Det Kongelige Teater

Theater in Kopenhagen

Det Kongelige Teater (dt. Königlich Dänisches Theater) ist das dänische Staatstheater in Kopenhagen. Seit 1748 liegt es an der guten Stube der Stadt, Kongens Nytorv. Det Kongelige Teater besteht aus den vier Abteilungen Schauspiel, Oper, Ballett und Konzert.

Königliches Theater am Kongens Nytorv
Verbindungsbau zur Neuen Bühne des Königlichen Theaters von 1931, spöttisch-liebevoll «Starenkasten» getauft

Oper, Ballett und Konzert bilden eine eigene Einheit als Königlich Dänische Nationaloper. Das Orchester dieser Institution, die Königliche Kapelle Kopenhagen, wurde 1448 anlässlich der Krönung Christians I. erstmals urkundlich erwähnt und gilt damit als ältestes Orchester Europas.

Hauptgebäude Bearbeiten

Das Gebäude wurde nach den Plänen des dänischen Architekten Vilhelm Dahlerup (1836–1907) ausgeführt. Die Grundsteinlegung am Kongens Nytorv erfolgte am 18. Oktober 1872, die Einweihung fand am 15. Oktober 1874 statt. Bereits die Vorgängerbauten hatten sich an diesem Platz befunden. Der Zuschauerraum fasst 1.600 Besucher und besitzt zudem eine Loge für die königliche Familie. Das Theatergebäude hatte nur eine einzige Bühne, 1931 erfolgte der Anbau einer kleineren zweiten Bühne.

Der Eingang zum Hauptgebäude wird eingerahmt von überlebensgroßen Statuen der dänischen Nationaldichter Adam Oehlenschläger (1779–1850, von Herman Wilhelm Bissen) und Ludvig Holberg (1684–1754, von Theobald Stein).

Bühnen Bearbeiten

Um für alle Sparten ausreichend Spielraum und moderne bühnentechnische Möglichkeiten zu schaffen, wurden 2005 ein neues Opernhaus und 2008 ein neues Schauspielhaus errichtet. Das alte Theater (Gamle scene) wird weiterhin genutzt, hauptsächlich für das Ballett und kleinere Opernproduktionen.

 
Skuespilhuset (2012)
  • 1874 Hauptgebäude (Gamle scene, Alte Bühne)
  • 1931 Anbau der Neuen Bühne (Nye Scene), auch unter dem Namen Starenkasten (Stærekassen), bis 2008 bespielt
  • 1969 bis 1985 wurde in der Ny Østergade die Komödie (Comediehuset) für experimentelle Aufführungen genutzt
  • 2005 Eröffnung der neuen Königlichen Oper auf der Insel Holmen
  • 2008 wurde das neue Schauspielhaus (Skuespilhuset) an der Kvæsthusbro eröffnet

Künstlerische Leitung Bearbeiten

Die vier künstlerischen Sparten leiten:

Das Theater untersteht dem dänischen Kulturministerium.

Trivia Bearbeiten

Das Königliche Theater ist einer der Schauplätze in der 1976 entstandenen dänischen Filmkomödie Die Olsenbande sieht rot von dem Regisseur Erik Balling.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Kasper Holten named the next CEO of the Royal Danish Theatre. In: Íslenska Óperan. 23. April 2018, archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 15. Juli 2020; (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/opera.is
  2. Trine Munk-Petersen: Erfaren teatermand bliver ny direktør for Østre Gasværk Teater og Republique. In: Berlingske. 4. Mai 2017; (dänisch).
  3. Biografie Morten Kirkskov. In: Königliches Theater Kopenhagen. 2020; (dänisch).
  4. Biografie Sven Müller (Memento vom 24. November 2013 im Webarchiv archive.today) auf: Königliches Theater Kopenhagen (englisch)
  5. Sven Müller. In: Den Store Danske. 7. Mai 2020; (dänisch).
  6. Katy Wright: John Fulljames to take Royal Danish Theatre post. In: Rhinegold. 10. April 2017; (englisch).
  7. Kurzvita Michael Boder. In: Königliches Theater Kopenhagen. 2020; (dänisch).
  8. Katy Wright: Royal Danish Opera appoints Alexander Vedernikov as chief conductor. In: Rhinegold. 25. November 2016; (englisch).

Koordinaten: 55° 40′ 46,7″ N, 12° 35′ 9,6″ O