Hauptmenü öffnen

Leben und WirkenBearbeiten

Dieter B. Gerlach studierte zunächst an den Kunstakademien von Basel und Berlin Malerei, Grafik und Bühnenbild. Seine schauspielerische Ausbildung erhielt er von 1970 bis 1973 bei Herma Clement und Hilde Hildebrand in Berlin.

In den Jahren 1970 bis 1982 hatte er Bühnenauftritte in Berlin, Stuttgart, Hamburg, Hannover, Köln, Frankfurt am Main, Zürich und Basel. 1971 beispielsweise gab er an der Komödie Marquardt (Stuttgart) den Freddy in Shaws Pygmalion, 1972 stand er unter der Regie von James von Berlepsch am Neuen Theater Hannover in George Clarks Bleib doch zum Frühstück auf der Bühne. Weitere Auftritte waren 1976 am Theater am Kurfürstendamm in Der Mann der sich nicht traut von Ted Brennet (Regie: Wolfgang Spier) und 1978 am Kleinen Theater Bad Godesberg in Happy Birthday (Regie: Rolf Wegner). In der gemeinsam mit Gunther Philipp verfassten Komödie Wer mit wem? trat er 1978 am Kölner Theater am Dom (Regie: Rolf Wegner), 1981 am Bernhard-Theater Zürich (Regie: Georg Marischka) und 1982 an der Komödie Basel (Regie: Peter Strahl) auf.

Unter Pseudonym als Alan Cooper verfasste Gerlach einige Theaterstücke, als Autor war er auch für Hörspiele und Hörbücher sowie für Fernsehproduktionen tätig. Mehrfach führte er bei Theateraufführungen, Verfilmungen sowie Hörspielproduktionen Regie.[2]

Seine Fernsehlaufbahn begann 1967 mit dem Spielfilm Die Brücke von Remagen. In der Folge sah man ihn in der Kult-Serie Es muß nicht immer Kaviar sein oder in Ein Mann will nach oben.

Gerlach war die Synchronstimme von John Wayne, Harrison Ford, Sylvester Stallone oder Tom Selleck.

Dieter B. Gerlach lebt in Berlin.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Werke (Auswahl)Bearbeiten

Theaterstücke (unter dem Pseudonym Alan Cooper)Bearbeiten

FernsehproduktionenBearbeiten

  • Ulli Kinalzik und Dieter B. Gerlach: Zwei Mann um einen Herd (NDR 1979, 1 Folge)
  • Dieter B. Gerlach: Bürsten Kalle und der Rabe (NDR)
  • Dieter B. Gerlach: Der Amokläufer (RTL)

Hörspiel und HörbuchBearbeiten

  • Dieter B. Gerlach: Milly & Hasi. Die Abenteuer einer außergewöhnlichen Freundschaft
  • Dieter B. Gerlach: Tigerblut 1 und 2
  • Dieter B. Gerlach: BALLUS im Spielzeugland
  • Dieter B. Gerlach: BALLUS und das Fußballtunier

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Laut [1] und [2]. Andere Quellen nennen die Jahre 1941 oder 1947
  2. Homepage D. B. Gerlach. Abgerufen am 13. November 2018.
  3. Schwäbische Komödie. Abgerufen am 13. November 2018.