Hauptmenü öffnen

Der Marsch zum Führer ist ein deutscher Propaganda- und Lehrfilm[1] aus dem Jahr 1940. Der Film zeigt den Marsch der Hitlerjugend (HJ) zum Reichsparteitag der Nationalsozialisten nach Nürnberg. Anders als die früheren Dokumentarfilme der Parteitage von Leni Riefenstahl konzentriert er sich nicht auf den Parteitag selbst oder auf Adolf Hitler, der erst am Ende des Filmes kurz gezeigt wird. Stattdessen folgt er dem Weg der HJ von den verschiedenen Teilen Deutschlands in ihrer Reise quer durchs Land.

Filmdaten
OriginaltitelDer Marsch zum Führer
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1940
Länge45 Minuten
Stab
ProduktionDeutsche Filmherstellungs- und -verwertungs-GmbH, Berlin (DFG)
Besetzung

Der Film erhielt die Prädikate „staatspolitisch wertvoll“, „künstlerisch wertvoll“, „volksbildend“ und „jugendwert“. Regisseur und Drehbuchautor konnten nicht festgestellt werden.[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erwin Leiser: „Deutschland, erwache!“ Propaganda im Film des Dritten Reiches. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1968, S. 151.