Hauptmenü öffnen

Deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen/Statistik

DFBWomen.svg

Diese Seite fasst verschiedene Statistiken der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen zusammen. Noch in der Nationalmannschaft aktive Spielerinnen sind fett gedruckt, seit mehr als sechs Monaten nicht mehr eingesetzte Spielerinnen zusätzlich kursiv. Seit dem ersten Spiel am 10. November 1982 kamen 189 Spielerinnen zum Einsatz.

Alter der SpielerinnenBearbeiten

Spielerinnen, die in einem Zeitraum von mindestens 10 Jahren in der Nationalmannschaft spieltenBearbeiten

 
Nadine Angerer spielte am längsten in der Nationalmannschaft
 
Birgit Prinz spielte am häufigsten in der Nationalmannschaft und erzielte die meisten Tore
Pos. Name Jahr des 1. Spieles Jahr des letzten Spieles Zeit Spiele Kalenderjahre ohne Spiele Quote[Q 1]
01. Nadine Angerer 1996 2015 18 Jahre, 311 Tage 146 50,9 %
02. Birgit Prinz 1994 2011 16 Jahre, 338 Tage 214 83,9 %
03. Inka Grings 1996 2011 15 Jahre, 173 Tage 096 4 (2001, 2006–2008) 41,2 %
04. Martina Voss-Tecklenburg 1984 2000 15 Jahre, 164 Tage 125 78,6 %
05. Sandra Minnert 1992 2007 15 Jahre, 156 Tage 147 64,2 %
06. Silke Rottenberg 1993 2008 15 Jahre, 52 Tage 126 3 (1994–1996) 55,3 %
07. Ariane Hingst 1996 2011 14 Jahre, 312 Tage 174 78,4 %
08. Doris Fitschen 1986 2001 14 Jahre, 277 Tage 144 83,7 %
09. Kerstin Stegemann 1995 2009 14 Jahre, 139 Tage 191 85,3 %
10. Sonja Fuss 1996 2010 14 Jahre, 61 Tage 068 4 (2000–2002, 2008) 31,8 %
11. Bettina Wiegmann 1989 2003 14 Jahre, 11 Tage 154 81,5 %
12. Silvia Neid 1982 1996 13 Jahre, 258 Tage 111 87,4 %
13. Steffi Jones 1993 2007 13 Jahre, 254 Tage 111 2 (1995, 2002) 54,7 %
14. Sandra Smisek 1995 2008 13 Jahre, 172 Tage 133 62,7 %
15. Anja Mittag 2004 2017 13 Jahre, 131 Tage 158 75,6 %
16. Renate Lingor 1995 2008 12 Jahre, 301 Tage 149 74,1 %
17. Babett Peter 2006 2018 12 Jahre, 211 Tage 118 61,8 %
18. Martina Müller 2000 2012 12 Jahre, 130 Tage 101 52,4 %
19. Pia Wunderlich 1993 2006 12 Jahre, 84 Tage 102 56,7 %
20. Maren Meinert 1991 2003 12 Jahre, 3 Tage 092 1 (2002) 54,4 %
21. Linda Bresonik 2001 2013 11 Jahre, 330 Tage 084 3 (2004–2006) 44,4 %
22. Annike Krahn 2005 2016 11 Jahre, 202 Tage 137 74,8 %
Melanie Behringer 2005 2016 11 Jahre, 202 Tage 123 67,1 %
24. Lena Goeßling 2008 2019 11 Jahre, 104 Tage 106 63,9 %
25. Célia Šašić 2005 2015 10 Jahre, 157 Tage 111 66,9 %
26. Heidi Mohr 1986 1996 10 Jahre, 134 Tage 104 95,4 %
27. Simone Laudehr 2007 2017 10 Jahre, 87 Tage 103 64,4 %
28. Isabel Kerschowski 2007 noch aktiv 10 Jahre, 82 Tage 021 7 (2008–2012, 2014, 2015) 13,4 %
29. Christine Chaladyniak 1986 1996 10 Jahre, 77 Tage 002 9 (1987–1995) 1,9 %
30. Viola Odebrecht 2003 2013 10 Jahre, 46 Tage 049 5 (2006–2010) 30,8 %
Anmerkungen:
  1. Bezogen auf die in der aktiven Zeit durchgeführten Länderspiele.

Rangliste der jüngsten SpielerinnenBearbeiten

 
Alter beim Debüt

26 Spielerinnen waren bei ihrem Debüt noch nicht volljährig, zwei davon sind noch aktiv und neun davon haben mittlerweile mehr als 100 Spiele bestritten. Eine Spielerin (Pauline Bremer) machte ihr erstes Länderspiel an ihrem 18. Geburtstag.[1] Nach mehr als 13 Jahren kam mit Lena Oberdorf am 6. April 2019 wieder eine Spielerin zu ihrem Debüt, die nicht volljährig ist. Davor letzte Spielerin, die vor ihrem 18. Geburtstag zum Einsatz kam war Célia Okoyino da Mbabi am 10. Mai 2006.

Pos. Name Geburtstag Datum des 1. Spieles Alter Spiele davon Spiele vor dem 18. Geburtstag Position
01. Claudia Lübbers 18.06.1978 25.09.1994 16 Jahre, 99 Tage 008 05 Mittelfeld
02. Célia Okoyino da Mbabi 27.06.1988 28.01.2005 16 Jahre, 215 Tage 111 16 Angriff
03. Melanie Lasrich 23.08.1968 09.04.1985 16 Jahre, 229 Tage 005 02 Angriff
04. Birgit Prinz 25.10.1977 27.07.1994 16 Jahre, 275 Tage 214 21[RJ 1] Angriff
05. Martina Voss 22.12.1967 03.10.1984 16 Jahre, 286 Tage 125 03 Angriff
06. Tina Wunderlich 10.10.1977 25.09.1994 16 Jahre, 350 Tage 034 04 Abwehr
07. Ariane Hingst 25.07.1979 27.08.1996 17 Jahre, 34 Tage 174 12 Abwehr, Mittelfeld
08. Lena Oberdorf 18.12.2001 06.04.2019 17 Jahre, 109 Tage noch aktiv 12 Mittelfeld/Abwehr
09. Nia Künzer 18.01.1980 27.05.1997 17 Jahre, 130 Tage 034 02 Abwehr, Mittelfeld
10. Linda Bresonik 07.12.1983 10.05.2001 17 Jahre, 155 Tage 084 04 Mittelfeld
11. Sandra Hengst 12.04.1973 14.10.1990 17 Jahre, 185 Tage 007 01 Mittelfeld
12. Inka Grings 31.10.1978 05.05.1996 17 Jahre, 187 Tage 096 04 Angriff
13. Kerstin Stegemann 29.09.1977 13.04.1995 17 Jahre, 196 Tage 191 01 Abwehr
14. Fatmire Bajramaj 01.04.1988 20.10.2005 17 Jahre, 202 Tage 079 01 Mittelfeld
15. Nicole Müller 01.03.1980 09.10.1997 17 Jahre, 222 Tage 001 01 Angriff
16. Isabell Bachor 10.07.1983 06.03.2001 17 Jahre, 240 Tage 030 01 Mittelfeld
17. Birgit Bormann 14.03.1965 10.11.1982[RJ 2] 17 Jahre, 241 Tage 008 02 Angriff
18. Sandra Smisek 03.07.1977 13.04.1995 17 Jahre, 284 Tage 133 03 Angriff
19. Nadine Angerer 10.11.1978 27.08.1996 17 Jahre, 291 Tage 146 03 Torhüterin
20. Sonja Fuss 05.11.1978 27.08.1996 17 Jahre, 296 Tage 068 01 Abwehr
21. Babett Peter 12.05.1988 09.03.2006 17 Jahre, 301 Tage 118 03 Abwehr
22. Christine Chaladyniak 15.06.1968 15.04.1986 17 Jahre, 304 Tage 002 01 Mittelfeld
23. Britta Unsleber 25.12.1966 21.11.1984 17 Jahre, 332 Tage 054 01 Abwehr
24. Doris Fitschen 25.10.1968 04.10.1986 17 Jahre, 344 Tage 144 01 Mittelfeld
25. Antonia Schmale 12.02.1980 05.02.1998 17 Jahre, 358 Tage 003 01 Mittelfeld
26. Bettina Wiegmann 07.10.1971 01.10.1989 17 Jahre, 359 Tage 154 01 Mittelfeld
Anmerkungen:
  1. Zudem ein Spiel am 18. Geburtstag
  2. 1. Spiel der Nationalmannschaft

Rangliste der ältesten SpielerinnenBearbeiten

 
Silke Rottenberg war bei ihrem Abschied die älteste Spielerin, bis zum 8. April 2015 insgesamt älteste Spielerin und bis zum 5. März 2014 die Torhüterin mit den meisten Spielen
Pos. Name Geburtstag Datum des letzten Spieles Alter Spiele Position
01. Nadine Angerer 10.11.1978 04.07.2015 36 Jahre, 236 Tage 146 Torhüterin
02. Silke Rottenberg 25.01.1972 29.05.2008 36 Jahre, 125 Tage 126 Torhüterin
03. Gaby Dlugi-Winterberg 04.12.1948 22.10.1983 34 Jahre, 321 Tage 008 Abwehr
04. Anne Trabant 01.01.1949 22.10.1983 34 Jahre, 293 Tage 008 Mittelfeld
05. Sandra Minnert 07.04.1973 01.11.2007 34 Jahre, 208 Tage 147 Abwehr
06. Steffi Jones 22.12.1972 14.03.2007 34 Jahre, 81 Tage 111 Abwehr
07. Saskia Bartusiak 09.09.1982 19.08.2016 33 Jahre, 344 Tage 101 Abwehr
08. Christel Klinzmann 16.08.1954 22.07.1988 33 Jahre, 340 Tage 021 Abwehr
09. Birgit Prinz 25.10.1977 30.06.2011 33 Jahre, 248 Tage 214 Angriff
10. Lena Goeßling 28.03.1986 12.06.2019 33 Jahre, 76 Tage 106 Abwehr/Mittelfeld
11. Inka Grings 31.10.1978 26.10.2011 32 Jahre, 360 Tage 096 Angriff
12. Renate Lingor 11.10.1975 21.08.2008 32 Jahre, 316 Tage 149 Mittelfeld
13. Petra Melka 03.12.1951 23.08.1984 32 Jahre, 264 Tage 002 Torhüterin
14. Doris Fitschen 25.10.1968 07.07.2001 32 Jahre, 255 Tage 144 Mittelfeld
15. Martina Müller 18.04.1980 29.11.2012 32 Jahre, 225 Tage 101 Angriff
16. Rosemarie Neuser 22.03.1955 04.09.1987 32 Jahre, 166 Tage 008 Torhüterin
17. Martina Voss 22.12.1967 16.03.2000 32 Jahre, 85 Tage 125 Angriff
18. Silvia Neid 02.05.1964 25.07.1996 32 Jahre, 84 Tage 111 Mittelfeld
19. Anja Mittag 16.05.1985 25.07.2017 32 Jahre, 75 Tage 158 Angriff
20. Bettina Wiegmann 07.10.1971 12.10.2003 32 Jahre, 5 Tage 154 Mittelfeld

Rangliste der ältesten Spielerinnen beim DebütBearbeiten

Nur drei Spielerinnen waren bei ihrem Debüt älter als 30 Jahre.

