Die Wirtin von Maria Wörth

Film von Eduard von Borsody

Die Wirtin von Maria Wörth ist eine österreichische Filmkomödie von Eduard von Borsody aus dem Jahr 1952. In Deutschland lief der Film unter dem Titel Wirtin vom Wörthersee.

Film
Deutscher TitelWirtin vom Wörthersee
OriginaltitelDie Wirtin von Maria Wörth
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1952
Länge 87 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Eduard von Borsody
Drehbuch Eduard von Borsody
Joachim Wedekind
Fritz Böttger
Produktion Eduard Hoesch
Musik Hans Lang
Kamera Walter Riml
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der Film ist eine österreichische Heimatkomödie, die von der verwitweten Seehotel-Wirtin handelt, die von ihren Zwillingstöchtern mit einem jungen Amerikaner verkuppelt werden soll. Dieser trifft zugleich mit einem rätselhaften Brief aus Amerika in Maria Wörth ein und stiftet hier einige Verwirrung. Die Wirtin verliebt sich in ihn, und ihre Zwillingstöchter helfen mit, das Paar zusammenzubringen. Zuletzt stellt sich heraus, dass der Amerikaner mit dem Briefeschreiber identisch ist.

ProduktionBearbeiten

Gedreht wurde Die Wirtin von Maria Wörth am Wörthersee in Kärnten sowie in Sankt Gilgen im Salzkammergut, in den Sofiensälen in Wien und in den Ateliers in Salzburg-Parsch und Wien-Sievering.[2]

Im Film sind verschiedene Lieder zu hören, darunter Wirtin vom Wörthersee und Zwetschkenknödel-ödel-ödel aus der Feder von Hans Lang (Musik) und Erich Meder (Text), die interpretiert von Maria Andergast und Hans Lang auch auf Platte erschienen sind.

KritikBearbeiten

Für den film-dienst war der Film eine „flaue Komödie um Zwetschgenknödel und die Wahl einer "Miß Wörthersee"“.[1] Für die zeitgenössische Kritik von Funk und Film wird in dem Film „die übliche Mischung serviert: Hans Langs ‚Holdrio‘-Musik, interpretiert von Maria Andergast“ sowie eine Reihe von bewährten Komikern.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Rupert Leutgeb, Wolfgang Tauscher: Hans Lang – Melodien gehen um die Welt. Zwettl 2008, ISBN 978-3-901287-13-8.
  • Die Wirtin von Maria Wörth. In: Gertraud Steiner: Die Heimat-Macher. Kino in Österreich 1946–1966. Verlag für Gesellschaftskritik, Wien 1987.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Die Wirtin von Maria Wörth. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 14. April 2018.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  2. Dr. Alfred Bauer: Deutscher Spielfilm Almanach. Band 2: 1946–1955, S. 306
  3. Rupert Leutgeb, Wolfgang Tauscher: Hans Lang – Melodien gehen um die Welt. Zwettl 2008, ISBN 978-3-901287-13-8, S. 194