Diskussion:MV Werften Rostock

Aktive Diskussionen

Ich würde hier den kompletten historischen Teil rausnehmen und nur den wirklich relevanten teil zu nordic belassen. so nach dem motte "nordic ging aus der insolvenzmasse von wadan hervor..." die genauen historischen unternehmensfakten stehen dann unter warnowwerft drin ... die schiffsliste würde ich dann auch entsprechend bei nordic weiter laufen lassen - wenn sie denn man langsam was bringen ... gruß ----[[Benutzer:ArchivMaritim|ArchivMaritim]] 23:41, 7. Jan. 2010 (CET)

Hallo, ich wuerde halt einen Einleitungssatz zur Geschichte schreiben. So ungefaehr: Nach der Privatisierung der VEB Warnowwerft Warnemünde im Jahre 1990 wurde XXXX aus der Firma. Und danach chronologisch aufzaehlen was so alles seit 1990 bis heute da passiert ist. Diesen ganzen Abschnitt (hier) wuerd ich auch eher hier lesen wollen. Unter Warnowwerft wuerde ich die Geschichte beenden bei der Privatisierung und auf diesen Artikel verlinken. Gruesse --Meisterkoch Rezepte bewerten! 23:53, 7. Jan. 2010 (CET)
Moin Smutje! Genau darauf soll es hinauslaufen. Wir bauen es Step-by-Step um. ArchivMaritim macht ja noch nicht so ganz lange mit. Details wollen auch angepasst werden. Danke für deine Mitarbeit, --SteKrueBe Office 00:50, 8. Jan. 2010 (CET)

Dieser Artikel läuft unter 'Nordic Yards xxx'. Die aufgezählten Neubauten sind aber früheren Unternehmen zuzuordnen. Das geht m.E. gar nicht. Bisher hat Nordic noch nicht ein Schiff gebaut. Die aufgezählten Neubauten sind alle aus Kvaerner's Zeiten, bzw. NWW's Zeiten. So richtig gefällt mir das noch gar nicht. Werd nochmal grübeln. Gruß ----[[Benutzer:ArchivMaritim|ArchivMaritim]] 10:14, 11. Jan. 2010 (CET)

Moin Roland! Der Artikel hat Nordic Yards als Hauplemma, weil die Werft aktuell als aktueller Rechtsnachfolger besteht. Auch wenn der Meisterkoch verständlicherweise nicht zu deinem Freund geworden ist, war der Vorschlag der Aufteilung in VEB-Zeit und Privatisierte Zeit (und dort stets mit dem aktuellen Namen) sinnvoll. Apropos, was macht den nun der andere WW-Artikel? Ist die URV-Geschichte vom Tisch? Grüsse aus Hannover, --SteKrueBe Office 18:16, 11. Jan. 2010 (CET)

Hallo! Ich habe die aktuellsten offiziellen Unternehmenszahlen ergänzt. Nordic Yards hat Stand 1. Januar 2010 insgesamt 931 Mitarbeiter (769 in Wismar und 162 in Warnemünde). AMic (14.01.2010, 12:00 Uhr)

Hallo nochmal! Da Nordic Yards nicht nur eine Werft in Warnemünde hat, sondern auch mit Hauptsitz in Wismar vertreten ist, schlage ich vor, den Artikel entsprechend allgemein über Nordic Yards zu firmieren. Die Warnemünder Werft wäre dann ein Unterkapitel. AMic (14.01.2010, 12:02)

Da der Artikel die Werftgeschichte seit der Privatisierung behandelt, wäre das eher nicht so sinnvoll. Die beiden Teilbereiche VEB Warnowwerft, als auch Geschichte nach der Privatisierung sind im Moment aber ohnehin im Umbau. Das Ganze ließe sich in zwei oder drei Wochen vermutlich alles sinnvoller beleuchten. Gruß, --SteKrueBe Office 12:54, 14. Jan. 2010 (CET)

Naja, dass Nordic das Hauptlemma (kann man das auch mal verständlich in deutsch sagen - hab immer noch nicht so richtig begriffen, was das ist) ist macht ja nichts. Nur die aufgeführten Schiffs haben so rein gar nichts mit Nordic zu tun und das denke ich, müßte Berücksichtigung finden, Das sind genau die Probleme, die ich meinte, wenn man den Artikel auseinander dividieren will.... Da sollten wir uns was komplett neues einfallen lassen ... Gruß ----[[Benutzer:ArchivMaritim|ArchivMaritim]] 19:04, 14. Jan. 2010 (CET)

Nee Roland, da unterliegst Du, glaube ich, einem Verständnisfehler, was die Systematik der Wikipedia angeht. Das Lemma (nützt nix, so heißt das nun mal) eines Unternehmensartikels bedeutet nicht, das ausschließlich nur die Geschichte des rechtlich unter diesem Namen firmierenden Ladens geschildert wird. Manche Unternehmen wurden des öfteren verkauft und umbenannt, ohne geschichtlich in ebensoviele Artikel zerteilt werden zu müssen. Es ist dasselbe, wie mit dem Typ 17 (oder anderen Dingen, wo wir noch uneins sind), Ein Artikel muß dem Leser eine gewisse thematische Geschlossenheit anbieten, um ihm den Vergleich und die Einordnung in das Größere zu erlauben. Wenn man ein Thema technisch akkurat in zu feine Bestandteile zerschnippelt, geht dieser Informationswert immer weiter gegen null. Es wird ein reiner Fachartikel und das soll er eben gerade nicht werden. Dafür ist eine Universalenzäklopädie ursprünglich einfach nicht gedacht. Lies dir am besten mal den OMA-Test durch, dann wird es unter Umständen verständlicher, was ich meine. Grüsse, --SteKrueBe Office 21:52, 14. Jan. 2010 (CET)

