Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Diskussion:Liebe

Wikipedia-logo-v2.svg Dieser Artikel war am 14. Februar 2012 der Artikel des Tages.

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Liebe“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Rubrik Literatur: Soziologie und KulturgeschichteBearbeiten

  • Christine Wimbauer: Geld oder Liebe? Zur symbolischen Bedeutung von Geld in Paarbeziehungen. Campus Verlag, Frankfurt/New York 2003, ISBN: 978-3-593-37367-6
  • Christine Wimbauer: Wenn Arbeit Liebe ersetzt. Anerkennung und Ungleichheit in Doppelkarriere-Paaren. Campus Verlag, Frankfurt/New York 2012, ISBN: 978-3-593-39782-5

--Oscar Knorn (Diskussion) 14:34, 31. Okt. 2017 (CET)

Liebe als HaltungBearbeiten

Ich schlage vor für Liebe als Haltung (und das ist das eigentlich Wesen der Liebe, jeglicher Art von Liebe, die sich dann in verschiedenen Formen äussern kann):

die innere Haltung, sich und seine Umwelt (insbesondere die vorgeblich geliebte Person/Lebewesen) in seiner Selbstverwirklichung/Selbstentfaltung/innerem und äusserem Wachstum/(Glück)Seligkeit um seinetwillen zu fördern

Antike Klassifizierung unklar?Bearbeiten

In der englischen Wikipedia wird Storge als vierter Begriff dem Begriffstrio Eros, Philia, Agape hinzugestellt und, soweit ich es gesehen habe, konsequent von einem Begriffsquartett und keinem Begriffstrio geredet. Mein Goldmann-Lexikon von 1998 redet gar nur von einem Begriffspaar (Eros/ Agape). Zunächst sollte geklärt werden, ob diese antike Klassifizierung eindeutig ist und wenn nicht, dann sollte wenigstens angegeben werden, wem diese Klassifizierung folgt und das sie nicht allgemein anerkannt ist. Darüber hinaus sollte der Begriff „Storge“ dann ähnlich den Begriffen „ludus“ und „mania“ wenigstens kurz erklärt, wenn nicht abgegrenzt werden. Vielleicht ist es sogar erforderlich alle gängigen Konzepte dieser Klassifizierung darzustellen.--Nix schlecht (Diskussion) 21:16, 12. Feb. 2018 (CET)

BilderBearbeiten

 
Gustav Klimt: Der Kuss

Ich finde das Bild der beiden Nackten mit der ostentativ präsentierten Vulva der Frau nicht passend für den allgemeinen Begriff der Liebe in ihren vielfältigen Bedeutungen und Ausprägungen. Ich würde bei der Einleitung gerne das Bild von Gustav Klimt "Der Kuss" verwenden. Hier sind die Liebenden bedeckt. Bei der Frau sieht man die als bunte Kringel dargestellten "Schmetterlinge im Bauch", die aber auch das Herz und die Gliedmaßen erfüllen. Die Umhüllungen der beiden zeigen die schützende Wirkung der Liebe, die auch ihrerseits eines Schutzraumes bedarf, und eine tiefe Innerlichkeit, die genauso bei den nicht sexuellen Formen der Liebe, beispielsweise bei der Liebe zu einem Kind, erlebt werden kann. Die Hüllen wirken auch wie eine Aura, die in die Umgebung ausstrahlt. Die blühende Wiese auf dem Felsvorspung unterstreicht das erhebende Gefühl. Die beiden Nackten könnte man besser im Abschnitt Partnerliebe unterbringen. Sciencia58 (Diskussion) 07:38, 16. Apr. 2018 (CEST)

Den Satz "Körperliche Selbstliebe wird auch als Masturbation ausgelebt" halte ich für Unsinn, denn die Masturbation ist eine wichtige Leerlaufhandlung eines Instinktverhaltens, durch die dem Aufbau eines sexuellen Energiestaus, eines ungesunden Triebstaus, vorgebeugt werden kann. Auch Menschen, die sich selbst nicht lieben, masturbieren aus diesem Grund. Körperliche Selbstliebe kann sich in vielen Formen manifestieren. Die Pflege des eigenen Körpers, Body-Styling, der Stellenwert der Kleidung, Schminke, Haarpracht, Ernährungswahn usw. Das Reiben an den eigenen Geschlechtsteilen kann mit und ohne Selbstliebe erfolgen und sollte nicht als einziges Beispiel dastehen. Sciencia58 (Diskussion) 07:38, 16. Apr. 2018 (CEST)

Körperliche Selbstliebe kann sich auch in der Verführung eines/einer begehrten Partners/Partnerin zeigen. Das kann durchaus auch aus purer Eigenliebe geschehen (siehe auch Herzensbrecher). Sciencia58 (Diskussion) 09:00, 16. Apr. 2018 (CEST)

Bei den beiden entblößten Personen auf dem jetzigen Bild fehlt mir zumindest bei der Frau die aktive Komponente in der liebevollen Hingabe, die im Gemälde von Gustav Klimt mit der sich vertrauensvoll anschmiegenden Frau zum Ausdruck kommt. Das jetzige könnte man allenfalls für den Abschnitt Partnerliebe nehmen. [1] Sciencia58 (Diskussion) 09:41, 16. Apr. 2018 (CEST)

Wenn man zu lange so schlapp daliegt, kann es passieren, dass man von Algen überwachsen wird (siehe Gemälde). Sciencia58 (Diskussion) 09:43, 16. Apr. 2018 (CEST)

 
Familiäre Liebe

Für die familiäre Liebe reicht ein Bussi auf ein Babybäckchen nicht aus. Das Gemälde von Markus Stone zeigt eine liebevolle innig verbundene Familie. Sciencia58 (Diskussion) 10:15, 17. Apr. 2018 (CEST)

 
Partnerliebe
 
Partnerliebe

Partnerliebe wäre von erotischer Liebe zu unterscheiden. Sie gehören zwar zusammen, aber das Wort Partnerliebe enthält das Wort Partner, die Partnerschaft, die liebevolle Anerkennung des anderen als Person und das Gefühl der Zusammengehörigkeit mit demjenigen. Ich habe nichts gegen zwei nackte, die sich in einer Umarmung ihre Gefühle zeigen, aber lieber ohne Biofilm aus Grünalgen, das sieht so nach Verwesung aus. Sciencia58 (Diskussion) 10:21, 17. Apr. 2018 (CEST)

Bei romantische Liebe wurde auf Liebesbeziehung verlinkt. Es gibt wohl keine andere Wahlmöglichkeit. Ob eine Liebesbeziehung immer auch romantisch ist, wäre eine Frage. Für die erotische Liebe wäre das am ausdrucksvollsten [2]. Marc Chagall. Ich habe es bei Wikimedia commons nicht gefunden. Sciencia58 (Diskussion) 11:13, 17. Apr. 2018 (CEST)

Ob das Bussi geben auf ein rundes Babybäckchen (Schlüsselreiz) schon Mutterliebe ist, wäre eine Frage. Mehr als eine Instinkthandlung ist es nicht, aber sicher besser als gar nichts. Sciencia58 (Diskussion) 09:29, 20. Apr. 2018 (CEST)

Kann die Kritik so nicht (vollständig) nachvollziehen und sehen diesbzgl. auch keinen Konsensus.--Buster Baxter (Diskussion) 13:06, 21. Apr. 2018 (CEST)
Zurück zur Seite „Liebe“.