Dieter Kreft

deutscher Verwaltungs- und Erziehungswissenschaftler
Dieter Kreft

Dieter Kreft (* 2. April 1936 in Groß Mandelkow, Neumark) ist ein Verwaltungs- und Erziehungswissenschaftler mit den Schwerpunkten Soziale Arbeit, Sozialadministration, Sozialplanung

Leben und WirkenBearbeiten

Nach der Berufsausbildung als Verwaltungsbeamter (Diplom-Verwaltungswirt (FH)) studierte er Rechts-, Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften (Diplom-Kameralist). Ein späteres Zweitstudium der Erziehungswissenschaften (Schwerpunkt Sozialpädagogik) schloss er als Diplom-Pädagoge ab.

In den Jahren von 1952 bis 1963 arbeitete er im allgemeinen Verwaltungsdienst des Landes Berlin, danach bis 1971 im Bereich der Schul-, Volksbildungs- und Hochschulverwaltung, u. a. als persönlicher Referent des Schulsenators Carl-Heinz Evers. In den folgenden zehn Jahren war er als Senatsdirektor (Staatssekretär) bei der Senatorin für Familie, Jugend und Sport, Ilse Reichel-Koß, tätig und wurde 1981 hauptberuflicher Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI). Diese Tätigkeit übte er bis 1987 aus. Seither lebt und arbeitet er in Nürnberg, wo er gemeinsam mit Hermann Glaser das Institut für soziale und kulturelle Arbeit (ISKA) gründete und bis Ende 1990 leitete. 1990 bis 1997 war er Leiter des Instituts für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) in Frankfurt am Main. Danach war er als freiberuflicher Fach- und Organisationsberater tätig.

Kreft ist mit Ingrid Mielenz verheiratet. Er hat zwei erwachsene Kinder.

LehrtätigkeitenBearbeiten

Seit 1975 war Kreft regelmäßig Lehrbeauftragter an verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten, 1993 wurde er zunächst Honorarprofessor an der Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg und ab 2004 an der Leuphana Universität ebendort.

MitgliedschaftenBearbeiten

  • Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt (FA 'Jugendpolitik' 1978–1992)
  • Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (1977–2003)
  • Vorstand in der Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (1981–2013)
  • Kuratoriumsmitglied des SPI-Berlin seit 2013
  • Verwaltungsratsmitglied des Instituts für soziale und kulturelle Arbeit in Nürnberg
  • Beiratsmitglied der Fachzeitschriften neue praxis sowie unsere jugend*(dort zuvor 2001-2015 Herausgeber)
  • Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe
  • Mitglied der SPD, der AWO und der Gewerkschaft Ver.di

AuszeichnungenBearbeiten

  • Verdienstmedaille der Arbeiterwohlfahrt
  • 'Ida-Wolff-Medaille der Arbeiterwohlfahrt, Landesverband Berlin e.V.(2013)'

SchriftenBearbeiten

  • Mitautor in: Johannes Münder u. a.: Frankfurter Kommentar zum Gesetz für Jugendwohlfahrt. 1. Aufl. 1978 (4. Aufl. 1988), alle Weinheim
  • mit Ingrid Mielenz (Hrsg.): Wörterbuch Soziale Arbeit. 1. Aufl. 1980 (8. Aufl. 2017) Weinheim
  • mit Helmut Lukas u. a.: Perspektivenwandel der Jugendhilfe, 2. Bde., Frankfurt/M 1993
  • Mitautor in: Johannes Münder u. a.: Frankfurter Kommentar zum SGB VIII: Kinder- und Jugendhilfe; ab 1. Aufl. 1991 bis zur 5. Aufl., Weinheim 2006
  • mit Jürgen Fuchs u. Rolf-Peter Löhr (Hrsg.): Zu den Ergebnissen des Aktionsprogramms gegen Aggression und Gewalt, (5 Bd.) Münster 1997
  • Sport im Rechtsrahmen der Kinder- und Jugendhilfe, in: Zentralblatt für Jugendrecht 9/2001, 327 ff.
  • mit Peter Falten: Jugendhilfeplanung: Handeln nach den Regeln der Kunst, in: Neue Praxis 2/2003
  • Moden, Trends und Handlungsorientierungen in der Sozialen Arbeit seit 1945 – Hits und Flops, was bleibt für heute? In: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 4/2004, 68 ff.
  • mit Ingrid Mielenz: Rückblick auf 60 Jahre Kinder- und Jugendhilfe. Von der Jugendnot zur Kinderförderung in: Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (Hrsg.): Übergänge – Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland, Berlin 2009
  • mit Carl Wolfgang Müller: Methodenlehre in der Sozialen Arbeit. Konzepte, Methoden, Verfahren, Techniken, München 2010 (3. Aufl. 2019)

LiteraturBearbeiten

  • Johannes Münder u. Erwin Jordan (Hrsg.): Mut zur Veränderung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Dieter Kreft, Münster 1996

Johannes Münder: Dieter Kreft (zum 65. Geburtstag), in: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins 4/2001,130

  • Merten, R.: Dieter Kreft wird 70, in: Unsere Jugend 4/2006, 182 ff.
  • ISS e.V. (Hrsg.): Soziale Arbeit veranschaulichen. Anlässlich des 70. Geburtstages von Dieter Kreft – eine Auswahl seiner Veröffentlichungen und eine Bibliographie, Frankfurt am Main 2006

Joachim Merchel: Dieter Kreft zum 80. Geburtstag, in: unsere jugend 4/2016,182-184

WeblinksBearbeiten