Hauptmenü öffnen

Dieter Wolf (Historiker)

deutscher Historiker

Dieter Wolf (* 29. April 1956 in Nieder-Wöllstadt) ist ein deutscher Historiker und Illustrator mit dem Forschungsschwerpunkt hessische Geschichte, besonders der Orts- und Regionalgeschichte der Wetterau. Er leitet das Museum der Stadt Butzbach und das Butzbacher Stadtarchiv.

Leben und WirkenBearbeiten

Dieter Wolf wuchs in Nieder-Wöllstadt in der Wetterau auf und legte sein Abitur an der Augustinerschule Friedberg ab. Nach dem Studium der Geschichte, Kunstgeschichte, Vor- und Frühgeschichte sowie der klassischen Archäologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Philipps-Universität Marburg (1975–1983) wurde er 1986 Leiter des Museums und Archivs der Stadt Butzbach.

Nach seinen Forschungen über niederhessische Städte im Mittelalter promovierte er 1999 über Melsungen: Eine Kleinstadt im Spätmittelalter; Topographie, Verfassung sowie Wirtschafts- und Sozialstruktur. Betreut wurde die Dissertation von Fred Schwind. Seit 1972 erschienen zahlreiche Publikationen zur Erforschung der Wetterau, in denen Wolf häufig historische mit kunst- und baugeschichtlichen Aspekte verbindet.

Seit 1987 ist Wolf im Denkmalbeirat der Unteren Denkmalschutzbehörde des Wetteraukreises und gehörte von 1994 bis 2015 dem Vorstand des Hessischen Museumsverbandes an. Er ist seit 1993 Mitglied der Hessischen Historischen Kommission Darmstadt, seit 2005 Mitglied der Historischen Kommission für Hessen und seit 2007 der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen.

Er ist verheiratet und lebt heute in Offenbach-Bürgel.

