Dimitrios Ferfelis

deutscher Fußballspieler

Dimitrios Ferfelis (* 5. April 1993 in Delmenhorst) ist ein deutsch-griechischer Fußballspieler, der als Stürmer spielt. Ferfelis spielt seit 2018 für Wormatia Worms.

Dimitrios Ferfelis
Personalia
Geburtstag 5. April 1993
Geburtsort DelmenhorstDeutschland
Größe 193 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1999–2004 TuS Hasbergen
2004–2006 DTB Delmenhorst
2006–2007 TuS Heidkrug
2007–2012 Werder Bremen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 TuS Koblenz 52 (17)
2014–2015 PEC Zwolle 5 0(0)
2014–2015 PEC Zwolle II 5 0(3)
2015–2016 PAS Ioannina 13 0(0)
2016–2017 PAS Lamia 1964 8 0(1)
2017–2018 FSV Zwickau 9 0(0)
2018–2019 Wormatia Worms 26 0(5)
2019–2020 FC Gießen 8 0(2)
2019 FC Gießen II 2 0(0)
2020– Atlas Delmenhorst 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 23. Juni 2020

KarriereBearbeiten

Ferfelis spielte in der Jugend zunächst für den TuS Hasbergen, DTB Delmenhorst, TuS Heidkrug und Werder Bremen, von denen er 2012 in die Regionalliga Süd zur TuS Koblenz wechselte. Nach zwei Saisons in Koblenz wechselte Ferfelis zum PEC Zwolle in die Eredivisie. Sein Debüt in der ersten Mannschaft gab er im Ligaspiel gegen den FC Twente am 23. November 2014. Am 10. Juni 2015 unterzeichnete einen Dreijahres-Vertrag mit dem griechischen Super League-Verein PAS Ioannina. Am 29. Dezember 2016 wechselte er zu PAS Lamia 1964 in die Football League, die zweite griechische Liga. Zur Saison 2017/18 wechselte Dimitrios Ferfelis am 31. Juli 2017 zum Drittligisten FSV Zwickau[1], wo er einen Vertrag bis zum 30. Juli 2018 plus ein Jahr Option unterschrieben hat. Sein Debüt für Zwickau gab er am 1. August 2017 in Ligaspiel gegen SG Sonnenhof Großaspach, als er in der 57. Minute eingewechselt wurde. Nach einem Jahr im rot-weißen Trikot wechselte Ferfelis im Sommer 2018 zum Regionalligisten Wormatia Worms.[2] Von dort wechselte er zur Saison 2019/20 innerhalb der Regionalliga Südwest zum FC Gießen, bei welchem er auch bei der zweiten Mannschaft in der Verbandsliga zum Einsatz kam. Im Juni 2020 wurde sein Wechsel zum Regionalliga Nord-Aufsteiger Atlas Delmenhorst bekannt.[3]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.fsv-zwickau.de: FSV verpflichtet Angreifer vom 31. Juli 2017, abgerufen am 31. Juli 2017
  2. Ein Duo für Wormatia. Abgerufen am 22. Juni 2018.
  3. Justus Seebade: Fußball: SV Atlas Delmenhorst holt Dimitrios Ferfelis. In: Weser Kurier. 23. Juni 2020, abgerufen am 23. Juni 2020.