Pos. Name Geburtstag Datum des 1. Spieles Alter Spiele
1. Gaby Dlugi-Winterberg 04.12.1948 10.11.1982[RÄD 1] 33 Jahre, 340 Tage 8
2. Anne Trabant 01.01.1949 10.11.1982[RÄD 1] 33 Jahre, 312 Tage 8
3. Petra Melka 03.12.1951 02.05.1984 32 Jahre, 151 Tage 2
Anmerkungen:
  1. a b 1. Spiel der Nationalmannschaft

TorschützinnenBearbeiten

Rangliste der jüngsten TorschützinnenBearbeiten

Acht Spielerinnen waren bei ihrem ersten Tor noch nicht volljährig, fünf davon erzielten es gleich in ihrem ersten Länderspiel und für fünf Spielerinnen war es das einzige Tor vor dem 18. Geburtstag.

Pos. Name Geburtstag Datum des 1. Tores Spiel Alter Tore davon Tore vor dem 18. Geburtstag
1. Claudia Lübbers 18.06.1978 25.09.1994 1. 16 Jahre, 99 Tage 002 01
2. Birgit Prinz 25.10.1977 27.07.1994 1. 16 Jahre, 275 Tage 128 008[RJT 1]
3. Ariane Hingst 25.07.1979 29.09.1996 3. 17 Jahre, 66 Tage 010 02
4. Célia Okoyino da Mbabi 27.06.1988 04.09.2005 8. 17 Jahre, 68 Tage 063 01
5. Birgit Bormann 14.03.1965 10.11.1982[RJT 2] 1. 17 Jahre, 240 Tage 002 01
6. Lena Oberdorf 18.12.2001 03.09.2019 9. 17 Jahre, 259 Tage 002 02
7. Sandra Smisek 03.07.1977 13.04.1995 1. 17 Jahre, 283 Tage 034 01
8. Doris Fitschen 25.10.1968 04.10.1986 1. 17 Jahre, 343 Tage 016 01
Anmerkungen:
  1. Zudem 1 Tor am 18. Geburtstag
  2. 1. Spiel der Nationalmannschaft

Rangliste der ältesten TorschützinnenBearbeiten

 
Älteste Torschützin: Sandra Minnert

Bisher (Stand 31. August 2019) waren 22 Spielerinnen bei ihrem letzten Tor 30 Jahre oder älter, zweien davon gelang das letzte Tor in ihrem letzten Länderspiel. Für Christel Klinzmann war es das einzige Tor.

Pos. Name Geburtstag Datum des letzten Tores Alter Tore davon Tore nach dem 30. Geburtstag
1. Sandra Minnert 07.04.1973 28.10.2007 34 Jahre, 203 Tage 016 09
2. Saskia Bartusiak 09.09.1982 06.08.2016 33 Jahre, 332 Tage 003 03
3. Birgit Prinz 25.10.1977 25.11.2010 33 Jahre, 31 Tage 128 13
4. Steffi Jones 22.12.1972 12.11.2005 32 Jahre, 325 Tage 009 04
5. Inka Grings 31.10.1978 25.11.2010 32 Jahre, 247 Tage 064 23
6. Martina Müller 18.04.1980 15.09.2012 32 Jahre, 154 Tage 037 08
7. Renate Lingor 11.10.1975 07.03.2008 32 Jahre, 149 Tage 035 10
8. Bettina Wiegmann 07.10.1971 27.09.2003 31 Jahre, 355 Tage 051 11
9. Christel Klinzmann 16.08.1954 30.07.1986 31 Jahre, 348 Tage 001 01
10. Kerstin Garefrekes 04.09.1979 26.06.2011 31 Jahre, 304 Tage 043 06
11. Martina Voss 22.12.1967 14.10.1999 31 Jahre, 296 Tage 027 05
12. Anja Mittag 16.05.1985 07.03.2017 31 Jahre, 295 Tage 050 17
13. Silvia Neid 02.05.1964 25.10.1995 31 Jahre, 175 Tage 048 12
14. Sandra Smisek 03.07.1977 01.10.2008[RÄT 1] 31 Jahre, 90 Tage 034 07
15. Sissy Raith 11.06.1960 11.07.1991 31 Jahre, 29 Tage 004 01
16. Doris Fitschen 25.10.1968 11.11.1999 31 Jahre, 16 Tage 016 02
17. Kerstin Stegemann 29.09.1977 09.08.2008 30 Jahre, 314 Tage 008 01
18. Melanie Behringer 18.11.1985 16.08.2016 30 Jahre, 272 Tage 034 05[RÄT 2]
19. Birgitt Austermühl 08.10.1965 05.05.1996 30 Jahre, 209 Tage 002 01
20. Patricia Brocker 07.04.1966 28.06.1996 30 Jahre, 82 Tage 30[RÄT 3] 02
21. Maren Meinert 05.08.1973 12.10.2003[RÄT 4] 30 Jahre, 67 Tage 033 04
22. Pia Wunderlich 26.01.1975 13.03.2005 30 Jahre, 46 Tage 021 01
Anmerkungen:
  1. Smiseks letztes Spiel in der Nationalmannschaft
  2. Alle Tore bei den Olympischen Spielen 2016 und damit Torschützenkönigin
  3. In der DFB-Statistik werden ihre Tore, die sie unter ihrem Geburtsnamen Grigoli schoss, getrennt aufgeführt
  4. Meinerts letztes Spiel in der Nationalmannschaft

Rangliste der Spielerinnen mit mindestens 3 Toren in einem SpielBearbeiten

 
Conny Pohlers gelangen als erster Spielerin 5 Tore in einem Spiel

24 Spielerinnen gelang es bisher in mindestens einem Spiel mindestens drei Tore zu erzielen, elf von ihnen mindestens zweimal. Patricia Grigoli ist die erste, der das in zwei Spielen nacheinander, am 21. und 25. September 1994 gelang. Célia Okoyino da Mbabi ist die einzige, der dies in drei und vier aufeinander folgenden Spielen gelang, am 5. und 7. März 2012 beim Algarve-Cup sowie am 31. März und 5. April 2012 in EM-Qualifikationsspielen. In acht Spielen konnten jeweils zwei Spielerinnen mindestens 3 Tore erzielen, gegen Kasachstan am 19. November 2011 sogar gleich drei Spielerinnen. Am häufigsten gelang dies gegen Portugal (6×) und die Schweiz (4×). Portugal ist auch der einzige Gegner, gegen den Spielerinnen 5 Tore in einem Spiel erzielen konnten. China, Japan und Schweden sind die einzigen Gegner aus den Top-10 der seit Juli 2003 aufgestellten FIFA-Weltrangliste gegen die dies gelang. Bei den Olympischen Spielen 2004 erzielte Birgit Prinz beim olympischen Rekordsieg (8:0) vier Tore gegen die damals auf Platz 5 stehenden Chinesinnen, Célia Okoyino da Mbabi gelang dies am 5. und 7. März 2012 beim Algarve-Cup gegen Schweden im für den Einzug ins Finale entscheidenden letzten Gruppenspiel und gegen Japan im Finale. Am häufigsten gelangen mindestens 3 Tore einer Spielerin in EM-Qualifikationsspielen (23×).

