Hauptmenü öffnen

Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd (DRV Bayern Süd) ist eine zum 1. Januar 2007 entstandene Körperschaft des öffentlichen Rechts und zählt zu den Regionalträgern der Deutschen Rentenversicherung. Sie ging aus der Fusion der Landesversicherungsanstalten (LVA) Niederbayern-Oberpfalz aus Landshut und Oberbayern aus München hervor.

Deutsche Rentenversicherung
Bayern Süd
Logo
Sozialversicherung Gesetzliche Rentenversicherung
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 1. Januar 2007
Zuständigkeit Regierungsbezirke Niederbayern, Oberbayern und Oberpfalz
Sitz Landshut
Geschäftsführung Elisabeth Häusler
Versicherte 2,8 Mio. (2017)[1]
Rentner 1,2 Mio. Renten (2009)[2]
Haushaltsvolumen 7,7 Mrd. Euro (2009)[2]
Mitarbeiter 3000 (2009)[2]
Website www.drv-bayernsued.de

Die DRV Bayern Süd ist auch Verbindungsstelle für Rentenangelegenheiten mit den Ländern Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Serbien, Slowenien, Slowakei und Tschechien.

Vorsitzende der Geschäftsführung ist Elisabeth Häusler, Mitglied der Geschäftsführung Gerhard Witthöft.

Im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation kann eine Rehabilitationsnachsorge in Betracht kommen. Diese soll den eingetretenen Rehabilitationserfolg festigen. Die Träger der Deutschen Rentenversicherung haben hierfür spezielle Nachsorgeprogramme, z. B. die intensivierte Rehabilitationsnachsorge (IRENA), entwickelt. Die Rehabilitanden sollen durch die Nachsorge das in der Rehabilitation Erlernte in den Alltag übertragen, stabilisieren und fortentwickeln können. Auch die Rehabilitationsnachsorge verordnen die behandelnden Ärzte der Rehabilitationseinrichtung. Die DRV Bayern Süd ist der erste gesetzliche Rentenversicherungsträger, der 2013 in der Reha-Nachsorge, als Erweiterung des Nachsorgeangebotes, für die Versicherten die Teletherapie, im Anschluss an eine ganztägige Rehabilitationsmaßnahme, in Form einer Telerehabilitation, anbietet.[3] Die Teletherapie ist ein alternatives Nachsorgeangebot zu bereits bestehenden Nachsorgeangeboten der Deutschen Rentenversicherung.[4]

Die DRV Bayern Süd ist mit rund 3000 Beschäftigten für Rente und Rehabilitation zuständig. An sieben Standorten betreibt sie eigene Kliniken:

BauwerkBearbeiten

Der Gebäudekomplex in München wurde von der LVA Oberbayern übernommen und befindet sich in Neuperlach-Süd. Vor dem Gebäude befindet sich eine große Springbrunnenanlage.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Größe, Baujahr usw.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DRV Bayern Süd - Geschäftsbericht 2017, Seite 2, pdf; 2,6 MB
  2. a b c DRV Bayern Süd - Über uns, deutsche-rentenversicherung-bayernsued.de, 5. Oktober 2010, aufgerufen am 6. März 2011
  3. zukunft jetzt - Das Magazin der Deutschen Rentenversicherung, Bayern Süd, Ausgabe 4/2014, Seite 23: Reha-Nachsorge für Zuhause. Studie belegt Wirksamkeit der Tele-Reha. Abgerufen am 16. Mai 2019.
  4. Mit Reha von zu Hause wieder fit für den Job. Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd, 16. April 2014, abgerufen am 16. Juli 2018.