Diskussion:Baumbesetzung

Aktive Diskussionen

längste Baumbesetzung in DeutschlandBearbeiten

Dem Abschnitt fehlt die Quellenangabe:

Die längste Baumbesetzung in Deutschland wurde von Mitgliedern der Aktionsgemeinschaft Robin Wood durchgeführt. 34 Tage besetzten ununterbrochen zwischen vier und elf Menschen eine fast 300-jähige Rotbuche in Dresden, um damit den Bau der Elbschlösschenbrücke zu verhindern. Die besetzte Buche wurde schließlich von einem Sonderkomando der Polizei geräumt und anschließend gefällt.

Die Baumbesetzung 2009 des Kelsterbacher Waldes (nähe Frankfurter Flughafen) dauerte mehrere Monate, somit ist die Angabe nicht mehr aktuell. Ich weiß nicht, ob es längere Besetzungen in De gab.. - siehe http://waldbesetzung.blogsport.de/

--ifrost 15:47, 4. Jan. 2010 (CET)

Bei der Baumbesetzung im Kelsterbacher Wald wurde ein Baum nicht ununterbrochen besätzt - das heißt die Aktivisten waren nicht wirklich mehrere Monate in einem Baum, sondern zwischendurch auch immer wieder auf dem Erdboden, in einem entstehenden Hüttendorf am Waldboden. In gewisser Weise hast du zwar Recht, aber ich würde die Besetzung gegen den Flughafenausbau im Kelsterbacher Wald eher in das Schubfach Waldbesetzung stecken, welches bis jetzt aber nur in gewisser Form auf der Englischsprachigen Wikipedia existiert (Tree Villages) --Sonnige Grüße, Morph (Diskussion/Vertrauen) 20:13, 21. Jan. 2010 (CET)

Belege und Rechtliche Bewertung(en) fehlenBearbeiten

vgl Baustein. Gruß--- Zaphiro Ansprache? 02:50, 1. Okt. 2010 (CEST)

Defekter WeblinkBearbeiten

GiftBot (Diskussion) 19:05, 15. Jan. 2016 (CET)

Zurück zur Seite „Baumbesetzung“.