Pos. Name[H 1] Tore Datum Gegner[H 2] Anlass Endergebnis
1. Conny Pohlers 5[H 3] 25.10.2001 Portugal  Portugal WM-Qualifikation 09:0
Inka Grings 5[H 3] 07.02.2004 Portugal  Portugal (34) EM-Qualifikation 11:0
3. Heidi Mohr 4 17.09.1988 Schweiz  Schweiz EM-Qualifikation 10:0
Patricia Grigoli 4 05.05.1994 Wales  Wales EM-Qualifikation 12:0
Birgit Prinz 4 11.05.2000 Ukraine  Ukraine EM-Qualifikation 06:1
4 15.11.2003 Portugal  Portugal (32) EM-Qualifikation 13:0
4 11.08.2004 China Volksrepublik  Volksrepublik China (5) Olympische Spiele 08:0
Alexandra Popp 4 19.11.2011 Kasachstan  Kasachstan (79) EM-Qualifikation 17:0
Célia Okoyino da Mbabi 4
4 31.03.2012 Spanien  Spanien (17) EM-Qualifikation 05:0
4 05.04.2012 Schweiz  Schweiz (26) EM-Qualifikation 06:0
Dzsenifer Marozsán 4 27.11.2013 Kroatien  Kroatien (63) WM-Qualifikation 08:0
Anja Mittag 4[H 3] 22.07.2016 Ghana  Ghana (46) Freundschaftsspiel 11:0
Hasret Kayikçi 4[H 3] 24.10.2017 Faroer  Färöer (69) WM-Qualifikation 11:0
Lea Schüller 4 07.04.2018 Tschechien  Tschechien (33) WM-Qualifikation 04:0
14. Silvia Neid 3 06.09.1987 Island  Island Freundschaftsspiel 03:2
Heidi Mohr 3 25.11.1990 England  England EM-Viertelfinale (Hinspiel) 04:1
Silvia Neid 3 02.09.1992 Frankreich  Frankreich Freundschaftsspiel 07:0
Patricia Grigoli 3 24.10.1993 Schweiz  Schweiz EM-Qualifikation 05:0
Silvia Neid 3 08.12.1993 Polen  Polen Turnier in Tarragona 07:0
Maren Meinert 3 31.03.1994 Wales  Wales EM-Qualifikation 12:0
Bettina Wiegmann 3
Patricia Grigoli 3 02.06.1994 Kroatien  Kroatien EM-Qualifikation 07:0
3 21.09.1994 Kroatien  Kroatien EM-Qualifikation 08:0
3 25.09.1994 Schweiz  Schweiz EM-Qualifikation 11:0
Claudia Müller 3 27.02.1997 England  England Freundschaftsspiel 06:4
Inka Grings 3 28.05.1998 Neuseeland  Neuseeland Freundschaftsspiel 08:0
Pia Wunderlich 3 14.02.1999 Turkei  Türkei Freundschaftsspiel 12:1
Inka Grings 3 24.06.1999 Mexiko  Mexiko WM-Gruppenspiel 06:0
Martina Müller 3 25.10.2001 Portugal  Portugal WM-Qualifikation 09:0
Birgit Prinz 3 18.04.2002 Niederlande  Niederlande WM-Qualifikation 06:0
Bettina Wiegmann 3
Renate Lingor 3 04.05.2002 Portugal  Portugal WM-Qualifikation 08:0
Inka Grings 3 27.03.2003 Schottland  Schottland EM-Qualifikation 05:0
Birgit Prinz 3 25.05.2003 Danemark  Dänemark Freundschaftsspiel 06:2
3 07.02.2004 Portugal  Portugal (34) EM-Qualifikation 11:0
3 10.05.2007 Wales  Wales (52) EM-Qualifikation 06:0
Kerstin Garefrekes 3[H 3] 22.08.2007 Schweiz  Schweiz (31) EM-Qualifikation 07:0
Sandra Smisek 3 10.09.2007 Argentinien  Argentinien (29) WM-Eröffnungsspiel 11:0
Birgit Prinz 3
Inka Grings 3 26.02.2010 Finnland  Finnland (16) Algarve-Cup 07:0
Kerstin Garefrekes 3 25.11.2010 Nigeria  Nigeria (27) Freundschaftsspiel 08:0
Babett Peter 3 19.11.2011 Kasachstan  Kasachstan (79) EM-Qualifikation 17:0
Célia Okoyino da Mbabi 3 05.03.2012 Schweden  Schweden (5) Algarve-Cup 04:0
3 07.03.2012 Japan  Japan (3) Algarve-Cup 04:3
Alexandra Popp 3 31.05.2012 Rumänien  Rumänien (36) EM-Qualifikation 05:0
Martina Müller 3 19.09.2012 Turkei  Türkei (64) EM-Qualifikation 10:0
Célia Šašić 3 26.10.2013 Slowenien  Slowenien (59) WM-Qualifikation 13:0
Anja Mittag 3
Fatmire Alushi 3 08.05.2014 Slowakei  Slowakei (47) WM-Qualifikation 09:1
Célia Šašić 3 13.09.2014 Russland  Russland (22) WM-Qualifikation 04:1
3 07.06.2015 Elfenbeinküste  Elfenbeinküste (67) WM-Gruppenspiel 10:0
Anja Mittag 3
Pauline Bremer 3[H 4] 18.09.2015 Ungarn  Ungarn (40) EM-Qualifikation 12:0
Isabel Kerschowski 3[H 4] 08.04.2016 Turkei  Türkei (60) EM-Qualifikation 6:0
Alexandra Popp 3 31.08.2019 Montenegro  Montenegro (98) EM-Qualifikation 10:0
Sara Däbritz 3 03.09.2019 Ukraine  Ukraine (24) EM-Qualifikation 8:0
Klara Bühl 3 05.10.2019 Ukraine  Ukraine (25) EM-Qualifikation 8:0
Lina Magull 3
Anmerkungen:
  1. Bei mehreren Spielerinnen mit gleich vielen Toren erfolgt die Nennung chronologisch bzw. alphabetisch, wenn die Tore im selben Spiel erzielt wurden.
  2. Weltranglistenposition zum Zeitpunkt des Spieles in Klammern
  3. a b c d e lupenreiner Hattrick
  4. a b Erste Länderspieltore der Spielerin

Rangliste der Spielerinnen, die in mehr als einem Spiel mindestens 3 Tore erzielt habenBearbeiten

Bei mehreren Spielerinnen mit gleich vielen Spielen erfolgt die Nennung chronologisch.

Pos. Name Anzahl Daten
1. Birgit Prinz 11.05.2000 (4), 18.04.2002 (3), 25.05.2003 (3), 15.11.2003 (4) 07.02.2004 (3), 11.08.2004 (4), 10.05.2007 (3), 10.09.2007 (3)
Célia Šašić 19.11.2011 (4), 04.03.2012 (3), 07.03.2012 (3), 31.03.2012 (4), 05.04.2012 (4), 26.10.2013 (3), 13.09.2014 (3), 07.06.2015 (3)
3. Patricia Grigoli 24.10.1993 (3), 05.05.1994 (4), 02.06.1994 (3), 21.09.1994 (3), 25.09.1994 (3)
Inka Grings 28.05.1998 (3), 24.06.1999 (3), 27.03.2003 (3), 07.02.2004 (5), 26.02.2010 (3)
5. Silvia Neid 06.09.1987, 02.09.1992, 08.12.1993 (alle je 3)
Anja Mittag 26.10.2013 (3), 07.06.2015 (3), 11.07.2016 (4)
Alexandra Popp 19.11.2011 (4), 31.05.2012 (3), 31.08.2019 (3)
8. Heidi Mohr 17.09.1988 (4), 25.11.1990 (3)
Bettina Wiegmann 31.03.1994, 18.04.2002 (alle je 3)
Kerstin Garefrekes 22.08.2007, 25.11.2010 (alle je 3)
Martina Müller 25.10.2001 (3), 19.09.2012 (3)

Chronologische Liste der Spielerinnen, die ein Tor in der ersten Spielminute nach einem Anstoß erzielt habenBearbeiten

In der DFB-Statistik sind nicht alle Torminuten genau angegeben, in einigen Fällen werden die 46. bis 50. Minute genannt, so dass der Eindruck entsteht, dass Tore unmittelbar nach dem Anstoß zur 2. Halbzeit erfolgten. Hierbei handelt es sich aber um geschätzte Zeiten und diese Tore wurden hier daher nicht berücksichtigt. Bei Toren, die in der 1. und 46. Minute gefallen sind, ist nicht erkennbar, welche Mannschaft Anstoß hatte. Bis auf drei Tore, fielen alle Tore, die nach einem Anstoß infolge eines Tores fielen, nachdem die gegnerische Mannschaft Anstoß hatte, da die deutsche Mannschaft zuvor ein Tor erzielte.

Name Gegner Ort Datum Spielminute Tor Endergebnis Besonderheit
Silvia Neid[T1 1] Schweiz  Schweiz Koblenz 10.11.1982 42. 3:0 05:1 Neid wurde in der 41. Minute eingewechselt
Roswitha Bindl[T1 2] Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Marburg 22.11.1989 35. 3:0 05:0
Silvia Neid 46. 4:0 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Bulgarien  Bulgarien Rheine 26.09.1990 46. 2:0 04:0 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Polen  Polen Tarragona 08.12.1993 01. 1:0 07:0
Heidi Mohr Wales  Wales Neapel 31.03.1994 01. 1:0 12:0
Martina Voss Norwegen  Norwegen Oakford 02.08.1994 54. 4:3 06:3 Nach dem 3:3-Ausgleich durch Deutschland
Pia Wunderlich[T1 1] Finnland  Finnland Gifhorn 05.05.1996 45. 4:0 06:0
Katja Bornschein[T1 1] Island  Island Mannheim 28.06.1996 58. 7:0 08:0 Das 6:0 fiel ebenfalls in der 58. Minute
Ariane Hingst[T1 1] Island  Island Koblenz 29.09.1996 46. 2:0 04:0 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Claudia Müller England  England Preston 27.02.1997 46. 5:0 06:4 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Maren Meinert China Volksrepublik  Volksrepublik China Euskirchen 20.03.1997 24. 2:0 02:2
Pia Wunderlich Neuseeland  Neuseeland Dresden 28.05.1998 35. 3:0 08:0
Inka Grings 73.[T1 1] 8:0
Mexiko  Mexiko Portland 24.06.1999 90. 6:0 06:0
Bettina Wiegmann Brasilien  Brasilien Washington 27.06.1999 46. 2:2 03:3 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit durch Strafstoß
Sandra Smisek Russland  Russland Plauen 02.09.1999 46. 2:1 03:1 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Birgit Prinz Ukraine  Ukraine Kiew 11.05.2000 17. 2:0 06:1 Prinz hatte zuvor auch das 1:0 erzielt.
Martina Müller Danemark  Dänemark Portimão 01.03.2002 51. 3:0 03:0
Stefanie Gottschlich[T1 2] Kanada  Kanada Columbus 20.09.2003 46. 2:1 04:1 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Martina Müller Argentinien  Argentinien Washington 27.09.2003 90. 6:1 06:1 Nach dem 5. Tor für Deutschland
Birgit Prinz Vereinigte Staaten  USA Portland 06.10.2003 90. 3:0 03:0 Das 2:0 fiel ebenfalls in der 90. Minute
WM-Halbfinale
Maren Meinert[T1 2] Schweden  Schweden Carson 12.10.2003 46. 1:1 02:1 n. V. Nach Anstoß zur 2. Halbzeit (WM-Finale)
Birgit Prinz Portugal  Portugal Reutlingen 15.11.2003 46. 4:0 13:0 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Viola Odebrecht[T1 1] 64. 8:0
Birgit Prinz 65. 9:0
Inka Grings Russland  Russland Siegen 25.09.2005 07. 2:0 05:1
Conny Pohlers Schweiz  Schweiz Schaffhausen 30.08.2006 01. 1:0 06:0
Kerstin Garefrekes 90. 6:0
Renate Lingor Niederlande  Niederlande Wattenscheid 12.04.2007 46. 3:1 05:1 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit durch Strafstoß
68. 5:1
Kerstin Garefrekes Belgien  Belgien Eupen 07.05.2008 60. 4:0 05:0
Anja Mittag Norwegen  Norwegen Tampere 24.08.2009 90. 3:0 04:0 Bajramaj hatte zuvor das 2:0 erzielt.
Fatmire Bajramaj 90. 4:0
Alexandra Popp Finnland  Finnland Parchal 26.02.2010 66. 4:0 07:0
Inka Grings Nigeria  Nigeria Leverkusen 25.11.2010 10. 3:0 08:0
Alexandra Popp Italien  Italien Osnabrück 03.06.2011 46. 2:0 05:0 Nach Anstoß zur 2. Halbzeit
Norwegen  Norwegen Osnabrück 16.06.2011 80. 2:0 03:0 In der 82. Minute erzielte Popp das 3:0
Kasachstan  Kasachstan Wiesbaden 19.11.2011 11. 4:0 017:0
Célia Okoyino da Mbabi Turkei  Türkei Izmir 15.02.2012 11. 2:0 05:0
Japan  Japan Faro 07.03.2012 90+1. 4:3 04:3 Einziges Tor nach einem eigenen Anstoß nach gegnerischem Torerfolg
Linda Bresonik Rumänien  Rumänien Bielefeld 31.05.2012 1. 1:0 05:0
Lena Goeßling Kasachstan  Kasachstan Qaraghandy 15.09.2012 87. 7:0 07:0
Martina Müller Turkei  Türkei Duisburg 19.09.2012 86. 9:0 10:0
Anja Mittag Vereinigte Staaten  USA Offenbach am Main 05.04.2013 86. 3:3 03:3
Célia Okoyino da Mbabi Schottland  Schottland Essen 15.06.2013 44. 3:0 03:0 Okoyino da Mbabi hatte zuvor auch das 2:0 erzielt.
Japan  Japan München 29.06.2013 46./FE 2:1 04:2 Okoyino da Mbabi erzielte auch das 3:2
Dzsenifer Marozsán Russland  Russland Cottbus 21.09.2013 26. 3:0 09:0 Marozsán erzielte auch das 4:0
Anja Mittag Slowenien  Slowenien Koper 26.10.2013 20. 5:0 13:0
Célia Šašić 66. 10:0
Alexandra Popp Slowakei  Slowakei Žilina 23.11.2013 84. 5:0 06:0
Célia Šašić Kroatien  Kroatien Osijek 27.11.2013 13. 2:0 08:0
Nadine Keßler Japan  Japan Faro/Loulé 12.03.2014 46. 1:0 03:0 Keßler wurde in der 46. Minute eingewechselt
Melanie Leupolz Irland  Irland Dublin 05.04.2014 90. 3:2 03:2
Dzsenifer Marozsán Slowakei  Slowakei Osnabrück 08.05.2014 40. 5:0 09:1
Simone Laudehr Schweden  Schweden Vila Real de Santo António 04.03.2015 3. 2:0 02:4
Anja Mittag Ghana  Ghana Paderborn 22.07.2016 1. 1:0 11:0 Erstes Spiel mit 3 Toren in 3 Minuten (29., 30. und 31.)
Sara Däbritz 30. 6:0
Anja Mittag 31. 7:0
Svenja Huth Kanada  Kanada Hamilton 10.06.2018 1. 1:0 03:2
Sara Däbritz 70. 2:2
Anmerkungen:
  1. a b c d e f Erstes Tor der Spielerin
  2. a b c Letztes Tor der Spielerin