Hallo SteKrueBe, ich sehe es im grunde genauso wie archivmaritim. habe auch sehr lange überlegt und versucht, mit dem autor kontakt aufzunehmen. nungut, er antwortet bisher leider nicht, aber seine website füllt sich... wie dem auch sei. ich habe mir mal die alten zeitschriften schiffbautechnik und seewirtschaft angesehen - populärwissenschaftliche zeitschriften aus ddr-zeiten. und dort geht es nun einmal um verschiedene typen des typ 17. man hatte damals den typ 17 als grundtyp genommen und in 5 Varianten grundlegend entsprechend reederwunsch modifiziert, und zwar soweit, dass nur die aussenhaut und die maschinenanlage blieb, der rest wurde verändert. nach deiner theorie müßte dann der typ BV 1000 auch die selbe wikipedia-werftbezeichnung haben und nicht - wie erfolgt - BV 1100, BV 1600, BV 1700, BV 1900, BV 2600, BV 2700 und BV 3000. Ist genau das gleiche. und ich habe einen weiteren stachel im auge. jemand hat hier sämtliche schiffe, die VOR nordic-zeiten gebaut wurden, nordic zugeordnet. kann man m.e. auch nicht machen, weil nordic mit diesen schiffen nichts zu tun hat. habe ich nun auch ein verständnis-problem oder wie siehst du das? frdl. grüße --Seadevil 17:01, 22. Jan. 2010 (CET)

Moin Seadevil! Um zu entscheiden, ob ich einen Sammelartikel oder mehrere Einzeltypenartikel anlege, habe mich was die Einteilung der DDR-Schiffstypen betrifft, an den Büchern: Neumann, Manfred; Strobel, Dietrich: Vom Kutter zum Containerschiff zum Abgleich auch an Bock, Bruno; Bock, Klaus: Die Roten Handelsflotten orientiert und auch mal einen Blick in Dudzus, Alfred; Köpcke, Alfred: Das große Buch der Schiffstypen oder die entsprechenden Ausgaben des DDR-Jahrbuch der Seefahrt geworfen, wobei mir der Neumann/Strobel im Zweifel als Leitlinie galt. Das ein BV 1100 nicht das gleiche ist, wie ein BV 3000, oder ein Typ 17 sich stark vom 17 KIE unterscheidet, ist klar. Mein Ansatz ist aber nicht die möglichst detailgetreue Darstellung der Schiffstypen bis ins letzte TZ. Das gehört meines Erachtens schlicht und einfach nicht in die Wikipedia. Dafür gibts Webseiten oder Bücher. Schau dir beispielsweise mal WARNOW CV 2900 und Typ WARNOW CV 2900mod an. Versetze dich in die Lage eines völlig unbeleckten Erstlesers und sag mir, was Dir auffällt. Weißt Du, worauf ich hinaus will? Wenn ich von der Materie keine Ahnung habe, kann ich anhand der Artikel nicht einschätzen, was die Typen im einzelnen unterscheidet. Die Tatsache, das selbst die Bauwerft nur ein "modifiziert" dransetzt, statt einen neuen Namen zu finden mal außenvorgelassen. Damit kämen wir zum zweiten wesentlichen Punkt. Als Seeleute wissen wir beide, das kleine Änderungen ein anderes Schiff entstehen lassen können (Ich fuhr jedenfalls lieber auf den Wismarer 2500ern, als auf dem Stralsunder Bau). In der Außenwahrnehmung ist das aber keineswegs der Fall. Wir schreiben aber für Laien, bzw wir sollten uns bemühen, dem interessierten Laien die Sache näherzubringen. Ob das in sorgfältig verlinkten Einzelartikeln mit einer Beschreibung der Unterschiede geschieht, in denen jeder Schiffstyp aufs neue in sein Umfeld und die Bauzeit einsortiert wird, oder ob man das innerhalb eines etwas umfangreicheren Sammelartikel macht, ist dabei am Ende garnicht so furchtbar entscheidend. Damit möchte ich jetzt aber nicht bierernst auf irgendeiner Sache beharren. Nur mal zu Erklärung, wie ich die Typenartikel so einschätze. Bis dahin erstmal ein schönes Wochenende, --SteKrueBe Office 17:55, 22. Jan. 2010 (CET)

Die Diskussion lief offenbar darauf hinaus, dass der Artikel auch die historischen Informationen behandelt. Das betrachte ich auch als sinnvollste Lösung, da die Geschichte der Werft so geschlossen dargestellt werden kann. Trotzdem sind seit 2009 diese Informationen aus dem Artikel verschwunden. Aus dem ersten Absatz dieser Version ist heute fast nichts mehr vorhanden. HenSti (Diskussion) 14:17, 28. Aug. 2016 (CEST)

Redundanz Warnowwerft Warnemünde - MV Werften WarnemündeBearbeiten

Vielleicht sollte das auch unter Diskussion:Warnowwerft Warnemünde diskutiert werden. Wie ich sehe, wurde die Geschichte über die Werft in Warnemünde in zwei Artikel aufgeteilt. Wieso steht dann in der Infobox, das Unternehmen sei 1946 gegründet worden. Laut Warnowwerft Warnemünde wurde selbige erst 1948 gegründet, dabei ist MV Werften Warnemünde laut des Hinweises dessen Nachfolger. Hier müsste wohl ein Datum ~1990 genannt werden. Ob die Warnowwerft Warnemünde nun 1946 oder 1948 gegründet wurde ist nach einem Vergleich beider Artikel auch zweifelhaft. HenSti (Diskussion) 16:57, 25. Jul. 2018 (CEST)

Zurück zur Seite „MV Werften Rostock“.