Deseo (Film)

Film (2013)

Deseo ist ein Film von Antonio Zavala Kugler. Er basiert auf Arthur Schnitzlers Bühnenstück Reigen aus dem Jahr 1897. Uraufgeführt wurde der Film am 13. September 2013.[1]

Film
Deutscher TitelDeseo
OriginaltitelDeseo
ProduktionslandMexiko
OriginalspracheSpanisch
Erscheinungsjahr2013
Länge97 Minuten
Stab
RegieAntonio Zavala Kugler
DrehbuchAntonio Zavala Kugler
ProduktionAnna Roth
KameraEsteban de Llaca
SchnittRoberto Bolado
Besetzung

InhaltBearbeiten

Die Geschichte ist eine Darstellung aristokratischer Dekadenz, die Parallelen zieht zwischen dem Wien des 19. Jahrhunderts und dem heutigen Mexiko. Sie skizziert die Beziehungen zwischen allen Schichten der Gesellschaft als humorvollen Reigen sexueller Begegnungen. Werkgetreu zeichnet der Film Leidenschaft, Lust, Machtgier, Verführung und Ernüchterung aller Gesellschaftsschichten nach und nimmt gleichzeitig (schein)heilige Vorstellungen von Prüderie und Heuchelei auf die Schippe.

Während Schnitzlers Stück „die unerbittliche Mechanik des Beischlafs“[2] darstellt, ohne diesen selbst je zu zeigen, hat der Film eine ästhetisch-erotische Note. Diese ist zwar durchweg präsent, steht jedoch auch für andere Begehren auf verschiedensten Ebenen.

Zavala Kugler verknüpft die unterschiedlichen Handlungen und Charaktere im Reigen. Die Auswahl der Musik unterstreicht nicht nur die Geschehnisse im Film, sondern nimmt teilweise einen so starken Charakter an, dass sie sich ins Ensemble der Darsteller einreiht.

HandlungBearbeiten

RezeptionBearbeiten

Der Film wurde beim 21. San Diego Latino Film Festival mehrfach aufgeführt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deseo, cinepremiere.com.mx
  2. Jenny Hoch: [1], Der Spiegel, 8. März 2009
  3. Deseo beim San Diego Latino Film Festival