Chronologische Liste der Spielerinnen, die ein Tor in der letzten Spielminute erzielt habenBearbeiten

In der DFB-Statistik sind nicht bei allen Spielen die genauen Torminuten angegeben, daher kann diese Liste nur einen unvollständigen Überblick geben. Nur dreimal (fett gedruckt) war das Tor spielentscheidend, in einem Fall führte es zu einer Verlängerung, in der aber dennoch verloren wurde. Im Halbfinale bei der WM 2003 fielen zwei Tore in der Schlussminute. Auch ist vielfach nicht mehr feststellbar, wie lange die Spieldauer war. Bei der WM 1991 wurden noch 2 × 40 Minuten gespielt[TL 1], bei der WM 1995 schon 2 × 45 Minuten. Davor und dazwischen konnten für Frauenspiele von der üblichen 2×45-Minuten-Spieldauer abweichende Vereinbarungen getroffen werden. Hinzu kommt ein Eigentor in der 90. Minute durch die Simbabwerin Eunice Chibanda am 3. August 2016 im ersten Gruppenspiel bei den Olympischen Spielen 2016.[TL 2]

Name Gegner Ort Datum Tore Anlass Anmerkungen
Britta Unsleber Italien  Italien Zhongshan 21.11.1991 2:0 WM-Gruppenspiel 80. Minute
Birgit Prinz Kroatien  Kroatien Sindelfingen 21.09.1994 8:0 EM-Qualifikation
Bettina Wiegmann Polen  Polen Potsdam 13.04.1995 8:0 Freundschaftsspiel 91. Minute
Dagmar Pohlmann Schweiz  Schweiz Therwil 23.05.1995 8:0 Freundschaftsspiel
Claudia Müller England  England Preston 27.02.1997 6:4 Freundschaftsspiel 91. Minute
Birgit Prinz Danemark  Dänemark Moss 06.07.1997 2:0 EM-Endrunde
Inka Grings Mexiko  Mexiko Portland 24.06.1999 6:0 WM-Gruppenspiel
Doris Fitschen Ukraine  Ukraine Fürth 23.09.1999 3:0 EM-Qualifikation
Claudia Müller Island  Island Kópavogur 17.08.2000 6:0 EM-Qualifikation
Renate Lingor Danemark  Dänemark Aachen 27.08.2000 7:0 Freundschaftsspiel
Australien  Australien Canberra 13.09.2000 3:0 Olympische Spiele Vorrunde
Martina Müller Kanada  Kanada Oberhausen 17.06.2001 7:1 Freundschaftsspiel
Portugal  Portugal Wolfsburg 25.10.2001 9:0 WM-Qualifikation
Bettina Wiegmann Niederlande  Niederlande Aschaffenburg 18.04.2002 6:0 WM-Qualifikation
Conny Pohlers Russland  Russland Lüdenscheid 14.11.2002 4:0 Freundschaftsspiel
Birgit Prinz Danemark  Dänemark Haderslev 25.05.2003 6:2 Freundschaftsspiel
Martina Müller Tschechien  Tschechien Passau 28.08.2003 4:0 Freundschaftsspiel
Kerstin Garefrekes Kanada  Kanada Columbus 20.09.2003 4:1 WM-Gruppenspiel
Martina Müller Argentinien  Argentinien Washington 27.09.2003 6:1 WM-Gruppenspiel
Maren Meinert Vereinigte Staaten  USA Portland 06.10.2003 2:0 WM-Halbfinale Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Birgit Prinz Vereinigte Staaten  USA Portland 06.10.2003 3:0 WM-Halbfinale Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Conny Pohlers Portugal  Portugal Albufeira 07.02.2004 11:0 EM-Qualifikation
Martina Müller China Volksrepublik  Volksrepublik China Patras 11.08.2004 8:0 Olympische Spiele Vorrunde
Isabell Bachor Vereinigte Staaten  USA Iraklio 23.08.2004 1:1 Olympische Spiele Halbfinale Ermöglichte Verlängerung, in der mit 1:2 verloren wurde
Sandra Smisek Russland  Russland Siegen 25.09.2005 5:1 WM-Qualifikation
Petra Wimbersky Norwegen  Norwegen Faro 13.03.2006 1:0 Algarve-Cup Ermöglichte Endspieleinzug
Kerstin Garefrekes Schweiz  Schweiz Schaffhausen 30.08.2006 6:0 WM-Qualifikation
Birgit Prinz Tschechien  Tschechien Gera 02.08.2007 5:0 Freundschaftsspiel
Kerstin Garefrekes Schweiz  Schweiz Koblenz 22.08.2007 7:0 EM-Qualifikation
Renate Lingor Argentinien  Argentinien Shanghai 10.09.2007 11:0 WM-Eröffnungsspiel Zweithöchster WM-Sieg aller Zeiten, Argentiniens höchste Niederlage
Kerstin Garefrekes Finnland  Finnland Albufeira 04.03.2009 2:0 Algarve-Cup
Célia Okoyino da Mbabi Niederlande  Niederlande Sinsheim 25.07.2009 6:0 Freundschaftsspiel
Martina Müller Russland  Russland Bochum 06.08.2009 3:1 Freundschaftsspiel
Fatmire Bajramaj Norwegen  Norwegen Tampere 24.08.2009 2:0 EM-Gruppenspiel
Anja Mittag Norwegen  Norwegen Tampere 24.08.2009 3:0 EM-Gruppenspiel Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Fatmire Bajramaj Norwegen  Norwegen Tampere 24.08.2009 4:0 EM-Gruppenspiel Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Simone Laudehr Frankreich  Frankreich Tampere 27.08.2009 5:1 EM-Gruppenspiel
Fatmire Bajramaj Norwegen  Norwegen Helsinki 07.09.2009 3:1 EM-Halbfinale Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Jennifer Zietz China Volksrepublik  Volksrepublik China Faro 01.03.2010 5:0 Algarve-Cup Gruppenspiel Einziges Länderspieltor von Zietz
Melanie Behringer Turkei  Türkei Izmir 15.02.2012 5:0 EM-Qualifikation Anschl. gab es noch 5 Minuten Nachspielzeit
Alexandra Popp Schweden  Schweden Parchal 05.03.2012 4:0 Algarve-Cup 2012 Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Célia Okoyino da Mbabi Japan  Japan Faro 07.03.2012 4:3 Algarve-Cup 2012 Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Alexandra Popp Rumänien  Rumänien Bielefeld 31.05.2012 5:0 EM-Qualifikation
Martina Müller Turkei  Türkei Duisburg 19.09.2012 10:0 EM-Qualifikation Das Tor fiel in der Nachspielzeit
Simone Laudehr Japan  Japan München 29.06.2013 4:2/FE Freundschaftsspiel Das Tor fiel in der 1. Minute der Nachspielzeit
Alexandra Popp Slowenien  Slowenien Koper 26.10.2013 13:0 WM-Qualifikation Das Tor fiel in der 3. Minute der Nachspielzeit
Saskia Bartusiak Kroatien  Kroatien Osijek 27.11.2013 8:0 WM-Qualifikation Erstes Länderspieltor von Saskia Bartusiak
Melanie Leupolz Irland  Irland Dublin 05.04.2014 3:2 WM-Qualifikation Das 2:2 fiel in der 89. Minute
Sara Däbritz Turkei  Türkei Sandhausen 25.10.2015 7:0 EM-Qualifikation Das Tor fiel in der 3. Minute der Nachspielzeit
Isabel Kerschowski Turkei  Türkei Istanbul 08.04.2016 6:0 EM-Qualifikation Das Tor fiel in der 3. Minute der Nachspielzeit
Dzsenifer Marozsán Ghana  Ghana Paderborn 22.07.2016 11:0 Freundschaftsspiel Das Tor fiel in der 1. Minute der Nachspielzeit
Alexandra Popp Faroer  Färöer Tórshavn 04.09.2018 8:0 WM-Qualifikation Das Tor fiel in der 2. Minute der Nachspielzeit
Leonie Maier Ukraine  Ukraine Lwiw 03.09.2019 8:0 EM-Qualifikation Das Tor fiel in der 2. Minute der Nachspielzeit
Lina Magull Ukraine  Ukraine Aachen 05.10.2019 8:0 EM-Qualifikation Das Tor fiel in der 3. Minute der Nachspielzeit
Klara Bühl Griechenland  Griechenland Thessaloniki 08.10.2019 5:0 EM-Qualifikation
England  England London 09.11.2019 2:1 Freundschaftsspiel
Anmerkungen:
  1. REGULATIONS of the 1st FIFA WORLD CHAMPIONSHIP for WOMEN'S FOOTBALL 1991
  2. Simbabwe - Deutschland 1:6