Schriften in AuswahlBearbeiten

  • (mit Bodo Heil): Raritäten im Stadtarchiv. Die Butzbacher Bürgermeisterechnungen ab 1371/72. In: Archivnachrichten aus Hessen. Nr. 14/2, 2014, S. 4–10 (online, PDF; 5,63 MB).
  • Der heilige Sintram von Nieder-Weisel. Neues zu Legende und Kult eines (fast) vergessenen Märtyrers. Ein Arbeitsbericht. In: Jahrbuch der Hessischen Kirchengeschichtlichen Vereinigung. Bd. 59, 2008, Themenband: Johanniter in Hessen. 800 Jahre diakonischer Auftrag [Festschrift zum 150-jährigen Bestehen der Hessischen Genossenschaft des Johanniterordens], S. 65–113 (online, PDF; 1,07 MB).
  • (mit Hanno Müller, Dieter Bertram, Friedrich Damrath): Judenfamilien in Butzbach und seinen Stadtteilen (= Familienbuch Butzbach. Band V. Geschichtsverein für Butzbach und Umgebung, Butzbach 2007, ISBN 3-9809778-4-6).
  • Butzbach auf historischen Abbildungen, Karten und Plänen vom 16. bis 19. Jahrhundert. In: Wetterauer Geschichtsblätter. Bd. 54, 2005, S. 93–387.
  • Die Stumpe Kirch (sog. Marcellinuskapelle) bei Burkhards. Abt. Archäologie und Paläontologie im Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden 2004, ISBN 978-3-89822-162-7.
  • Melsungen. Eine Kleinstadt im Spätmittelalter. Topographie, Verfassung, Wirtschafts- und Sozialstruktur. 3 Bände. Afra-Verlag, Butzbach 2003, ISBN 3-932079-74-4, ISBN 3-932079-75-2, ISBN 3-932079-76-0.
  • (Hrsg.): Alte Mauern, Mythen und Menschen – auf den Spuren der Kelten. Kulturgeschichtlicher Rundwanderweg, Hausberg und Brülerberg bei Butzbach, Archäologie, Geschichte und Natur. 3. Auflage. Freundes- und Förderkreis Museum Butzbach, Butzbach 2003.
  • Zur Ortsgeschichte von Petterweil im Mittelalter. Petterweil 2001.
  • (mit Klaus Peter Decker): Terra Imperii – Wetterau und Vogelsberg. Sparkasse Wetterau, Friedberg 2001.
  • (mit Karl Wilhelm Rosenow): Chronik von Ostheim bei Butzbach. In: Kelterei Müller KG, Butzbach-Ostheim (Hrsg.): Ostheimer Chronik. 300 Jahre Rathaus 1697–1997, 125 Jahre Apfelweinkelterei im Familienbesitz 1873–1998. Lembeck, Frankfurt am Main 1997, S. 37–116.
  • Ergänzende Beiträge zur Ostheimer Ortsgeschichte. In: Kelterei Müller KG, Butzbach-Ostheim (Hrsg.): Ostheimer Chronik. 300 Jahre Rathaus 1697–1997, 125 Jahre Apfelweinkelterei im Familienbesitz 1873–1998. Lembeck, Frankfurt am Main 1997, S. 117–152.
  • Zur Geschichte von Münzenberg im Mittelalter. In: Petra Müller, Uwe Müller (Hrsg.): Münzenberg, Heimat im Schatten der Burg. 750 Jahre Stadtrechte Münzenberg, 1245–1995. 2. Auflage. Magistrat der Stadt Münzenberg, Münzenberg 1996, ISBN 3-9804269-0-4, S. 81–158.
  • Zur mittelalterlichen Befestigung von Dörfern und Flecken der Wetterau – mit besonderer Berücksichtigung von Rodheim vor der Höhe. In: Rodheimer Hefte. Nr. 2, 1996, S. 25–83.
  • Zur Kirchengeschichte Butzbachs in vorreformatorischer Zeit. In: Peter Fleck, Dieter Wolf (Hrsg.): Katholisches Leben in Butzbach in Mittelalter und Neuzeit. Festschrift zur 100-Jahrfeier der Katholischen Pfarrgemeinde Butzbach. Butzbach 1994, S. 11–70, Fußnoten S. 207–217.
  • Die Pfarreiverhältnisse in Rodheim vor der Höhe und Umgebung im Mittelalter aus historischer Sicht. (S. 1–72). Anhang I: Das Rodheimer Pfarreibuch aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. (S. 267–294). Anhang II: Pfarrer in Rodheim bis zur Reformation. (S. 295–309). Anhang III: Die Kaplanei Lichen und Frühmesserei Rodheim. (S. 311–318). In: Ulrich Schütte (Hrsg.): Die alte Pfarrkirche von Rodheim vor der Höhe. Beiträge zur Geschichte und Architektur einer ländlichen Pfarrkirche in der Wetterau. [Rosbach v. d. H. 1992], S. 1–72, 267–318.
  • Aus der Baugeschichte der alten Pfarrkirche (Griedel). In: Dieter Bertram (Hrsg.): Die Kirche in Griedel. Geschichte der Kirchengemeinde und ihres Gotteshauses. Butzbach 1986, S. 65–75.
  • Zur Geschichte der Pfarrei St. Peter (Griedel). In: Dieter Bertram (Hrsg.): Die Kirche in Griedel. Geschichte der Kirchengemeinde und ihres Gotteshauses. Butzbach 1986, S. 11–28.
  • (Bearb. und Hrsg.): Aus der Geschichte eines Wetterau-Dörfchens. 1200 Jahre Bauernheim 778–1978. Friedberg-Bauernheim 1978
  • Vom alten Nieder-Wöllstadt. 2. Auflage. Wolf, Wöllstadt 1977.
  • Kriegshandlungen im Reichskrieg gegen Philipp d. Ä. von Falkenstein 1364–1366. In: Wetterauer Geschichtsblätter. 23, 1974, S. 21 f.
  • Ockstadt im Mittelalter. Versuch eines Überblicks. In: Von Hucchenstat zu Ockstadt. 1200 Jahre Geschichte eines Dorfes. Friedberg 2017, S. 79–152.

WeblinksBearbeiten