Deutscher Fernsehpreis 2020

Logo des Deutschen Fernsehpreises 2020

Die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2020 soll am 6. Juni 2020 nach sechs Jahren wieder im Kölner Coloneum stattfinden, außerdem soll die Gala wieder live als große „Samstagabendshow“ im Fernsehen ausgestrahlt werden.[1] Federführend für die Ausrichtung ist turnusgemäß RTL. Über Nominierte und Preisträger entscheidet eine Jury unter dem Vorsitz des Produzenten Wolf Bauer.

Qualifiziert für den diesjährigen Preis sind alle Fernsehproduktionen deutschen Ursprungs oder mit maßgeblicher kreativer und wirtschaftlicher Mitwirkung deutscher Auftraggeber, die zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 30. April 2020 veröffentlicht wurden.[2]

Verantwortlich für die redaktionelle Umsetzung der Live-Show ist RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner. Sie wird erstmals von der Produktionsfirma Riverside Entertainment unter Rolf Hellgardt produziert.[1]

JuryBearbeiten

 
Der Juryvorsitzende der Verleihung 2020: Wolf Bauer

Über Nominierte und Preisträger entscheidet eine Jury.

Die Jury für den Deutschen Fernsehpreis 2020 bilden[2]

  • Wolf Bauer (Produzent) als Vorsitzender

sowie

und

  • Reinhard Bezler (Sendervertreter Sat.1, Executive Producer),
  • Florian Kumb (Sendervertreter ZDF, Chef vom Dienst Programmdirektion),
  • Mark Land (Sendervertreter RTL, Head of Producers) und
  • Stefan Wirtz (Sendervertreter WDR, Leiter Mediathek und Stv. Abteilungsleiter Programmkoordination u. -verbreitung).

Preisträger und NominierungenBearbeiten

Die Nominierungen erfolgen wie in den Vorjahren in den drei Programmbereichen Fiktion, Unterhaltung sowie Information und Sport.

Weitere PreisträgerBearbeiten

Die folgenden Preise sind von den Stiftern des Deutschen Fernsehpreises gesetzte Preise und werden ohne vorherige Nominierung verliehen. Zu den Stiftern 2020 gehören wie seit 2016 Thomas Bellut, Intendant des ZDF, Tom Buhrow, Intendant des WDR, sowie Kaspar Pflüger, Geschäftsführer von Sat.1. Neu hinzugekommen ist Stephan Schäfer, Geschäftsführer für Inhalte & Marken der Mediengruppe RTL Deutschland.[2]

Ehrenpreis der StifterBearbeiten

Mit dem Ehrenpreis ehren die Stifter des Deutschen Fernsehpreises einer Person für ihre Verdienste in Film und Fernsehen. Der Preisträger wird vor der Verleihung bekannt gegeben.

Förder-/NachwuchspreisBearbeiten

Der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis für den Nachwuchs wird während der Verleihung bekannt gegeben.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Uwe Mantel: Live-Comeback: Deutscher Fernsehpreis wieder im TV. In: dwdl.de. 8. Oktober 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019.
  2. a b c Deutscher Fernsehpreis 2020: Comeback als große Live-Show. In: deutscher-fernsehpreis.de. 8. Oktober 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019.