Chronologische Liste der Spielerinnen, die in einem Länderspiel ein Tor des Monats erzielt habenBearbeiten

Bisher wurden bei der seit 1971 von der ARD-Sportschau durchgeführten Wahl des Tor des Monats neun in Länderspielen der deutschen Frauen-Nationalmannschaft erzielte Tore ausgezeichnet. Für alle Spielerinnen war die Auszeichnung für das Länderspieltor das einzige Tor des Monats. Fünf Tore fielen in Finalspielen, davon war aber nur das Golden Goal durch Nia Künzer spielentscheidend. Dies ist auch das bisher einzige durch eine Frau erzielte Tor des Jahres. Leonie Maier, die vorletzte Nationalspielerin, der das gelang, ist auch die bisher jüngste Torschützin des Monats und die bisher einzige, die das Tor in einem Freundschaftsspiel erzielte.

Name Gegner Ort Datum Tore[TdM 1] Endstand Anlass Tor des Jahres
Ursula Lohn Norwegen  Norwegen Osnabrück 2. Juli 1989 2:0 4:1 EM-Finale
Heidi Mohr Norwegen  Norwegen Aalborg 14. Juli 1991 2:1 3:1 n. V. EM-Finale
Renate Lingor Mexiko  Mexiko Portland 25. Juni 1999 5:0 6:0 WM-Gruppenspiel
Birgit Prinz Russland  Russland Erfurt 27. Juni 2001 2:0 5:0 EM-Gruppenspiel
Nia Künzer Schweden  Schweden Carson 12. Oktober 2003 2:1

[TdM 2]

2:1 n. V. (G.G.) WM-Finale X
Simone Laudehr Brasilien  Brasilien Shanghai 30. September 2007 2:0 2:0 WM-Finale
Melanie Behringer England  England Helsinki 10. September 2009 2:0 6:2 EM-Finale
Leonie Maier Japan  Japan München 29. Juni 2013 1:0 4:2 Testspiel
Dzsenifer Marozsán Schweden  Schweden Ottawa 20. Juni 2015 4:1 4:1 WM-Achtelfinale
Anmerkungen:
  1. Fett gesetzte Tore waren spielentscheidend
  2. Letztes Länderspieltor der Spielerin

Liste der Spielerinnen mit den meisten Joker-TorenBearbeiten

 
Martina Müller, Spielerin mit den meisten Joker-Toren

Die folgende Liste enthält die Spielerinnen, die mindestens vier Tore nach einer Einwechslung erzielten. Die erste Spielerin, der ein Tor nach einer Einwechslung gelang, ist die derzeitige Bundestrainerin Silvia Neid, der im ersten Spiel der Nationalmannschaft zwei Tore nach Einwechslung gelangen. Es blieben ihre einzigen Joker-Tore. Ebenfalls ein Joker-Tor war das Golden Goal durch die in der 88. Minute eingewechselte Nia Künzer im WM-Finale 2003. Es war aber Künzers einziges Tor als Einwechselspielerin.

Name Tore nach Einwechslung Einwechslungen Quote Gesamtzahl der Tore Anteil Joker-Tore Besonderheiten
Martina Müller 25 75 33,3 % 37 67,6 % 3 Tore nach Einwechslung im 100. Länderspiel
Alexandra Popp 19 43 44,2 % 51 37,3 % Dreimal 2 Joker-Tore in einem Spiel, die ersten 10 Tore wurden als Joker erzielt.
Birgit Prinz 13 27 48,1 % 128 10,2 % Erstes Jokertor im 1. Länderspiel zum spielentscheidenden 2:1, dreimal 2 Joker-Tore in einem Spiel, zwei spielentscheidende Jokertore
Conny Pohlers 12 34 35,3 % 28 42,9 % Ein spielentscheidendes Joker-Tor zum 2:1 im Viertelfinale bei den Olympischen Spielen 2004
Célia Šašić 8 47 17,0 % 63 12,7 %
Fatmire Alushi 7 40 17,5 % 18 38,9 % Zweimal 2 Joker-Tore in einem Spiel, davon 2 spielentscheidende Tore im Spiel um die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 2008. Die Jokertore waren die ersten sechs Tore.
Heidi Mohr 6 12 50,0 % 83 7,2 %
Melanie Behringer 6 29 20,7 % 34 17,6 % Ein Joker-Tor als 100. WM-Tor für Deutschland
Sandra Smisek 6 40 15,0 % 34 17,6 % Einmal 2 Joker-Tore in einem Spiel
Dzsenifer Marozsán 5 15 33,3 % 32 15,6 % Zweimal 2 Joker-Tore in einem Spiel
Claudia Müller 5 20 25,0 % 22 22,7 % Erstes Joker-Tor im 1. Länderspiel, ein Jokertor als Golden Goal im EM-Finale 2001
Inka Grings 5 21 23,8 % 64 7,8 % Ein Joker-Tor zum spielentscheidenden 1:0 im EM-Gruppenspiel gegen Island 2009
Petra Wimbersky 5 36 13,9 % 16 31,3 %
Anja Mittag 5 43 11,6 % 50 10,0 % Ein Joker-Tor zum spielentscheidenden 1:0 im EM-Finale gegen Norwegen 2013

ElfmeterschießenBearbeiten

Die deutsche Mannschaft musste bisher viermal die Entscheidung im Elfmeterschießen suchen, wovon drei gewonnen und eins verloren wurde.

Datum Gegner Anlass Ausgang Erfolgreiche deutsche Schützinnen Deutsche Fehlschützinnen Erfolgreiche deutsche Torhüterinnen
28.06.1989 Italien  Italien EM-Halbfinale 4:3 Frauke Kuhlmann, Roswitha Bindl, Doris Fitschen, Marion Isbert Martina Voss-Tecklenburg, Angelika Fehrmann, Petra Landers Marion Isbert (3×)[2]
30.06.1993 Italien  Italien EM-Halbfinale 3:4 Bettina Wiegmann, Birgitt Austermühl, Dagmar Pohlmann unbekannt
15.03.2006 Vereinigte Staaten  USA Algarve Cup Finale 4:3 Melanie Behringer, Conny Pohlers, Célia Okoyino da Mbabi, Petra Wimbersky Birgit Prinz Silke Rottenberg (1×)
26.06.2015 Frankreich  Frankreich WM-Viertelfinale 5:4 Melanie Behringer, Simone Laudehr, Babett Peter, Dzsenifer Marozsán, Célia Šašić keine Nadine Angerer (1×)

SpielausgängeBearbeiten

Häufigkeit der SpielausgängeBearbeiten

Am häufigsten endeten die Spiele der deutschen Mannschaft 1:0 (10,3 %), es folgen das 3:0 (9,1 %) und das 2:0 (7,8 %). Die meisten Niederlagen endeten 0:1 (5,1 %). 255 (53,7 %) Spiele endeten ohne Gegentor, davon einmal 10 Spiele hintereinander.

Gegentore
Tore der
dt. Mannschaft
0 1 2 3 4 5 6
0 241 24 9 7 2 0 1
1 49 242 11 5 4 0 0
2 37 26 11 10 5 1 0
3 43 30 8 3 0 0 0
4 28 13 4 2 1 0 0
5 23 5 1 0 0 0 0
6 13 4 2 2 1 0 0
7 9 2 0 0 0 0 0
8 12 0 0 0 0 0 0
9 2 1 0 0 0 0 0
10 4 0 0 0 0 0 0
11 5 0 0 0 0 0 0
12 3 1 0 0 0 0 0
13 2 0 0 0 0 0 0
...
17 1 0 0 0 0 0 0

Anmerkungen:

1: Davon ein Spiel im Elfmeterschießen gewonnen.
2: Davon zwei Spiele im Elfmeterschießen gewonnen und eins verloren

