Der Herzensbrecher

Film von Lloyd Bacon (1941)

Der Herzensbrecher (Originaltitel: Affectionately Yours) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1941. Unter der Regie von Lloyd Bacon sind Merle Oberon, Dennis Morgan und Rita Hayworth in den Hauptrollen zu sehen.

Film
Deutscher Titel Der Herzensbrecher
Originaltitel Affectionately Yours
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1941
Länge 88 Minuten
Stab
Regie Lloyd Bacon
Drehbuch Edward Kaufman,
Fanya Foss,
Aleen Leslie
Produktion Mark Hellinger,
Hal B. Wallis
Musik Heinz Roemheld
Kamera Tony Gaudio
Schnitt Owen Marks
Besetzung

HandlungBearbeiten

Richard „Rickey“ Mayberry ist ein vielbeschäftigter Zeitungsreporter, der die ganze Welt bereist. Obwohl er verheiratet ist, hindert ihn dieser Umstand nicht daran, mit attraktiven Frauen zu flirten. Seine neueste Begleiterin ist seine Kollegin Irene Malcolm, und er erzählt ihr die gleiche Geschichte, die er jeder anderen auch erzählt, um nicht von Heirat sprechen zu müssen: Er lebe zwar von seiner Ehefrau Sue getrennt, doch wolle diese partout nicht in eine Scheidung einwilligen. Als er jedoch ein Telegramm erhält, in dem seine Frau ihm mitteilt, dass sie sich wider Erwarten tatsächlich von ihm scheiden lassen will, eilt er umgehend ins heimische New York, um sie für sich zurückzugewinnen. Sue indes plant, nach ihrer Scheidung den gutaussehenden Owen Wright zu heiraten. Dieser wiederum ist verwirrt, dass Sue immer noch Interesse an ihrem Nochehemann zu haben scheint.

Mit Hilfe der cleveren Irene versucht Rickey, Sue eifersüchtig zu machen. Irene wurde jedoch von ihrem und Rickeys Chef Mr. Phillips angehalten, dafür zu sorgen, dass Rickey seiner Ehe endlich ein Ende bereitet, damit er sich wieder voll und ganz auf seine Arbeit als Reporter konzentrieren kann. Nachdem Irene ganze Arbeit geleistet hat, wird ihr jedoch klar, dass Rickey und Sue zusammengehören, und sie möchte beiden nicht länger im Weg stehen. Nach mehreren Missverständnissen finden die beiden Eheleute wieder zusammen, als Rickey vorgibt, einen Verkehrsunfall gehabt zu haben, und verletzt im Krankenhaus liegt. Sue durchschaut zwar seine Show, vergibt ihm jedoch ein weiteres Mal, tat er es doch aus Liebe zu ihr.

HintergrundBearbeiten

Der Chef von Warner Brothers, Jack L. Warner, lieh Rita Hayworth für diesen Film ein zweites Mal von Columbia Pictures aus, nachdem er von ihrer Darbietung in dem von seinem Studio produzierten Film Schönste der Stadt (1941) sehr angetan gewesen war.[1]

Nach Vom Winde verweht (1939) war Der Herzensbrecher ein weiterer Film, in dem die beiden afroamerikanischen Schauspielerinnen Hattie McDaniel und Butterfly McQueen gemeinsam als Hauspersonal vor der Kamera standen. Zudem zeigt der Film drei zukünftige Warner-Brothers-Stars in Statistenrollen: Faye Emerson als Krankenschwester, Alexis Smith als Brautjungfer und ihr späterer Ehemann Craig Stevens als Wärter.[2]

KritikenBearbeiten

Die Kritiker zeigten sich wenig angetan vom Drehbuch und der Regie des Films. Für das Lexikon des internationalen Films war der Der Herzensbrecher eine „[l]eichtgewichtige Komödie mit einigen grotesken Zügen“, die darüber hinaus „nicht sonderlich inspiriert nach gängigem Hollywood-Rezept in Szene gesetzt“ sei.[3] Bosley Crowther von der New York Times fand, dass es „mehr als unfair“ wäre, „die Darsteller für die Schäbigkeit des Films verantwortlich zu machen“, die eigentlich „dem miserablen Skript und der behäbigen Regie von Lloyd Bacon“ geschuldet sei.[4] „Beim Versuch, den Film unbeschwert und lustig zu gestalten“, sei Regisseur Lloyd Bacon „in einer Welt voller Langeweile“ gelandet, befand auch Weekly Variety. Rita Hayworth sei als Reporterin, die sich in Morgan verliebt, „innerhalb der Besetzung bei weitem am besten“.[5]

Hal Erickson vom All Movie Guide zufolge biete Der Herzensbrecher „das Spektakel, wie sich die glamouröse Merle Oberon und die umwerfende Rita Hayworth um die besten Kamerapositionen rangeln und dabei gewissermaßen die männlichen Darsteller, Dennis Morgan und Ralph Bellamy, nahezu von der Leinwand schubsen!“ Daneben seien allenfalls die Nebendarsteller, Hattie McDaniel und Butterfly McQueen, zwei Jahre nach ihrem Einsatz in Vom Winde verweht „von Interesse“.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John Kobal: Rita Hayworth: The Time, The Place and the Woman. W. W. Norton, New York 1977, S. 87.
  2. Gene Ringgold: The Films of Rita Hayworth. Citadel Press, Secaucus 1974, S. 121.
  3. Der Herzensbrecher. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 2. Mai 2019.
  4. “To hold the players in any way responsible for the shabbiness imposed by the wretched script and the ponderous direction of Lloyd Bacon would be grossly unfair.” Bosley Crowther in The New York Times zit. nach Gene Ringgold: The Films of Rita Hayworth. Secaucus, NJ: Citadel Press, 1974, S. 121.
  5. “In trying to make the picture light and funny, director Lloyd Bacon lands in a field of corn and boredom […]. Rita Hayworth, as the newspaperwoman in love with Morgan, is by far the best of the cast.” Weekly Variety zit. nach Gene Ringgold: The Films of Rita Hayworth. Citadel Press, Secaucus 1974, S. 121.
  6. Affectionately Yours offers the spectacle of glamorous Merle Oberon and gorgeous Rita Hayworth jockeying for the best camera positions, virtually pushing male leads Dennis Morgan and Ralph Bellamy right off the screen! […] Of interest is the supporting-cast presence of Hattie McDaniel and Butterfly McQueen.” Hal Erickson: Affectionately Yours bei AllMovie (englisch)