Disease X

Platzhalter der Weltgesundheitsorganisation für mögliche neue Epidemie

Disease X (deutsch ‚Krankheit X‘) bezeichnet zukünftig etwaig auftretende Infektionskrankheiten, für die keine spezifischen Vorkehrungen getroffen werden können, weil noch nicht bekannt ist, wie sich solche noch unbekannten Krankheitserreger verhalten werden und wie die Krankheiten aussehen werden, die sie hervorrufen.[1] Dieser Platzhaltername wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert.[2][3]

Der Zweck des Platzhalters besteht darin, das Potenzial für eine neue Epidemie/Pandemie zu erkennen, die durch einen unbekannten Krankheitserreger verursacht wird, um sich im Voraus per Forschung und Entwicklung darauf vorzubereiten.[4][5][6]

Im Januar 2020 begannen vor allem englischsprachige Nachrichtenmedien, den Coronavirus-Ausbruch 2019–20 als Disease X zu bezeichnen.[7][8]

Die Definition der WHO lautet:

„Krankheit X steht für die Einsicht, dass eine schwerwiegende internationale Epidemie durch einen Krankheitserreger verursacht werden könnte, von dem derzeit nicht bekannt ist, dass er Krankheiten des Menschen verursacht. Daher versucht das F&E-Konzept ausdrücklich, so weit wie möglich eine übergreifende F&E-Vorbereitung zu ermöglichen, die auch für eine bisher unbekannte „Krankheit X“ relevant ist.“[4]

Die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) unterstützt die Entwicklung von Vakzinierungsplattformen, die eine schnelle Bereitstellung von Impfstoffen gegen bisher unbekannte Erkrankungen (Disease X) ermöglichen.[9][10][11]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BT-Drs. 19/19275
  2. Peter Daszak: We Knew Disease X Was Coming. It’s Here Now. In: The New York Times. 27. Februar 2020, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 1. März 2020]).
  3. Coronavirus: “Disease X”, die unbekannte nächste Krankheit. In: Die Zeit. 29. Februar 2020, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 1. März 2020]): „Einige Forscher behaupten das: Sie wollen "Disease X" erforschen, die unbekannte nächste Krankheit. Es gibt auch Labore, in denen Viren oder Bakterien mutiert werden, nur damit man dann eine Therapie dagegen entwickeln kann. Wenn man sich aber anschaut, wie kompliziert es schon allein ist, für das neue Coronavirus die nächste Woche vorherzusagen, dann wird klar, wie schwer es ist, irgendetwas über "Disease X" zu sagen.“
  4. a b Prioritizing diseases for research and development in emergency contexts. Abgerufen am 1. März 2020 (englisch).
  5. What is Disease X? 26. Februar 2020, abgerufen am 1. März 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. Bruce Y. Lee: Disease X Is What May Become The Biggest Infectious Threat To Our World. Abgerufen am 1. März 2020 (englisch).
  7. Tom Fish: Disease X: 'SARS-like' virus spreading through China prompts alert - 'Really concerning' (en) 18. Januar 2020. Abgerufen am 18. Januar 2020.
  8. Anne Gulland: Have Chinese researchers uncovered the new disease X? (en-GB). In: The Telegraph, 9. Januar 2020. Abgerufen am 18. Januar 2020. 
  9. Priority diseases. In: cepi.net. 30. Mai 2019, abgerufen am 15. März 2020 (englisch).
  10. R. Hatchett, N. Lurie: Outbreak response as an essential component of vaccine development. In: The Lancet. Infectious diseases. Band 19, Nummer 11, November 2019, S. e399–e403, doi:10.1016/S1473-3099(19)30305-6, PMID 31256955 (Review).
  11. B. Huneycutt, N. Lurie u. a.: Finding equipoise: CEPI revises its equitable access policy. In: Vaccine. Band 38, Nummer 9, Februar 2020, S. 2144–2148, doi:10.1016/j.vaccine.2019.12.055, PMID 32005536 (Review).