Die höchsten SiegeBearbeiten

Pos. Ergebnis Gegner[S 1] Ort Datum Anlass Deutsche Torschützinnen
1. 17 : 0 Kasachstan  Kasachstan (79)[S 2] Wiesbaden 19.11.2011 EM-Qualifikation Célia Okoyino da Mbabi (4), Alexandra Popp (4), Babett Peter (3), Simone Laudehr (2), Martina Müller (2), Fatmire Bajramaj (1), Melanie Behringer (1/HE)
2. 13 : 0 Portugal  Portugal (32)[S 2] Reutlingen 15.11.2003 EM-Qualifikation Birgit Prinz (4), Conny Pohlers (2), Sonja Fuss (1)[S 3], Kerstin Garefrekes (1), Ariane Hingst (1), Renate Lingor (1), Sandra Minnert (1), Viola Odebrecht (1)[S 4], Sandra Smisek (1)
13 : 0 Slowenien  Slowenien (59) Koper 26.10.2013 WM-Qualifikation Anja Mittag (3), Célia Šašić (3[S 5]), Lena Goeßling (2), Fatmire Bajramaj (1), Annike Krahn (1), Simone Laudehr (1), Leonie Maier (1), Alexandra Popp (1)
4. 12 : 0 Wales  Wales[S 2] Bielefeld 31.03.1994 EM-Qualifikation Maren Meinert (3), Bettina Wiegmann (3), Silvia Neid (2), Martina Voss (2), Steffi Jones (1)[S 3], Heidi Mohr (1)
12 : 0 Wales  Wales[S 2] Swansea 05.05.1994 EM-Qualifikation Patricia Grigoli (4), Maren Meinert (2), Sandra Minnert (2)[S 3], Birgitt Austermühl (1)[S 3], Silvia Neid (1), Martina Voss (1), Bettina Wiegmann (1)
12 : 0 Ungarn  Ungarn (40) Halle (Saale) 18.09.2015 EM-Qualifikation Melanie Behringer (1/FE), Pauline Bremer (3)[S 3], Lena Goeßling (2), Simone Laudehr (1), Melanie Leupolz (1), Tabea Kemme (1)[S 3], Leonie Maier (1), Alexandra Popp (2)
7. 12 : 1 Turkei  Türkei[S 2] Istanbul 14.02.1999 Freundschaftsspiel Pia Wunderlich (3), Claudia Müller (2), Renate Lingor (1)[S 3], Maren Meinert (1), Monika Meyer (1), Sandra Minnert (1), Birgit Prinz (1) (sowie 2 Eigentore)
8. 11 : 0 Schweiz  Schweiz[S 2] Weingarten 25.09.1994 EM-Qualifikation Patricia Brocker (3), Maren Meinert (2), Heidi Mohr (2), Claudia Lübbers (1)[S 3], Silvia Neid (1), Martina Voss (1), Bettina Wiegmann (1)
11 : 0 Portugal  Portugal (34) Albufeira 07.02.2004 EM-Qualifikation Inka Grings (5), Birgit Prinz (3), Renate Lingor (1), Conny Pohlers (1)
(sowie 1 Eigentor)
11 : 0 Argentinien  Argentinien (29)[S 2][S 6] Shanghai 10.09.2007 WM-Eröffnungsspiel Birgit Prinz (3), Sandra Smisek (3), Melanie Behringer (2), Renate Lingor (2), Kerstin Garefrekes (1)
11 : 0 Ghana  Ghana (46)[S 2] Paderborn 22.07.2016 Freundschaftsspiel Anja Mittag (4), Dzsenifer Marozsán (2), Alexandra Popp (1), Saskia Bartusiak (1), Sara Däbritz (1), Mandy Islacker (1), Cynthia Adobia (Eigentor)
11 : 0 Faroer  Färöer (69)[S 2] Großaspach 24.10.2017 WM-Qualikation Hasret Kayikçi (4), Tabea Kemme (2), Alexandra Popp (2), Kathrin Hendrich (1), Lina Magull (1), Babett Peter (1)
12. 10 : 0 Schweiz  Schweiz Binningen 17.09.1988 Freundschaftsspiel Heidi Mohr (4), Claudia Sonn (2)[S 3], Thekla Krause (1)[S 3], Silvia Neid (1), Sissy Raith (1), Martina Voss (1)
10 : 0 Turkei  Türkei (64) Duisburg 19.09.2012 EM-Qualifikation Martina Müller (3), Célia Okoyino da Mbabi (2), Melanie Behringer (2/ 1× FE), Fatmire Bajramaj (1), Simone Laudehr (1/HE), Anja Mittag (1)
10 : 0 Elfenbeinküste  Elfenbeinküste (67)[S 2] Ottawa 07.06.2015 WM-Gruppenspiel Anja Mittag (3), Célia Šašić (3), Melanie Behringer (1), Sara Däbritz (1)[S 3], Simone Laudehr (1), Alexandra Popp (1)
10 : 0 Montenegro  Montenegro (98) Kassel 31.08.2019 EM-Qualifikation Alexandra Popp (3), Klara Bühl (2)[S 3], Linda Dallmann (1), Sara Doorsoun-Khajeh (1)[S 3], Svenja Huth (1), Turid Knaak (1), Lea Schüller (1)
15. 09 : 0 Portugal  Portugal Wolfsburg 25.10.2001 WM-Qualifikation Conny Pohlers (5)[S 3], Martina Müller (3), Nia Künzer (1)[S 3]
09 : 0 Russland  Russland (21)[S 2] Cottbus 21.09.2013 WM-Qualifikation Célia Šašić (1/FE), Nadine Keßler (2), Dzsenifer Marozsán (2), Fatmire Bajramaj (1), Melanie Leupolz (1)[S 3], Lena Goeßling (1), Bianca Schmidt (1)
Anmerkungen:
  1. Weltranglistenposition zum Zeitpunkt des Spieles in Klammern (geführt seit 2003)
  2. a b c d e f g h i j k Die Niederlage ist die höchste Niederlage des Landes
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p Erste Länderspieltore der Spielerinnen
  4. Einziges Länderspieltor der Spielerin
  5. Davon 1 Tor durch Foulelfmeter
  6. Höchster WM-Sieg aller Zeiten

Liste der Spiele mit den meisten Toren in einer HalbzeitBearbeiten

Pos. Tore Halbzeit Endergebnis Gegner Ort Datum Anlass Deutsche Torschützinnen
1. 10 2. 13 : 0 Portugal  Portugal Reutlingen 15.11.2003 EM-Qualifikation Birgit Prinz (4), Conny Pohlers (2), Ariane Hingst (1), Renate Lingor (1), Viola Odebrecht (1)[SH 1], Sandra Smisek (1)
10 1. 17 : 0 Kasachstan  Kasachstan Wiesbaden 19.11.2011 EM-Qualifikation Célia Okoyino da Mbabi (4), Alexandra Popp (3), Simone Laudehr (2), Melanie Behringer (1/HE)
3. 09 1. 11 : 0 Ghana  Ghana Paderborn 22.07.2016 Freundschaftsspiel Anja Mittag (4), Dzsenifer Marozsán (1), Alexandra Popp (1), Saskia Bartusiak (1), Sara Däbritz (1), Cynthia Adobia (Eigentor)
4. 08 2. 12 : 0 Wales  Wales Swansea 05.05.1994 EM-Qualifikation Patricia Grigoli (3), Maren Meinert (2), Birgitt Austermühl (1)[SH 1], Martina Voss (1), Bettina Wiegmann (1)
5. 07 2. 12 : 0 Wales  Wales Bielefeld 31.03.1994 EM-Qualifikation Maren Meinert (2), Martina Voss (2), Silvia Neid (1), Steffi Jones (1)[SH 1], Bettina Wiegmann (1)
07 1. 12 : 1 Turkei  Türkei Istanbul 14.02.1999 Freundschaftsspiel Claudia Müller (2), Pia Wunderlich (2), Maren Meinert (1), Birgit Prinz (1) (sowie 1 Eigentor)
07 2. 07 : 1 Russland  Russland Portland 03.10.2003 WM-Viertelfinale Kerstin Garefrekes (2), Birgit Prinz (2), Sandra Minnert (1), Pia Wunderlich (1); Danilowa (1)
07 2. 17 : 0 Kasachstan  Kasachstan Wiesbaden 19.11.2011 EM-Qualifikation Babett Peter (3), Martina Müller (2), Fatmire Bajramaj (1), Alexandra Popp (1)
07 2. 10 : 0 Turkei  Türkei Duisburg 19.09.2012 EM-Qualifikation Martina Müller (3), Célia Okoyino da Mbabi (1), Melanie Behringer (2/ 1× FE), Fatmire Bajramaj (1)
07 1. 13 : 0 Slowenien  Slowenien Koper 26.10.2013 WM-Qualifikation Anja Mittag (2), Célia Šašić (2[SH 2]), Annike Krahn (1), Simone Laudehr (1), Leonie Maier (1)
07 1. 12 : 0 Ungarn  Ungarn Halle (Saale) 18.09.2015 EM-Qualifikation Melanie Behringer (1/FE), Pauline Bremer (1)[SH 1], Lena Goeßling (2), Tabea Kemme (1)[SH 1], Leonie Maier (1), Alexandra Popp (1)
12. 06 2. 06 : 4 England  England Preston 27.02.1997 Freundschaftsspiel Claudia Müller (2); Powell (1/FE), Coultard (2), Smith (1)
06 2. 10 : 0 Schweiz  Schweiz Binningen 17.09.1988 Freundschaftsspiel Heidi Mohr (2), Claudia Sonn (2)[SH 1], Sissy Raith (1), Martina Voss (1)
06 2. 07 : 0 Kroatien  Kroatien Zagreb 02.06.1994 WM-Qualifikation Patricia Grigoli (3), Maren Meinert (1), Heidi Mohr (1), Silvia Neid (1)
06 1. 11 : 0 Schweiz  Schweiz Weingarten 25.09.1994 EM-Qualifikation Patricia Brocker (2), Maren Meinert (1), Heidi Mohr (1), Martina Voss (1), Bettina Wiegmann (1)
06 2. 12 : 1 Turkei  Türkei Istanbul 14.02.1999 Freundschaftsspiel Sandra Minnert (1), Pia Wunderlich (1), Renate Lingor (1), Monika Meyer (1) (sowie 1 Eigentor); Aldirmaz (1)
06 2. 07 : 1 Kanada  Kanada Oberhausen 17.06.2001 Freundschaftsspiel Bettina Wiegmann (1), Birgit Prinz (1), Sandra Smisek (2), Martina Müller (1); Rozwadowska (1)[SH 3]
06 2. 11 : 0 Portugal  Portugal Albufeira 07.02.2004 EM-Qualifikation Inka Grings (4), Birgit Prinz (1), Conny Pohlers (1)
06 2. 08 : 0 China Volksrepublik  Volksrepublik China Patras 11.08.2004 Olympische Spiele Vorrunde Birgit Prinz (2), Renate Lingor (1), Martina Müller (1), Conny Pohlers (1), Pia Wunderlich (1)
06 2. 06 : 3 Japan  Japan Karlsruhe 23.11.2006 Freundschaftsspiel Kerstin Garefrekes (1), Petra Wimbersky (1), Conny Pohlers (1); Ōno (1), Miyama (1), Maruyama (1)
06 2. 11 : 0 Argentinien  Argentinien Shanghai 10.09.2007 WM-Eröffnungsspiel Sandra Smisek (3), Renate Lingor (2), Birgit Prinz (1)
06 2. 07 : 0 Finnland  Finnland Parchal 26.02.2010 Algarve Cup Vorrunde Inka Grings (2), Alexandra Popp (2)[SH 1], Nadine Keßler (1)[SH 1], Martina Müller (1)
06 2. 03 : 3 Vereinigte Staaten  USA Offenbach am Main 05.04.2013 Freundschaftsspiel Kim Kulig (1), Célia Okoyino da Mbabi (1/FE), Anja Mittag (1); Wambach (1), Rapinoe (1), Morgan (1)
06 2. 13 : 0 Slowenien  Slowenien Koper 26.10.2013 WM-Qualifikation Lena Goeßling (2), Fatmire Bajramaj (1), Anja Mittag (1), Alexandra Popp (1), Célia Šašić (1)
06 1. 11 : 0 Faroer  Färöer Großaspach 24.10.2017 WM-Qualikation Tabea Kemme (2), Alexandra Popp (2), Kathrin Hendrich (1), Babett Peter (1)
Anmerkungen:
  1. a b c d e f g h Erste Länderspieltore der Spielerinnen
  2. Davon 1 Tor durch Foulelfmeter
  3. einziges Länderspieltor der Spielerin

