunter seit dem 3. März 2014 auch bei Vodafone Kabel Deutschland und seit 29. März 2017 auch über DVB-T2 HD, empfangbar.[15]

ProgrammBearbeiten

Tagsüber ab 6:00 Uhr ist das Programm auf Kinder, Teenager und junge Erwachsene ausgerichtet. Am Abend ab 20:15 Uhr soll vermehrt eine weibliche Zielgruppe angesprochen werden, aber auch Programm für die ganze Familie gesendet werden. So finden sich im Programm des neuen Disney Channel nicht nur aktuelle Disney-Produktionen, sondern auch Klassiker wie Aristocats, Cinderella und Die Muppet Show. Zudem sollen Sendungen von ABC und ABC Family sowie PIXAR-Produktionen ihren Platz finden und zusammen mit deutschsprachigen Eigenproduktionen das Programm abrunden. Ziel des neuen Senders ist es, die Marke Disney in Deutschland bekannter zu machen.[5][16]

Programmbegleitend wird die Homepage ebenfalls vom Programmveranstalter angeboten. Der Videotext wird nach Angabe des Impressums offiziell von The Walt Disney Company (Germany) verantwortet.

ModeratorenBearbeiten

Ehemalige Moderatoren
Moderator/in im Disney Channel zu sehen Sendung(en) Free-TV Pay-TV
Amy Mußul 2005–2013 Premierenparty für …, Fanshows X
Andrea Kaiser 2002 Live@Five X
Benedikt Weber 1999–2013 Art Attack, Beni Querbeet, Live@Five X
Berit Sochor 2004 X-Tieria – Die Spurensuche X
Caroline Grove 1999–2002 Live@Five X
Dennis Wilms 2004–2006 Ein Star für Dich, X-Tieria – Die Spurensuche X
Isabella Soric 2008–2013 Sondersendungen X
Jan Köppen 2014 Mission Freundlichkeit – Mein 100 Tage Experiment X
Jasmin Wagner 2004–2006 Ein Star für Dich X
Lea Kalbhenn 2008–2013 Sondersendungen X
Marco Ströhlein 2014 Disney Family Time, Mein Auftrag: Der perfekte Antrag X
Mary Amiri 1999–2002 Live@Five X
Nova Meierhenrich 2014 Ducks & Friends X
Sabrina EL Ahl X
Steven Gätjen 2014 Disney Magic Moments X
Tahnee Schaffarczyk 2014 Disney Family Time X

EmpfangBearbeiten

Der frei empfangbare Disney Channel übernahm die Verbreitungswege von Das Vierte über Satellit Astra 1M und Kabelfernsehen und konnte von Beginn an über 28,5 Millionen und somit 80 Prozent aller deutschen Fernsehhaushalte sowie in Österreich und der Schweiz erreichen. Zusätzlich wird im Norddeutschen (Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) und im Berliner Raum per DVB-T gesendet. Des Weiteren besteht im deutschsprachigen Raum die Möglichkeit des Empfangs über Internet als Live-Streaming und über IPTV. Der Disney Channel wird zudem seit dem 3. März 2014 über das analoge Kabelnetz von Kabel Deutschland in Bayern eingespeist. Die Aufschaltung im analogen Kabelnetz von Kabel Deutschland in Berlin erfolgte am 5. Juni 2014. Der Sender ersetzte dabei das NDR Fernsehen.[17][18] Darüber hinaus wird der Sender auch in den analogen Kabelnetzen Kabel Deutschlands in einigen Regionen in Sachsen und Sachsen-Anhalt eingespeist.[19]

Logos des SD-AblegersBearbeiten

Das neue Logo wurde erstmals in Deutschland und seit dem 22. Mai 2014 international verwendet.

Logos des HD-AblegersBearbeiten

SchwestersenderBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten