Der Mann, der sich selber sucht

Film von Géza von Cziffra (1950)

Der Mann, der sich selber sucht ist ein deutscher Spielfilm. Premiere des Filmes war am 18. August 1950. Der Film wurde an der Côte d’Azur, den Bayerischen Alpen und der Reeperbahn gedreht. Der Film wurde von den Brüdern und Textilunternehmern Peter und Michael Margaritoff finanziert.

Filmdaten
OriginaltitelDer Mann, der sich selber sucht
ProduktionslandDeutschland
Originalsprachedeutsch
Erscheinungsjahr1951
Länge84 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieGéza von Cziffra
DrehbuchGéza von Cziffra
Rudolf Köller
ProduktionMichael Margaritoff
MusikMichael Jary
KameraWilly Winterstein
SchnittAlice Ludwig
Besetzung

HandlungBearbeiten

Ein Juwelendieb wird von der Polizei gesucht. Anschließend heiratet er heimlich die Amerikanerin Victoria Miller. Ein Liebhaber seiner Frau kommt ihm auf die Schliche und kann ihn zur Strecke bringen.[1]

KritikBearbeiten

stoer.de meint, dass der Film ein Lichtblick unter den vielen belanglosen Streifen ist.[2][3]

Filmdienst hält den Film für ein zweitrangiges Krimilustspiel.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Der Mann, der sich selber sucht. Abgerufen am 31. Dezember 2019.
  2. Der Mann, der sich selber sucht. In: DamalsKino. 17. April 2013, abgerufen am 31. Dezember 2019 (deutsch).
  3. ČSFD.cz. Abgerufen am 31. Dezember 2019.