SerienBearbeiten

  • Längste Siegesserie: 18 Spiele (21.07.2013 bis 17.09.2014, davon 3 EM-Spiele)
  • Längste Serie ohne Niederlage: 22 Spiele (17.9.2011 bis 11.3.2013)
  • Längste Serie ohne Gegentor: 10 Spiele (21.7.2013 bis 7.3.2014, davon 3 EM-Spiele. Das letzte Tor und das erste Tor vor bzw. am Ende der Serie schoss eine Spielerin aus Norwegen)
  • Längste Serie ohne eigenes Tor: 2× 3 Spiele (2.4.1988 bis 20.7.1988 und 26.1.2007 bis 30.1.2007)
  • Längste Serie ohne Sieg: 4× 5 Spiele (24.9.1983 bis 2.5.1984, 21.11.1984 bis 5.10.1985, 26.1.2007 bis 9.3.2007, 20.10.2012 bis 6.3.2013)
  • Längste Niederlagenserie: 4 Spiele (09.04.1985 bis 05.10.1985)
  • Längste Remisserie: 5 Spiele (20.10.2012 bis 6.3.2013)

Die höchsten NiederlagenBearbeiten

Pos. Ergebnis Gegner Ort Datum Anlass Deutsche Torschützinnen
1. 0 : 6 Vereinigte Staaten  USA Decatur 14.03.1996 Freundschaftsspiel
2. 0 : 4 Schweden  Schweden Guangzhou 29.11.1991 WM Spiel um Platz 3
0 : 4 Vereinigte Staaten  USA Cleveland 22.05.2010 Freundschaftsspiel
4. 0 : 3 Danemark  Dänemark Sønderborg 01.05.1985 EM-Qualifikationsspiel
0 : 3 Vereinigte Staaten  USA Minneapolis 11.08.1990 Freundschaftsspiel
0 : 3 Vereinigte Staaten  USA Atlanta 10.04.1993 Freundschaftsspiel
0 : 3 Norwegen  Norwegen Kopenhagen 28.05.1997 Freundschaftsspiel
0 : 3 Vereinigte Staaten  USA Salzgitter 12.10.1997 Freundschaftsspiel
0 : 3 China Volksrepublik  China Holzwickede 25.03.1999 Freundschaftsspiel
0 : 3 Frankreich  Frankreich Orlando 07.03.2018 SheBelieves Cup 2018
11. 1 : 4 Norwegen  Norwegen Helmstedt 02.05.1984 Freundschaftsspiel Anne Kreuzberg
1 : 4 Norwegen  Norwegen Göttingen 19.07.2000 Freundschaftsspiel Steffi Jones
1 : 4 Vereinigte Staaten  USA Chicago 09.09.2001 Freundschaftsspiel Martina Müller
1 : 4 Brasilien  Brasilien Shanghai 18.08.2008 Olympische Spiele Halbfinale Birgit Prinz
15. 2 : 5 Vereinigte Staaten  USA Guangzhou 27.11.1991 WM-Halbfinale Heidi Mohr, Bettina Wiegmann

GegnerBearbeiten

BilanzenBearbeiten

Die Ausgänge sind als Sieg-Remis-Niederlage gelistet. Spiele, die im Elfmeterschießen entschieden wurden, werden als Remis gezählt. Die Sortierung erfolgt nach der jeweiligen Gesamtzahl.

Land[G 1] Gesamt Siege-Remis-Niederlagen Freundschafts-
spiele
EM-
Qualifikation
Europa-
meisterschaft
WM-
Qualifikation
Welt-
meisterschaft
Algarve-Cup Olympische
Spiele
Andere
Turniere
Argentinien  Argentinien 2 2-0-0 - - - 2-0-0
Australien  Australien 4 2-1-1 1-0-0 - - - 1-1-0 0-0-1
Belgien  Belgien 6 3-2-1 1-0-0 2-2-0 0-0-1
Brasilien  Brasilien 11 7-4-1 2-1-0 - - - 2-1-0 1-0-0 2-2-1
Bulgarien  Bulgarien 3 3-0-0 1-0-0 2-0-0
Chile  Chile 1 1-0-0 1-0-0 - - -
China Volksrepublik  China 31 17-6-8 6-4-4 - - - 2-0-0 6-0-1 2-0-0 1-2-3
Danemark  Dänemark 22 12-4-6 6-2-0 1-1-2 1-0-2 1-0-0 3-1-2
Elfenbeinküste  Elfenbeinküste 1 1-0-0 - - - 1-0-0
England  England 26 21-4-1 6-1-0[G 2] 6-0-0 4-0-0 1-1-1 - 4-2-0
Faroer  Färöer 2 2-0-0 2-0-0
Finnland  Finnland 10 9-0-1 3-0-1 1-0-0 5-0-0
Frankreich  Frankreich 19 11-4-4 6-2-2 2-0-0 1-1[G 3]-0 0-0-1 2-1-1
Ghana  Ghana 1 1-0-0 1-0-0 - - -
Griechenland  Griechenland 1 1-0-0 1-0-0[G 4]
Irland  Irland 4 4-0-0 [G 4] 4-0-0
Island  Island 16 15-0-1 6-0-0 4-0-0 2-0-0 1-0-1 2-0-0
Italien  Italien 28 16-8-4 6-2-1 2-2-0 6-3[G 5]-0 1-1-0 0-0-1 1-0-2
Japan  Japan 14 11-2-1 2-2-0 - - - 3-0-1 3-0-0 2-0-0 1-0-0
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 1 1-0-0 - 1-0-0[G 6] - - - - - -
Kanada  Kanada 16 15-0-1 12-0-0 - - - 2-0-0 1-0-1
Kasachstan  Kasachstan 2 2-0-0 2-0-0
Kroatien  Kroatien 6 6-0-0 4-0-0 2-0-0
Mexiko  Mexiko 2 2-0-0 - - - 1-0-0 1-0-0
Montenegro  Montenegro 1 1-0-0 1-0-0[G 4]
Neuseeland  Neuseeland 2 2-0-0 2-0-0 - - -
Niederlande  Niederlande 19 12-5-2 7-2-1 2-2-0 0-1-0 3-0-1
Nigeria  Nigeria 8 8-0-0 3-0-0 - - - 3-0-0 2-0-0
Korea Nord  Nordkorea 4 4-0-0 2-0-0 - - - 1-0-0 1-0-0
Norwegen  Norwegen 40 19-7-14 3-2-4 0-2-2 8-1-1 1-0-1 1-1-1 4-0-2 0-0-2 2-1-1
Osterreich  Österreich 2 2-0-0 2-0-0
Polen  Polen 4 4-0-0 3-0-0 1-0-0
Portugal  Portugal 4 4-0-0 2-0-0 2-0-0
Rumänien  Rumänien 2 2-0-0 2-0-0
Russland  Russland 19 17-2-0 4-1-0 2-0-0 5-1-0 4-0-0 1-0-0 1-0-0
Schottland  Schottland 5 5-0-0 1-0-0 2-0-0 2-0-0 -
Schweden  Schweden 29 20-1-8 4-0-1 5-1-0 2-0-3 5-0-3 4-0-0 0-0-1
Schweiz  Schweiz 17 16-1-0 7-0-0 7-1-0 2-0-0
Simbabwe  Simbabwe 1 1-0-0 - - - 1-0-0
Slowakei  Slowakei 4 4-0-0 2-0-0 2-0-0
Slowenien  Slowenien 4 4-0-0 4-0-0
Sowjetunion  Sowjetunion 1 1-0-0 - - - - - - - 1-0-0
Spanien  Spanien 5 3-2-0 1-1-0 1-1-0 1-0-0
Sudafrika  Südafrika 1 1-0-0 - - - 1-0-0
Chinesisch Taipeh  Chinesisch Taipeh 1 1-0-0 - - - 1-0-0
Thailand  Thailand 1 1-0-0 - - - 1-0-0
Tschechien  Tschechien 5 5-0-0 1-0-0 2-0-0 2-0-0
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 4 3-1-0 - 2-0-0 1-1-0 - - - - -
Turkei  Türkei 5 5-0-0 1-0-0 4-0-0
Ukraine  Ukraine 8 7-1-0 6-0-0 1-1-0
Ungarn  Ungarn 9 7-1-1 2-0-1 5-1-0
Vereinigte Staaten  USA 36 5-7-24 2-4-8 - - - 1-0-3 0-1[G 3]-3 0-0-1 2-2-12
Wales  Wales 4 4-0-0 4-0-0 -
Anmerkungen:
- = In dem Wettbewerb ist ein Aufeinandertreffen nicht (mehr) möglich
  1. Kursiv gesetzte Länder sind nicht mehr existent
  2. Letztes Spiel
  3. a b Ein Spiel im Elfmeterschießen gewonnen
  4. a b c Das nächste Spiel gegen diesen Gegner ist ein Spiel dieser Kategorie
  5. Je ein Spiel im Elfmeterschießen gewonnen und verloren
  6. Ein zweites Qualifikationsspiel wurde wegen des Bürgerkriegs in Jugoslawien abgesagt

Rangliste der Gegnerischen TorschützinnenBearbeiten

 
Kristine Lilly (13) und Mia Hamm (9) in St. Louis beim 1:1 gegen Deutschland am 25. Juni 1998

Nicht alle gegnerischen Torschützinnen sind in der Statistik des DFB verzeichnet. Von denen die dort gelistet sind, haben folgende Spielerinnen die meisten Tore gegen Deutschland erzielt, wovon acht Spielerinnen insgesamt mindestens 100 Tore erzielen konnten:

Pos. Name Land Tore gegen
Deutschland
Spiele gegen
Deutschland
Daten Gesamttore
1. Mia Hamm Vereinigte Staaten  USA 9 18 31.07.1994 (1), 14.03.1996 (1), 12.10.1997 (2), 28.06.1998 (3) 09.09.2001 (2) 158
2. Carin Jennings-Gabarra Vereinigte Staaten  USA 7 09 22.07.1988 (2), 30.05.1991 (2), 27.11.1991 (3) 056
Kristine Lilly Vereinigte Staaten  USA 7 23 10.04.1993 (2), 16.03.1996 (1), 09.10.1997 (1), 28.06.1998 (1), 23.08.2004 (1), 22.05.2010 (1) 130
Abby Wambach Vereinigte Staaten  USA 7 13 29.10.2009 (1), 03.03.2010 (1), 22.05.2010 (2), 20.10.2012 (1), 23.10.2012 (1), 05.04.2013 (1) 184
5. Tiffeny Milbrett Vereinigte Staaten  USA 6 12 14.03.1996 (2), 16.03.1996 (1), 12.10.1997 (1), 01.07.1999 (1), 09.09.2001 (1) 100
6. Michelle Akers Vereinigte Staaten  USA 5 09 11.08.1990 (2), 30.05.1991 (2), 31.07.1994 (1) 107
Malin Andersson Schweden  Schweden 5 11 07.09.1994 (1), 26.03.1995 (1), 07.06.1995 (2), 07.03.2002 (1) 038
Patrizia Panico Italien  Italien 5 13 20.06.1999 (1), 11.11.1999 (3), 04.09.2009 (1) 108
Hege Riise Norwegen  Norwegen 5 16 18.06.1995 (1), 23.07.1996 (1), 28.05.1997 (1), 17.06.1998 (1), 14.09.2002 (1)[3] 058
10. Anneli Andelén Schweden  Schweden 4 06 29.11.1991 (1), 11.03.1993 (1), 22.09.1993 (1), 26.03.1995 (1) 037
Alex Morgan Vereinigte Staaten  USA 4 06 13.03.2013 (2), 05.04.2013 (1), 10.03.2016 (1) 107
Christine Sinclair Kanada  Kanada 4 12 20.09.03 (1), 24.04.05 (1), 26.06.11 (1), 10.06.18 (1) 182

Chronologische Liste der Spiele gegen von deutschen Trainerinnen betreute NationalmannschaftenBearbeiten

Bisher gab es erst zwei Spiele gegen eine Mannschaft, die von einer deutschen Trainerin betreut wurde, gegen die von der ehemaligen Nationalspielerin Martina Voss-Tecklenburg gecoachte Schweiz, die derzeit Bundestrainerin ist.

Nr. Datum Land Ort Trainer Ergebnis Anlass Besonderheit
01. 5. April 2012 Schweiz  Schweiz Aarau (CHE) Martina Voss-Tecklenburg 6:0 EM-Qualifikation
2 27. Mai 2015 Schweiz  Schweiz Baden (CHE) Martina Voss-Tecklenburg 3:1 WM-Vorbereitung

SchiedsrichterBearbeiten

Bisher wurden die 475 Länderspiele der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft von 264 Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen geleitet. Sie kamen aus 62 verschiedenen Ländern, die meisten Spiele wurden von Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen aus Deutschland (72 Spiele, 22 Frauen und 16 Männer), den USA (33) und Schweden (30) geleitet. Die Kanadierin Carol Chenard leitete mit zehn Spielen die meisten, darunter das Olympia-Finale 2016. Es folgen mit 8 Spielen die deutschen Schiedsrichterinnen Elke Fielenbach und Christine Frai, die Ukrainierin Kateryna Monsul sowie die US-Amerikanerin Kari Seitz. 36 Spiele wurden von Schiedsrichtern und Schiedsrichterinnen aus dem Land des Gegners geleitet (davon 7× Italien und 6× USA). Die Kroatin Marija Damjanović leitete am 28. Oktober 2007 das 300. Spiel der deutschen Mannschaft, das sie in Lübeck mit 3:0 gegen Belgien gewann. Sechs Jahre später war sie am 30. Oktober und 27. November 2013 bei den Spielen der deutschen Mannschaft gegen Kroatien Trainerin der Kroatinnen. Einige Schiedsrichter kamen auch aus Ländern gegen die die deutschen Frauen noch nicht gespielt haben: Chile, El Salvador, Estland, Griechenland, Guyana, Honduras, Indien, Israel, Kolumbien, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Nordirland, Sambia, Serbien, Südafrika, Trinidad & Tobago, Tunesien, Weißrussland und Zypern.

ZuschauerBearbeiten

Pos. Anzahl Ort/Land Stadion Gegner Datum Anlass Besonderheiten
1. 77.768 London, ENG Wembley-Stadion England  England 9. November 2019 Freundschaftsspiel Höchste Zuschauerzahl bei einem Auswärtsspiel, höchste Zuschauerzahl in Europa bei einem Freundschaftsspiel
02. 73.680 Berlin Olympiastadion Berlin Kanada  Kanada 26. Juni 2011 WM-Eröffnungspiel Europarekord bis zum 9. August 2012
03. 54.642 Landover[4], USA Jack Kent Cooke Stadium Vereinigte Staaten  USA 1. Juli 1999 WM-Viertelfinale
04. 53.819 Tianjin, China Tianjin Olympic Centre Stadium Norwegen  Norwegen 26. September 2007 WM-Halbfinale Höchste Zuschauerzahl bei einem Spiel auf neutralem Platz
05. 52.432 Rio de Janeiro, Brasilien Estádio do Maracanã Schweden  Schweden 19. August 2016 OS-Finale Erster Olympiasieg
06. 51.176 Montreal, Kanada Olympiastadion Vereinigte Staaten  USA 30. Juni 2015 WM-Halbfinale
07. 49.285 Peking, China Arbeiterstadion Japan  Japan 21. August 2008 OS-Spiel um Bronze Doppelveranstaltung mit dem Finale
08. 48.817 Frankfurt am Main Commerzbank-Arena Nigeria  Nigeria 30. Juni 2011 WM-Gruppenspiel
09. 46.104 München Allianz Arena Japan  Japan 29. Juni 2013 Freundschaftsspiel Bis zum 9. November 2019 höchste Zuschauerzahl in Europa bei einem Freundschaftsspiel
10. 45.867 Mönchengladbach Borussia-Park Frankreich  Frankreich 5. Juli 2011 WM-Gruppenspiel
11. 45.619 London, ENG Wembley-Stadion England  England 23. November 2014 Freundschaftsspiel [5]
12. 44.825 Frankfurt am Main Commerzbank-Arena Brasilien  Brasilien 22. April 2009 Freundschaftsspiel Europarekord bis zum 26. Juni 2011
13. 44.211 Birmingham, USA Legion Field Japan  Japan 21. Juli 1996 OS-Gruppenspiel 1. olympisches Fußballspiel der Frauen
14. 41.301 Solna, SWE Friends Arena Norwegen  Norwegen 28. Juli 2013 EM-Finale Höchste Zuschauerzahl bei einem EM-Spiel der Frauen
15. 39.800 Hangzhou, China Hangzhou-Dragon-Stadion Japan  Japan 17. September 2007 WM-Gruppenspiel
16. 37.475 São Paulo, Brasilien Arena Corinthians Australien  Australien 6. August 2016 OS-Gruppenspiel Doppelveranstaltung mit dem Spiel Kanada – Simbabwe
17. 35.200 Wuhan, China Wuhan-Sports-Center-Stadion Korea Nord  Nordkorea 22. September 2007 WM-Viertelfinale
18. 31.000 Shanghai, China Shanghai-Hongkou-Fußballstadion Brasilien  Brasilien 30. September 2007 WM-Finale
19. 28.367 Augsburg impuls arena Vereinigte Staaten  USA 29. Oktober 2009 Freundschaftsspiel Stadion erstmals ausverkauft
20. 28.319 Birmingham, USA Legion Field Brasilien  Brasilien 26. Juli 1996 OS-Gruppenspiel
21. 28.098 Shanghai, China Shanghai-Hongkou-Fußballstadion Argentinien  Argentinien 10. September 2007 WM-Eröffnungspiel
22. 28.000 Washington, D.C., USA Robert F. Kennedy Memorial Stadium Norwegen  Norwegen 23. Juli 1996 OS-Gruppenspiel
23. 27.730 Shanghai, China Shanghai-Hongkou-Fußballstadion England  England 14. September 2007 WM-Gruppenspiel
24. 27.623 Portland, USA PGE Park Vereinigte Staaten  USA 6. Oktober 2003 WM-Halbfinale
25. 26.976 Shanghai, China Shanghai-Hongkou-Fußballstadion Brasilien  Brasilien 18. August 2008 OS-Halbfinale
26. 26.338 Piräus, Griechenland Karaiskakis-Stadion Mexiko  Mexiko 17. August 2004 OS-Gruppenspiel
27. 26.191 Winnipeg, Kanada Winnipeg Stadium Thailand  Thailand 15. Juni 2015 WM-Gruppenspiel Doppelveranstaltung mit dem Spiel China – Neuseeland
28. 26.137 Carson, USA Home Depot Center Schweden  Schweden 12. Oktober 2003 WM-Finale
29. 26.067 Wolfsburg Volkswagen Arena Japan  Japan 9. Juli 2011 WM-Viertelfinale
30. 25.882 Solna Friends Arena Schweden  Schweden 6. April 2019 Freundschaftsspiel
31. 25.301 Rennes Roazhon Park Schweden  Schweden 29. Juni 2019 WM-Viertelfinale

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 4:0 gegen Slowenien: Siebter Sieg im siebten Spiel. In: dfb.de. Deutscher Fußball-Bund, 10. April 2014, abgerufen am 15. September 2014.
  2. Zudem schoss eine Italienerin über das Tor
  3. Der DFB nennt Riise als Torschützin, der NFF Ingrid Camilla Fosse Sæthre (dfb.de: Norwegen - Deutschland 1:3 (0:1), fotball.no: Kampfakta Norge - Tyskland 1 - 3)
  4. Die FIFA nennt Washington, D.C. als Spielort
  5. Die Zuschauerzahl wurde wegen Bauarbeiten an der Londoner U-Bahn auf 55.000 begrenzt.